Sprüche Leben

 

Auf diese Seite sind Zitate, Symbol Gedichten, Sprüche, Weisheiten, Engelverse, Engelsprüche und vieles mehr zu finden. Es ist gleichzeitig unser Archiv.

Wer seine Empfindlichkeit in Sensibilität umzuwandeln weiss, hat etwas vom Leben begriffen. Schamsoddin Mohammad Hafes, persischer Lyriker und Mystiker Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben. Wenn sie immer das tun, was sie schon immer taten, dann werden sie bekommen, was sie schon immer bekamen. Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann. Eigenartig, wie viel besorgter Ihr darüber seid, was die Leute von Euch denken als darüber, was ich über Euch denke!

Schlaue Sprüche, Zitate, Weisheiten berühmter Menschen

Zitate, die geistreichen Glückwünsche zum Geburtstag “Du bist zu schnell gerannt für das Glück. Jetzt, wo du müde bist, holt dich das Glück ein.”.

Wenn die Freunde weniger, dafür die Freundschaften tiefer werden, ist das mitunter ein Verdienst der eigenen Wertsetzung. Qualität sollten wir überall vor Quantität stellen. In Gedanken behalten wir vor allem das, was wir verstanden haben. Und das ist doch ein wahrer Schatz. Sein ist ein ständiger Entwicklungsprozess, ein ständiges Sichverändern. Licht und Schatten So wie Licht und Schatten einander ausschliessen, eben so werden alle Dinge vom Gegensatz beherrscht. Wenn unsere Welt uns als sinnlos erscheint, dann zeigt das, dass unsere Freiheit als sinnbelebende Quelle erschöpft ist.

Das Alter lässt sich leichter ertragen, wenn man den Faltenwurf im Gesicht als künstlerische Drapierung betrachtet. Nicht, weil man glücklich ist, ist man heiter, sondern weil man heiter ist, ist man glücklich. Lebe jeden Tag so, als ob du dein ganzes Leben lang nur für diesen einzigen Tag gelebt hättest. Es ist Sache der Freiheit sich selbst zu suchen. Edith Stein, , deutsche Philosophin. Wer stark, gesund und jung bleiben und seine Lebenszeit verlängern will, der sei mässig in allem, atme reine Luft, treibe tägliche Hautpflege und Körperübung, halte den Kopf kalt, die Füsse warm und heile ein kleines Weh eher durch Fasten als durch Arznei.

Es ist besser einen Freund zu haben, der viel wert ist, als viele haben, die nichts wert sind. Wieviel Liebes und Gutes passiert uns doch in der Jugend, worauf wir im Alter nicht mehr mit Sicherheit rechnen dürfen. Glücklicher als der Glücklichste ist, wer andere Menschen glücklich machen kann. Glück ist das einzige, was wir anderen geben können, ohne es selbst zu haben. Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann. Lebe heute - vergiss die Sorgen der Vergangenheit.

Man altert nur von fünfundzwanzig bis dreissig. Was sich bis dahin erhält, wird sich wohl auf immer erhalten. Die ersten vierzig Jahre unseres Lebens liefern den Text, die folgenden dreissig den Kommentar dazu. Wenn man die Lebenskraft täglich erneuert und die störenden Kräfte alle entfernt, so wird man seines Lebens Jahre vollenden.

In jedes Lebensalter treten wir als Neulinge und ermangeln darin der Erfahrung, trotz der Zahl der Jahre. Das Schönste an der Liebe ist die Liebe selber. Denn nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Weisst du, worin der Spass des Lebens liegt? Geht es nicht, so sei vergnügt.

Johann Wolfgang von Goethe. Sitz ich allein, wo kann ich besser sein? Meinen Wein trink ich allein, niemand setzt mir Schranken, ich hab so meine eignen Gedanken. Ein neues Jahr hat neue Pflichten, ein neuer Morgen ruft zu frischer Tat. Stets wünsche ich ein fröhliches Verrichten und Mut und Kraft zur Arbeit früh und spät.

Johann Wolfgang von Goethe Alt wird man Alt wird man wohl, aber klug? Aber weil es schlimmer wäre, wenn die Ungerechten über die Gerechten herrschten, so nennt man nicht unpassend auch jenes ein Glück Augustinus von Hippo , Kirchenlehrer Kultur ist ein sehr dünner Firnis, der sich leicht in Alkohol auflöst.

