Zero-hour contract

 


Es gibt kein Gesetz, welches eine solche Vorschrift formuliert. Und auch im Kündigungsschutz macht das Gesetz für eine geringfügige Beschäftigung keinen Unterschied.

Inhaltsverzeichnis


Daraus ergeben sich je nach nationalem Recht verschiedene sozialversicherungsrechtliche und steuerrechtliche Besonderheiten. In Deutschland spricht man auch von einem Minijob oder einem Euro-Job. Geringfügig Beschäftigte sind nach deutschem Recht in dieser Beschäftigung in der gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung nicht versicherungspflichtig. Daraus folgt aber kein Krankenversicherungsschutz für den Arbeitnehmer.

Die wöchentliche Arbeitszeit und die Anzahl der monatlichen Arbeitseinsätze sind dabei seit 1. Übt sie neben einer versicherungspflichtigen Beschäftigung eine geringfügige Beschäftigung bei einem anderen Arbeitgeber aus, so werden die Entgelte dieser geringfügig entlohnten Beschäftigung nicht zusammengerechnet mit der Folge, dass diese Zweitbeschäftigung lediglich den pauschalen Abgaben unterliegt.

Jede weitere geringfügige Beschäftigung neben einer bestehenden und für sich gesehenen versicherungspflichtigen Beschäftigung führt jedoch zur Versicherungspflicht in der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung. Arbeitsentgelt sind alle laufenden oder einmaligen Einnahmen aus einer Beschäftigung, gleichgültig, ob ein Rechtsanspruch auf die Einnahmen besteht, unter welcher Bezeichnung oder in welcher Form sie geleistet werden und ob sie unmittelbar aus der Beschäftigung oder im Zusammenhang mit ihr erzielt werden.

Die Einhaltung der Entgeltgrenze ist bei jeder Veränderung in den Verhältnissen, die von Dauer ist, zu prüfen. Dies gilt auch immer dann, wenn die Entgeltgrenze durch Aufnahme einer weiteren geringfügigen Beschäftigung überschritten wird. Bei einer kurzfristigen Beschäftigung sind grundsätzlich keine Sozialabgaben zu leisten, jedoch hat der Arbeitgeber die Umlagen U1, U2 sowie Insolvenzgeldumlage abzuführen. Januar den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen. Bei der Beurteilung, ob Sozialabgabenfreiheit besteht, werden alle kurzfristigen Beschäftigungen eines Kalenderjahres zusammengezählt.

Wird innerhalb einer kurzfristigen Beschäftigung beschlossen, eine der zeitlichen Grenzen in Zukunft zu überschreiten, wird diese Beschäftigung nicht erst ab dem Überschreiten des Zeitlimits, sondern ab dem Beschluss sozialabgabenpflichtig. Wird also nach 40 geleisteten Arbeitstagen die Tage-Befristung aufgehoben oder darüber hinaus verlängert, so tritt ab dem Eine Verrechnung mit einer unter Umständen gleichzeitig ausgeübten geringfügig entlohnten Beschäftigung bei einem anderen Arbeitgeber findet nicht statt.

Für eine kurzfristige Beschäftigung ist anders als bei einer geringfügig entlohnten Beschäftigung kein Einkommenslimit gegeben. Ein kurzfristig Beschäftigter darf über Euro im Monat verdienen, solange die zwei Monate- bzw. Januar gelten drei Monate, bzw. Januar geltenden Rechtslage rentenversicherungspflichtig, [13] jedoch hat der Beschäftigte die Möglichkeit, sich auf Antrag von der Versicherungspflicht befreien zu lassen.

Die Befreiung gilt für die gesamte Dauer, in der das geringfügig entlohnte Beschäftigungsverhältnis ausgeübt wird und für alle anderen zeitgleich ausgeübten geringfügig entlohnten Beschäftigungsverhältnisse. Geringfügige Beschäftigungen als kurzfristige Beschäftigungen sind nicht rentenversicherungspflichtig. Altersvollrentner können mit Einführung des Flexirentengesetzes zum 1.