Aldous Huxley Lang leben will jeder, aber alt werden will keiner. Coco Chanel Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe Richtung blickt. Robert Lembke Liebe macht blind, aber nicht taub - darin ist schon manchen hoffnungsvolle Beziehung gescheitert. Georg Bernhard Shaw Man bleibt nur gut, wenn man vergisst. Friedrich Nietzsche Man hat den Eindruck, dass die moderne Physik auf Annahmen beruht, die irgendwie dem Lächeln einer Katze gleichen, die gar nicht da ist.

Albert Einstein Man hat unser Geschlecht mit allen Leichtfertigen bedacht und die Männer haben sich das Recht auf die wirklich wichtigen Eigenschaften vorbehalten. Ninon de Lenclos Man hilft den Menschen nicht, wenn man etwas für sie tut, was sie selbst tun könnten. Erich Kästner Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen.

Abraham Lincoln Man kann einen Floh so viel beibringen wie einem Kongressabgeordneten. Mark Twain, Erzähler, Man kann einen Floh so viel beibringen wie einem Kongressabgeordneten. Mark Twain, Erzähler, Man macht sich durch Eigenschaften, die man hat, nie so lächerlich als durch die, welche man haben möchte. Francois Duc de La Rochefoucauld Man muss nur ein Wesen recht von Grund aus lieben, da kommen einem die übrigen alle liebenswürdig vor.

Johann Wolfgang von Goethe Man soll nie vergessen, dass die Gesellschaft lieber unterhalten als unterrichtet sein will. Adolph Freiherr von Knigge Man wird in der Regel keinen Freund dadurch verlieren, dass man ihm einen Darlehn abschlägt, aber sehr leicht dadurch, dass man es ihm gibt.

Curt Goetz Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert. Friedrich Nietzsche Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain, Erzähler, Mit der neuen Kollegin muss man so lange sprechen, bis sie mit sich reden lässt. Robert Lembke Mit nichts ist man freigiebiger als mit Ratschlägen.

Francois Duc de La Rochefoucauld Mit vielen lässt sich schmausen, mit wenig lässt sich hausen. Johann Wolfgang von Goethe Mit vierzehn hielt ich meinen Vater für so dumm, dass ich ihn kaum ertragen konnte. Als ich 21 wurde, war ich doch erstaunt, wie viel der alte Mann in sieben Jahren dazugelernt hatte. Mark Twain, Erzähler, Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen. Demokrit Mütter sind stolzer auf ihre Kinder als Väter, da sie sicher sein können, dass es ihre eigenen sind.

Aristoteles Männer die behaupten, sie seien die uneingeschränkten Herren im Haus, lügen auch bei anderer Gelegenheit. Mark Twain, Erzähler, Männer die behaupten, sie seien die uneingeschränkten Herren im Haus, lügen auch bei anderer Gelegenheit. Robert Lembke Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Die Masern der Menschheit. Arthur Schopenhauer Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.

Aldous Huxley Nichts ist so unwissend wie die Unwissenheit der Gewissheit. Aldous Huxley Nichts verleitet so leicht zum Aufgeben wie Erfolg. Dennoch wird er gefürchtet, als wäre es gewiss, dass er das schlimmste aller Übel sei. Sokrates Nur zwei Dinge sind unendlich, das Weltall und die menschliche Dummheit. Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher. Albert Einstein Nur, wer nicht sucht, ist vor Irrtum sicher. Albert Einstein Oft genug genügt Primitivität, um gegen Schlauheit gefeit zu sein.

Alec Guinness Politik ist das Paradies zungenfertiger Schwätzer. Georg Bernhard Shaw Probleme kann man niemals mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Albert Einstein Reisen ist das Entdecken, dass alle Unrecht haben mit dem, was sie über andere Länder denken. Aldous Huxley Reue ist oft nicht so sehr das Bedauern über das Böse, das wir getan haben, als die Furcht vor dem, was uns daraus erwachsen könnte.