Juli [14] auf ihre Versicherungsfreiheit in der Rentenversicherung verzichten und ab dem 1. Juli des Folgejahres weitere die Rente erhöhende Rentenansprüche erwerben. Der Arbeitgeber trägt den Beitrag zur gesetzlichen Unfallversicherung, sowie pauschale Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung. Trotzdem ist der Arbeitnehmer als geringfügig Beschäftigter nicht krankenversichert, so dass er sich selbst um einen Krankenversicherungsschutz kümmern muss.

Der Minijobber kann deshalb — sofern er nicht über weiteres relevantes Einkommen verfügt — familienversichert sein. Die Arbeitgeber müssen geringfügige Beschäftigungsverhältnisse wie andere Beschäftigungsverhältnisse der Sozialversicherung melden. Daneben müssen auch die Entgelte von geringfügig Beschäftigten bei der Unfallversicherung gemeldet werden.

Der Arbeitgeber eines geringfügig entlohnten Beschäftigten hat neben den Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung die Umlagen nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz zu tragen. Die vom Arbeitgeber im gewerblichen Bereich bzw. Dabei werden jeweils zum Juli die Beiträge des vergangenen Halbjahres durch die Bundesknappschaft eingezogen. Nur beim Haushaltsscheck bleiben für die Frage, ob das Haushaltsscheckverfahren angewendet werden kann, Zuwendungen unberücksichtigt, die nicht in Geld gewährt werden [20] ; das betrifft beispielsweise freie Kost und Logis.

Werden Sachbezüge neben den Barbezügen gewährt, unterliegen die Sachbezüge dem Lohnsteuerabzug nach allgemeinen Regelungen, ggf. Der Verzicht kann nicht für die Vergangenheit und bei mehreren geringfügigen Beschäftigungen nur einheitlich erklärt werden und ist für die Dauer der Beschäftigungen bindend. Der Arbeitgeber hat den Antrag der Minijobzentrale zu melden. Widerspricht diese dem Antrag nicht innerhalb eines Monats nach der Meldung, ist der Befreiungsantrag genehmigt.

Ein gesonderter Befreiungsbescheid wird nicht erteilt. Personen, die am Sie können durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Arbeitgeber auf die Versicherungsfreiheit verzichten. Bei dem Anteil der rentenversicherungspflichtigen Minijobs mit einem Beschäftigungsbeginn ab dem 1. Januar waren am Juni 22,6 Prozent der Minijobber im gewerblichen Bereich und 21 Prozent der Minijobber in Privathaushalten rentenversicherungspflichtig beschäftigt.

Mehr als drei Viertel der Beschäftigten hatte sich somit von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen. Aufgrund des versicherungsfreien Entgelts erwirbt der Minijobber nur anteilig Wartezeitmonate [22] , die grundsätzlich bei allen Wartezeiten Mindestversicherungszeiten angerechnet werden.

Auch das erzielte Arbeitsentgelt wird bei der Berechnung der Rente nur anteilig berücksichtigt. Bereits nach der Reichsversicherungsordnung RVO von konnten vorübergehende Dienstleistungen in der Kranken- und Invalidenversicherung versicherungsfrei bleiben [25]. Später gab es Grenzen für die Versicherungsfreiheit von Aushilfstätigkeiten von bis zu drei bzw. Januar wurde die Höchstdauer bei kurzfristigen Beschäftigungen auf zwei Monate reduziert, zum 1.

Daher ergab sich für den Beschäftigten kein Anspruch gegenüber der Sozialversicherung. Mehrere geringfügige Arbeitsverhältnisse waren zusammenzurechnen, so dass dann diese Grenzen überschritten wurden und keine geringfügige Beschäftigung mehr vorlag. Januar die Geringfügigkeitsgrenze des monatlichen Entgelts auf DM festgelegt. Geringfügig entlohnte Beschäftigungen waren weiterhin sozialversicherungsfrei. Die Sozialversicherungsfreiheit geringfügiger Beschäftigungen, die neben einer versicherungspflichtigen Beschäftigung als Nebenjob ausgeübt wurden, fiel weg.

April erneut geändert. Die Ausübung einer geringfügig entlohnten Beschäftigung neben einer versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung wurde wieder möglich. Der Arbeitgeber zahlt die Differenz zum Gesamtbeitrag. Die Insolvenzgeldumlage wurde nicht erhoben.

Durch das Gesetz zu Änderungen im Bereich der geringfügigen Beschäftigung [39] wurde zum 1. Wer bereits am Wie zuvor können diese Beschäftigten auf die Versicherungsfreiheit in der Rentenversicherung verzichten.

Beschäftigte, die am Werden die Voraussetzungen für eine Familienversicherung in der Krankenversicherung erfüllt, entfiel die Versicherungspflicht in der Krankenversicherung jedoch sofort. Geht das Arbeitsrecht hiermit konform? Auch beim Vertrag auf Stundenbasis sind Arbeitnehmer nicht rechtlos. Hierdurch entsteht eine gewisse Planbarkeit für den Beschäftigten ; er schwebt nicht komplett in der Luft und wird womöglich noch daran gehindert, ein anderes Beschäftigungsverhältnis einzugehen, um seinen Lebensunterhalt zu finanzieren.

Im Gesetz ist festgehalten, dass bei nicht vorhandenen Angaben über eine wöchentliche Arbeitszeit gilt: Der Arbeitnehmer wird beim Minijob für mindestens 10 Stunden in der Woche beschäftigt. Erfolgte keine Einigung hinsichtlich der täglichen Arbeitszeit , ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, den Mitarbeiter für jeweils drei zusammenhängende Stunden zu beschäftigen und hierfür eine angemessene Vergütung zu zahlen. Ebenfalls gibt es Regeln bezüglich der Arbeitsorganisation beim Arbeitsvertrag auf Stundenbasis.

Vom Angestellten kann nur verlangt werden zu arbeiten, wenn dieser spätestens vier Tage vor dem geplanten Arbeitseinsatz hierüber informiert wird. Sollte ein Tarifvertrag zur Anwendung kommen, darf dieser auch geringere Fristen vorsehen. Bewerben Sie sich beispielsweise in einer Bäckerei, als Beikoch oder Kassiererin, kann es sein, dass Sie ein solches oder ähnliches Dokument vorgelegt bekommen.

Achten Sie darauf, dass es sich bei dem von uns kostenlos zur Verfügung gestellten Arbeitsvertrag auf Stundenbasis um eine Vorlage handelt. Sie sollte nicht eins zu eins ohne Anpassung an die individuellen Bedürfnisse übernommen, sondern vorher sorgfältig geprüft werden. Arbeitsvertrag für Minijob auf Stundenbasis. Nirgends wird erwähnt, was eigentlich mit Arbeit an Sonn- und Feiertagen passiert und welche Ansprüche entstehen.

Eventuell werden wir noch einen eigenen Text zur Thematik verfassen. In einigen Ratgebern wird die Problematik jedoch bereits ansgesprochen. Ich hätte gern mal gewusst ob beim ,-Euro Job wenn der Arbeitgeber keinen Arbeitseinsatz für mich hat Ich Lohnfortzahlung bekomme. Ich bin Frührentner und habe einen ,-Euro Arbeitsvertrag. Kann im Internet leider keine Antwort darauf finden. Liegt ein fester Lohn vor, der jeden Monat konstant gezahlt wird, besteht möglicherweise ein Anspruch auf Lohnfortzahlung.