Francois Duc de La Rochefoucauld Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt. Mark Twain, Erzähler, Schlagfertigkeit ist, was einem nach der Rede auf dem Heimweg einfällt. Mark Twain, Erzähler, Schön ist alles, was man mit Liebe betrachtet. Christian Morgenstern Schönheit braucht sich nicht zu schämen. Coco Chanel Sie werden die wahre Glückseligkeit nur in der Liebe finden; sie ist ein edles und von allem Menschlichen losgelöstes Gefühl; sie allein ist imstande, Ihrer Seele einen Aufschwung zu geben, sie die Herrlichkeit ihres Wesens und seine Überlegenheit über alle anderen Wesen empfinden zu lassen.

Glücklich das Herz, das sie in ihrer ganzen Reinheit fühlt. Ninon de Lenclos Sie wissen, wir leben im Zeitalter der Abkürzungen. Ehe ist die Kurzform für lateinisch Errare humanum est Irren ist menschlich. Friedrich Nietzsche So einfach wie möglich, aber nicht einfacher! Albert Einstein So notwendig wie die Freundschaft ist nichts im Leben. Aristoteles Solange es Menschen gibt, wird es Kriege geben.

Albert Einstein Späte Ehen haben den Vorteil, dass sie nicht so lange dauern. Abraham Lincoln Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. Aldous Huxley Tiere sind die besten Freunde. Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht. Mark Twain, Erzähler, Toren und gescheite Leute sind gleich unschädlich. Nur die Halbnarren und die Halbweisen, das sind die Gefährlichen. Johann Wolfgang von Goethe Trenne dich nicht von deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Pablo Picasso Vertrautheit bringt Verachtung hervor Mark Twain, Erzähler, Viele Männer wissen genau, wann und wo sie geheiratet haben. Aber sie haben vergessen, warum. Robert Lembke Viele verlieren den Verstand nur deshalb nicht, weil sie keinen haben. Baltasar Gracian y Morales Viele Verlobungen enden glücklich. Aber einige führen doch zur Ehe.

Robert Lembke Von einem schönen Kompliment kann ich zwei Monate leben. Benjamin Franklin Von sich zurückzutreten wie ein Maler von seinem Bilde - wer das vermöchte!

Christian Morgenstern Väter haben eine grundlegende Schwäche: Sie möchten, dass ihre Kinder ihnen Ehre Machen. Bertrand Russel Was die Menschen aus Liebe tun, das geschieht immer jenseits von gut und böse.

Friedrich Nietzsche Was du bist hängt von drei Faktoren ab: Was du geerbt hast, was deine Umgebung aus dir machte und was du in freier Wahl aus deiner Umgebung und deinem Erbe gemacht hast. Aldous Huxley Was ich über das Buch zu sagen habe, steht in dem Buch.

Albert Einstein Was man lernen muss, um es zu tun, das lernt man, indem man es tut. Aristoteles Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuchs sie zu erwerben. Albert Einstein Wen das Wort nicht schlägt, den schlägt auch der Stock nicht. Sokrates Wenige Dinge auf Erden sind lästiger als die stumme Mahnung, die von einem guten Beispiel ausgeht. Mark Twain, Erzähler, Wenn der moderne Gebildete die Tiere, deren er sich als Nahrung bedient, selbst töten müsste, würde die Anzahl der Pflanzenesser ins Ungemessene steigen.

Christian Morgenstern Wenn die Menschen sagen, sie hätten ihr Herz verloren, ist es meistens nur der Verstand. Robert Lembke Wenn du die Wahrheit sagst, gibt es nichts, was du im Kopf behalten müsstest. Mark Twain, Erzähler, Wenn du die Wahrheit sagst, gibt es nichts, was du im Kopf behalten müsstest. Das ist der Hauptunterschied zwischen Mensch und Tier. Mark Twain, Erzähler, Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.

Aristoteles Wenn ich mit meiner Relativitätstheorie recht behalte, werden die Deutschen sagen, ich sei Deutscher und die Franzosen, ich sei Weltbürger. Erweist sich meine Theorie als falsch werden die Franzosen sagen, ich sei Deutscher, und die Deutschen, ich sei Jude.

Albert Einstein Wenn jemand etwas, das er nicht selbst versteht, jemanden lehrt, der dafür nicht die geringste Befähigung hat, und ihm ein Fortschrittszeugnis ausstellt, dann ist die Erziehung des Letzteren zu einem Gentleman vollendet.