Anders sieht es aus, wenn Sie flexibel auf Stundenbasis bezahlt werden. In diesem Fall erhalten Sie nur für die Stunden Lohn, die die auch tatsächlich ableisten. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall bei einem Anwalt. Angenommen, der Arbeitvertrag sieht eine Mindestwochenarbeitszeit nicht vor, dann gilt doch gem. Ruft der Arbeitgeber diese 10 Std. Darf der Arbeit Geber die Dienst Pläne einfach ändern ohne mich darüber zu informieren?

Andernfalls kann nicht sichergestellt werden, dass Sie zu der veränderten Zeit auch im Betrieb anwesend sind. Ich habe da mal eine Frage unzwar hat ein Freund von mir vor ein paar Tagen seinen befristeten Arbeitsvertrag erhalten, allerdings empfinde ich das Brutto Gehalt ziemlich gering.

Ich weiss nicht ob meine Berechnung für den Stundenlohn bei einem Gehalt stimmen, man soll wohl die 40 Arbeitsstunden wöchentlich x 13 Wochen: Jetzt meine Frage, rechnet man den Stundenlohn bei einem Gehalt auf Basis eines befristeten Arbeitsvertrages so aus, oder geht man in dem Fall evtl. Vielen Dank im Voraus. Sollte der Bruttolohn unterhalb des Mindestlohns liegen, sollten Sie einen Anwalt für Arbeitsrecht hinzuziehen. Danke für ein kurzes Feedback. Diese Ausführung machen mal wieder deutlich, wie schwer es ist, als Kleinunternehmer überhault Personal einzusetzen.

Wir führen Veranstaltungen für Kindergeburtstage durch. Als bis zu Euro-Jober einzustellen, scheint nun auch nicht möglich zu sein, da wir nicht abschätzen können, ob nun 2 Stunden im Monat anfallen oder 10 Stunden.

Wir würden gerne ordnentlich anmelden, müssten dann aber die Stunden schon im Arbeitsvertrag fixieren wenn ich obige Asuführungen richtig verstanden habe. Welcher Weg erscheint für ein Unternehmen da sinnvoll, das noch unter die Kleinstunternehmerreglung fällt, flexibel auf Aufträge reagiieren will, aber auch nicht Gefahr laufen möchte, in eine jurististische Zwickmühle zu geraten.

Wie muss eigentlich die Rufbereitschaft beim Minijob, bei welcher man sich in unmittelbarer Nähe des Arbeitsortes aufzuhalten hat, vergütet werden?

Nur die tatsächlich geleistete Arbeitszeit inkl. Hallo, ich habe 2 Fragen betreffend der Lohnfortzahlung im Krankeitsfall und des Urlaubsanspruch. Ich bin als Aushilfe auf max. Habe ich in diesem Fall Anspruch auf Lohnfortzahlung, wenn ich krankgeschrieben bin? Oder bekomme ich dann in dem betreffenden Monat einfach weniger Gehalt, weil ich weniger Stunden geleistet habe? Oder muss ich, wenn ich Urlaub mache und bei meinem durchschnittlichen Monatsgehalt von ,- Euro bleiben will, die Stunden vorher rausarbeiten?

Auch bei einem Minijob haben Sie einen Urlaubsanspruch. Dieser ergibt sich aus den Tagen, die Sie pro Woche im Unternehmen arbeiten. Bei fünf Arbeitstagen pro Woche ist dies ein gesetzlicher Urlaubsanspruch von 20 Tagen. Hallo Team, ich hänge mich mal hier dran, weil ich ähnliche Fragen habe und glaube, dass auch die Fragen von Kirstin hallo Kirstin noch nicht vollständig beantwortet sind.

Wie also werden Urlaubstage, Krankheitstage oder auch Feiertage die auf einen Tag an dem sonst üblicherweise gearbeitet wird bezahlt, wenn pro Tag, Woche, Monat eine variable Anzahl von Stunden gearbeitet und per Stundenlohn vergütet wird? Im Arbeitsvertrag sollte eine festgelegte oder angestrebte Stundenzahl vereinbart sein.

Dann verfällt der Anspruch auf Geld für die Tage an denen man krank war oder wie muss ich mir das Vorstellen? Anspruch haben Sie nur, wenn Sie Festgehalt beziehen. Dann müssten Sie die Minusstunden, die durch Krankheit entstanden sind, auch nicht nacharbeiten. Mein AG hat mich seit 18 Tagen nicht mehr eingesetzt sonst Abruf per Anruf , also 17 Tage nichts von sich hören lassen. Nun habe ich gelesen: Ich müsste meinem AG meine Arbeit anbieten tel oder schriftlich.

Wie oft muss ich meine Arbeit anbieten? Oder — greift hier die Regel: Hallo Michael, die im Arbeitsvertrag geschlossene Vereinbarungen über Arbeit und Entlohnung regelt, wie und wann Sie zu arbeiten haben. Ich habe einen Abrufvertrag. Meine Chefin meinte das bei dieser Art Vertrag grundsätzlich kein Anspruch auf Lohnfortzahlung besteht. Nur mal angenommen ich müsste ins Krankenhaus oder ähnliches, dann würde kein Geld verdienen?

Hallo Birgit, wenn in einem Minijob nur die geleistete Arbeit vergütet wird, besteht auch keine Pflicht auf Lohnfortzahlung bei Krankheit. Diese Aussage ist so nicht korrekt bzw. Wenn ich beispielsweise in der Woche bzw.

Hallo, ich habe zwei Fragen: Aushilfen arbeiten auf stundenbasis, was kann der Arbeitgeber tun, wenn Krankmeldungen eingereicht werden, muss er da Lohnfortzahlung leisten? Es sind viele Springer tätig, die keine feste wöchentliche Arbeitszeit haben.

Wie soll in so einem Fall geplant werden bzw. Aushilfe beantragt für eine kurzreise in 3 Monaten zwei tage urlaub. Ein gesetzlicher Urlaubsanspruch besteht jedoch auch für Aushilfen. Hallo Ursula, Urlaub mit fortgesetztem Entgeld ist auch für Minijobber möglich. Jedoch nur wenn feste Arbeitszeiten vereinbart sind, aus denen sich das Entgeld ergibt.

In meinem Arbeitsvertrag steht: Ich werde also nach Stunden abgerechnet. Was ist, wenn ich krank werde — habe ich dann keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung weil ja keine Arbeitszeit festgelegt wurde und wie verhält es sich dann mit Urlaub bei mir mit der Lohnfortzahlung?

Rahmenbedingungen im Arbeitsvertrag sind knifflig. Prinzipiell gilt für Urlaubs-, Krankheits- und Feiertage, dass die Stunden bezahlt werden müssen, die der Arbeitnehmer normalerweise in diesem Zeitraum gearbeitet hätte. Was im Einzelfall jedoch konkret darunter zu verstehen ist, unterscheidet sich von Arbeitgeber zu Arbeitgeber.

Ich arbeite in zwei Schichten in einem Unternehmen. Begründung ist, weil mir das im Hauptjob bereits gezahlt wird. Krankengeld wird von der Krankenkasse, nicht vom Arbeitgeber bezahlt. Wenn Sie die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall meinen,so steht Ihnen diese prinzipiell auch im Neben- bzw.

Minijob zu und wird bis zu 6 Wochen vom Arbeitgeber gezahlt. Auch Lohnfortzahlungen für Feiertage müssen im Neben- bzw. Wie es sich verhält, wenn die Beschäftigungen beim gleichen Arbeitgeber geleistet werden, darüber können wir Ihnen leider keine Auskunft geben.

Bitte wenden Sie sich an einen Anwalt für Arbeitsrecht. Das Thema Lohnfortzahlung im Krankheitsfall bei einer Beschäftigung auf Stundenbasis wird von Ihnen doch scheinbar unterschiedlich beantwortet.