Georg Bernhard Shaw Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten.

Johann Wolfgang von Goethe Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos sie anderswo zu suchen. Sokrates Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt. Georg Bernhard Shaw Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit ist. Benjamin Franklin Wer die Grausamkeit der Natur und der Menschen einmal erkannt hat, der bemüht sich, selbst in kleinen Dingen, wie dem Niedertreten des Grases, schonungsvoll zu sein.

Christian Morgenstern Wer eine Frau unterschätzt hat, wird das nie wieder tun. Er heilt die verletzte Seele genauso wie den zerrissenen Leib Christi. Raniero Cantalamessa, Prediger des päpstlichen Hofes. Es gibt in allen christlichen Kirchen eine gemeinsame christliche Basis , die vielleicht wichtiger als alles Trennende ist.

Ernest Renan , französischer Orientalist, Religionshistoriker. Beides aber ist nur dem Glauben möglich, der von Gottes Gnade lebt. Die Religion muss die Menschen ergreifen , sie kann sie nicht unterwerfen. Eine Religion, die den Menschen finster macht, ist falsch, denn er muss Gott mit froh em Herzen und ohne Zwang dienen.

Die Kirchen müssen Demut lernen, wie sie Demut lehren. Man muss viel Liebe investieren, wenn Glaube sich entfalten soll, und man muss viel Freiheit riskieren , wenn die Kirche lebendig bleiben soll. Ich glaube an Gott, liebe die Kirche, leide wegen ihres Schicksals, will ihr dienen, jedoch nicht um den Preis der Anpassung , um diesen schrecklichen Preis, den die Kirchenleitung bezahlt und den zu bezahlen man auch mir anbietet.

Soll das Volksleben kirchlicher werden, muss das kirchliche Leben volkstümlicher werden. August Kolping , "Gesellenvater", deutscher katholischer Priester, Begründer des Kolpingwerks. Gemeinde ist das Zuhause eines Christen, aber nicht sein Kuschelsofa. Weltverändernde Kirche Es ist viel besser, wir sind eine schlagkräftige Minderheit , als dass wir eine lahme Mehrheit sind. Die Prägekraft des Christentums gehört nicht ins Museum oder in den privaten Winkel. Wenn sie aber ihren Auftrag erfüllt, verändert sich die Welt.

Die Kirche ist mit dem, was sie sagt und tut, immer auch politisch. Franz Kamphaus , Bischof von Limburg. Wo die Kirche mit ihrer Umwelt nur in konfliktloser Harmonie lebt, muss man misstrauisch sein.

Helmut Gollwitzer , deutscher evangelischer Theologe. Ich werde mich also nicht am Kampfe derer beteiligen, die ihre Privilegien behaupten wollen, sondern am Kampfe derer, die diese Privilegien zu Gunsten der bisher Benachteiligten abbauen wollen. Das Evangelium weist mich an, die Gesellschaft von ihrem untersten Ort her, von daher, wo die Benachteiligten aller Art stehen, zu sehen und deshalb zu verändern.

Helmut Gollwitzer , deutscher evangelischer Theologe Katholische Kirche ist immer Weltkirche Franz Kamphaus , Bischof von Limburg Es gibt sowenig einen christlichen Staat, wie es christliche Parteien gibt. Friedrich Dürrenmatt , schweizerischer Schriftsteller. Die Ideale, die wird Christus verdanken, sind die Ideale eines Menschen, der die Gesellschaft ganz aufgegeben hat, oder der ihr völligen Widerstand entgegensetzt.

Oscar Wilde , englischer Schriftsteller irischer Herkunft. Wenn einer allein träumt, dann bleibt es ein Traum. Wenn aber alle gemeinsam träumen, dann wird es Wirklichkeit. Ich glaube, dass die Menschlichkeit und Kraft des Christentums die Welt ebenso verändert haben wie die technische Entwicklung. Ich bin davon überzeugt: Karl Braun, deutscher Erzbischof von Bamberg. Wir müssen neue Wege suchen, um unsere Botschaft zu verkünden. Georg Sterzinsky , deutscher katholischer Theologe, Erzbischof von Berlin.