Für sechs Wochen erhält der Arbeitnehmer seine reguläre Arbeitsvergütung weiter. November antworteten Sie allerdings: Vielen Dank für eine Aufklärung. Sie kann aber nur an festgelegten Arbeitszeiträumen bemessen werden. Auf dieser Grundlage kann die Lohnfortzahlung berechnet und damit auch gezahlt werden.

Die Antwort vom November bezog sich auf einen Fall, in dem keine feste Arbeitszeit im Arbeitsvertrag geregelt ist. Ohne geregelte Arbeitszeit fehlt die Berechnungsgrundlage für die Lohnfortzahlung, womit die Pflicht zur Lohnfortzahlung in der Regel entfällt. Ich mache ein Eurojob seid 2 Monaten und keinen Einsatz. Was kann ich tun, wie bekomm ich Geld bzw. Wenn Sie nicht sicher sind, ob sich Ihr Arbeitgeber richtig verhält, erkundigen Sie sich bei einem Anwalt.

Der Arbeitsvertrag für meinen Minijob auf Abruf enthält keine Mindeststundenanzahl. Lassen Sie dies von einem Anwalt überprüfen. Hallo ich arbeite bei einer Reinigungsfirma 5 Tage Woche 2 Stunden täglich da jetzt der Lohn erhöt wird bleibe ich bei 20 Tagen im Monat unter Euro aber bei 22 Arbeitstagen komme ich über Euro im Monat mein Jahresverdienst bleibt aber unter Euro im Jahr.

Da es unterschiedliche Monate gibt von 20 bis 23 Arbeitstage ist meine Frage handelt es sich dann noch um ein Minijob Mfg Kerstin. Bin jetzt 1 Woche Krankgeschrieben. Wie sieht es mit der Bezahlung aus?? Ich arbeite jede Woche zu den gleichen festgelegten Zeiten. Leider konnte ich krankheitsbedingt 4 Wochen nicht arbeiten, die AU Bescheinigung habe ich meinem Arbeitgeber vorgelegt.

Ich habe nun für diesen Zeitraum kein Geld bekommen, ist das rechtens? Habe ich keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung? Wenden Sie sich an einen Anwalt, um zu prüfen, ob Ihr Arbeitgeber sich hier richtig verhält. Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit richten sich nach betrieblichen Einteilungen.

Wie viel Urlaub steht mir tatsächlich zu? Ich bin seit Habe ich Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall? Ich war im Dezember das letzte mal Arbeiten habe bis jetzt keine Kündigung muss er mir weiter Lohn zahlen? Er hat mir nur eine Abmeldung zur Sozialversicherung gegeben. Die reicht aber fürs Jobcenter nicht.

Ist dies der Fall dürfen vom Arbeitnehmer nicht-selbstverschuldete Minusstunden nicht angerechnet werden. Wie es sich mit der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall bei einem Euro-Job verhält, hängt vom Arbeitsvertrag ab. Wie die Berechnung erfolgt, hängt davon ab, was im Arbeitsvertrag steht. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Urlaub. Im Rahmen einer Vorlesung müssen wir einen Businessplan erstellen.

Da kam folgende Frage auf: Ist es rein theoretisch möglich als Mindestarbeitszeit 0 Arbeitsstunden festzulegen? Ich arbeite 12 std im Monat. Steht mir dafür Urlaubsgeld zu oder Krankengeld. Wie hoch ist dann meine Krankenversicherung welches mein Arbeitgeber zahlen muss. Wie es sich genau in Ihrem Fall verhält, kann ein Anwalt für Arbeitsrecht beurteilen.

Hallo, auch ich habe noch eine Frage. Als Einzelunternehmen haben wir einen Minijober angestellt und möchten gern wissen, wenn dieser schon einen Halbtagsjob hat und sich nun als Minijober anstellen lässt, ob es bezüglich des Urlaubsanspruchs eine Absprache mit dem anderen Unternehmen geben sollte.