Keiner bekommt den Glauben für sich allein. Dieses Licht erlischt wie eine unter den Scheffel gestellte Flamme, wenn es nicht in die Dunkelheit der Welt hineinstrahlt. Selbst Gott braucht die Werbung. Die Kirche kann sich nicht wie ein Unternehmen verhalten, das sein Angebot ändert, wenn die Nachfrage nachlässt. Wird das Religiöse entwurzelt, so zerbrechen die Kriterien. Walter Nigg , Schweizer Theologe und Schriftsteller. Wird das menschliche Leben an seinem Beginn einmal dem Belieben des einzelnen preisgegeben, dann gibt es keinerlei logischen Grund mehr, dass die Gesellschaft künftig das Lebensrecht der Behinderten, unheilbar Kranken und 'nutzlosen' Alten respektiere.

Eine geschickte und fortdauernde Kampagne der Massenmedien, welche die öffentliche Meinung manipuliert, genügt dann, um morgen das ganze moralische Erbe wegzufegen, das uns das Evangelium gebracht hat und das die Grundlage unserer Zivilisation ist.

Leon-Joseph Kardinal Suenens Johannes Friedrich, deutscher evangelischer Landesbischof. Die Wahrheit ist kein Produkt einer " Kirche von unten ", sondern es kommt "von oben", von Gott.

Die Kirche muss für das Gute und Wahre eintreten. Johannes Dyba - , deutscher katholischer Theologe, Bischof von Fulda. Aufhalten können die Kirchen den Abwärtstrend nur, wenn sie sich auf ihre wesentliche Botschaft besinnen und den Mut haben, dem Zeitgeist entgegenzutreten.

Der Augenblick kommt unweigerlich, immer wieder, in dem man, wenn das Planen scheitert , nach dieser Wahrheit fragen und fragen wird. Carl Friedrich von Weizsäcker , deutscher Physiker und Philosoph.

Die Tradition verweigert es, sich der kleinen und hochnäsigen Oligarchie zu unterwerfen, die in der Gegend herumstolziert. Christlicher Glaube und Demokratie. Die Demokratie wird christlich sein, oder sie wird nicht sein.

Eine antichristliche Demokratie ist eine Karikatur, die in der Tyrannei oder in der Anarchie endet. Robert Schuman , französischer Politiker, Kämpfer für deutsch-französische Aussöhnung und europäische Einigung. Marx hat den Slogan geprägt: Religion ist Opium für das Volk. Damit hat er den Menschen das Gewissen herausgeschnitten. Und ein Mensch ohne Gewissen kennt keine Verantwortung vor Gott. Ich, euer Führer Stalin, kenne die Religion gut, war ich doch, wie ihr wisst, einst im Priesterseminar in Georgien.

Aber ich habe mir von Marx und Lenin das Gewissen herausschneiden lassen. Ich glaube jedoch, dass unter den Trümmern der gegenwärtigen Institutionen noch die katholische Hierarchie weiterleben wird. Wladimir Iljitsch Lenin W.. Uljanow , , sowjet-russischer Politiker. Der Kommunismus ist weder militärisch, noch wirtschaftlich oder kulturell zu besiegen, sondern nur durch überzeugtes Christentum zu überwinden.

Konrad Adenauer , deutscher Politiker, erster Bundeskanzler. Alles, was in diesen Jahren in Osteuropa geschehen ist, wäre ohne die Gegenwart dieses Papstes, ohne seine wichtige Rolle, die er auch politisch auf der Weltbühne zu spielen wusste, nicht möglich gewesen.

Michael Gorbatschow, russischer Politiker, Präsident der Perestroika. In der Demokratie herrscht die Mehrheit, in der Kirche die Wahrheit.

Die Kirche ist keine Demokratie , weil sie einen Herrn hat. Da man aus dem Staat nicht austreten kann, tritt man aus der Kirche aus. Professor Robert Geipel, deutscher Historiker. Kirchgang schützt vor Hölle nicht. In der Kirche singen immer die am lautesten, die falsch singen. Franz Grillparzer , österreichischer Schriftsteller.

Ohne einen ausgefüllten Arbeitstag bin ich ein halber Mensch. Sie können nicht besser als durch Nichtachtung bekämpft und zum Schweigen gebracht werden, so wie die Fackeln auflodern, wenn man sie herumschwingt, aber erlöschen, wenn man die Luftzufuhr verhindert.