Oder läuft das getrennt voneinander? Des Weiteren soll ein unbefristeter Vertrag geschlossen werden im Bereich Minijob und wenn ich es richtig sehe, kann dieser gem. Frist von 4 Wochen beidseitig gekündigt werden? Muss bei solcher o. Konstellation noch etwas beachtet werden? Vielen Dank für eine Antwort! Wir empfehlen Ihnen, den Sachverhalt von einem Juristen prüfen zu lassen. Ich habe da mal eine Frage!

Werde demnächst Minijob auf Stundenbasis anfangen. Wie verhält es sich, wenn die Stundenzahl und somit auch der Lohn sich monatlich ändert? In der Regel müssen die Bedingungen des Nebenjobs so korrekt wie möglich angegeben werden. Diese Vertragsart lässt ja monatliche variable Vergütungen ausdrücklich zu.

Der Arbeitsvertrag erhält aber folgenden Passus: Angeordnete Überstunden im Rahmen des Arbeitszeitgesetzes werden auf die Sollarbeitszeit angerechnet und nur in Freizeitausgleich abgegolten. Seit Januar bis jetzt wurde in insgesamt 9 Wochen überhaupt keine Arbeitsleistung mehr abgerufen. Habe ich einen Anspruch auf Zahlung für die 9 Wochen? Mein Arbeitsgeber lehnt jeglichen Anspruch. Der Arbeitgeber muss normalerweise diese zehn Stunden pro Woche vergüten, auch wenn der Arbeitnehmer nicht tätig war.

Der Arbeitgeber teilte mir auf Anfrage folgendes mit: Diese Vertragsart lässt monatlich variable Vergütungen ausdrücklich zu. Also habe ich keinen Anspruch auf Bezahlung von mindestens 10 Stunden pro Woche? Arbeitsvertrag auf geringfügiger Basis mit monatlich variabler Vergütung. So steht es ja auch im Vertrag. Wie ist das nun zu bewerten?

Sie können sich mit Ihrem Anliegen an einen Anwalt für Arbeitsrecht wenden, der Ihre Situation angemessen bewerten kann und ggf.

Hallo, ich habe mal eine Frage. Wie ist es mit Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und Urlaubsanspruch wenn man als Minijobber angestellt ist für min. Die Tage und die Stundenzahl pro Tag ist nicht festgelegt, so dass man vollkommen flexibel ist. Nun ist es so, dass ich seit Mitte Februar nach einem Lagerbrand nicht beschäftigt werden kann. Zuvor habe ich je zwei Tage Urlaub im März und April genommen. Auch dürfen wir keine Rechtsberatung anbieten, weshalb Sie sich am besten bei einem Anwalt erkundigen.

Hallo, ich habe einen Arbeitsvertrag auf Minijobbasis. Der Lohn ist gesplittet in Minijob plus Aufwandsentschädigung, beide Anteile werden voll ausgeschöpft für eine Tätigkeit als diplomierte Sozialpädagogin in der Übermittagsbetreuung von Schulkindern mit einer wöchentlichen Arbeitszeit an allen Schultagen von 18 Stunden, das entspricht einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 14,53 Stunden im Jahr. Mein Arbeitgeber ist Kooperationspartner der Kommune und hat rückwirkend zum August einen Haustarifvertrag zusammen mit dem Betriebsrat vereinbart.

Wie bindend ist ein solcher Haustarifvertrag für die Eingruppierung in diese Entgeltordnung? Bei Zweifeln können Sie sich an einen Anwalt für Arbeitsrecht wenden, der Ihnen in solchen Belangen weiterhelfen kann. Hallo, ich habe auch eine kurze Frage. Ich bin auf Euro Minijob angemeldet, mit einer durchschnittlichen Arbeitzeit von Stunden pro Woche.

Ich habe jedoch schon zum April meine maximale Anzahl an Stunden erreicht und hätte sonst nur noch Überstunden gemacht.