Viele Leute halten es mit der Kirche wie mit dem Staat. Sie schieben alles Versagen auf ihn und haben vergessen, dass sie der Staat sind. August Everding , deutscher Regisseur und Intendant. Zwischen Glaube und Unglaube. Einen Gottlosen habe ich noch nie gesehen. Nur Ruhelose sind mir begegnet.

Denn geschaffen hast du uns auf dich hin, und ruhelos ist unser Herz , bis es seine Ruhe findet in dir. Alle Menschen haben Zugang zu Gott , nur auf verschiedene Weise. Wer die Wahrheit sucht, der sucht Gott , ob es ihm klar ist oder nicht. Der Ungläubige glaubt mehr als er meint, der Gläubige weniger als ihm scheint.

Man kann an Gott glauben, ohne es zu wissen. Tatsächlich hat man vielleicht gerade dann Glauben, wenn man meint, man hätte keinen. Glaube offenbart sich im Tun. Der Gläubige ist niemals ganz und gar gläubig, es ist unmöglich, dass er nicht Stunden der Ungewissheit und der Angst kennen lernt, in denen er sich mit dem Ungläubigen trifft, und umgekehrt kann der Ungläubige von einem Glauben beseelt sein, den er in sich trägt, der ihn stützt, dessen er sich aber nicht voll bewusst werden kann.

Das Kennzeichen der modernen Zeit ist die metaphysische Verdummung des Menschen. Die Materialisten lüften das Geheimnis des Menschen dadurch, dass sie ihn zu einem physikalisch-chemischen System erklären, das in der Lage ist, jenen Geist zu produzieren, der diese Erklärung abgibt.

Der Kommunismus schafft die ewige Wahrheit ab, er schafft die Religion ab und die Moral. Geheimnisse geben dem Intellekt nicht die allergeringste Chance. Was muss dann ein reiner Intellekt an Höllenqualen erleiden, dem jeder Zugang zum Geheimnis Gottes versperrt ist. Nur der schauende Geist, der zugleich Liebe ist, vermag das Geheimnis zu erleben, zu bewundern und zu verehren. Angesicht des unbezwingbaren Geheimnisses schlägt er von selbst in Hass, in den Seinshass Satans um. Deutschland ist eines der am wenigsten christlichen Länder Europas, und in Berlin fühle ich mich wie in einer heidnischen Stadt.

Das Credo des heutigen Menschen lautet: Ich glaube an das Image, an den Computer und an die Demoskopie. Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern hauptsächlich von Schlagwörtern. Es gibt nur für den keinen Gott, der ihn nicht sucht. Suche Ihn, und er wird sich Dir offenbaren. Es gibt einen kleinen Unterschied zwischen Gott und uns: Wir wissen alles besser. Erst wenn du dich kleiner als das Atom einen Sonnenstäubchens fühlst, ahnst du Gott.

Am wenigsten, wenn du dich als sogenannter Halbgott fühlst. Karl Gutzkow - , deutscher Schriftsteller und Journalist. Die meisten unter den Gottlosen sind nur rebellische Frömmler. Antoine de Rivarol , französischer Schriftsteller, Aphoristiker. Es sind in Deutschland die Theologen , die dem lieben Gott eine Ende machen. Heinrich Heine , deutscher Dichter und Publizist.

Es sind nicht die Gottlosen, es sind die Frommen seiner Zeit gewesen, die Christus ans Kreuz schlugen. Gertrud von Le Fort , deutsche Schriftstellerin. Der Atheismus ist ein grausames und langwieriges Unterfangen. Ich glaube ihn bis zum Ende betrieben zu haben. Jean-Paul Sartre , französischer Schriftsteller und Philosoph. Wer Gott aufgibt, der löscht die Sonne aus , um mit einer Laterne weiterzuwandeln.

Christian Morgenstern , deutscher Lyriker. Atheismus ist der Versuch, die Erde ohne die Sonne zu erklären. Sigismund von Radecki , lettischer Feuilletonist und Übersetzer. Die Atheisten jeglicher Schule und jeglichen Schlages sind die treuesten und kräftigsten Helfer der Theologen. Wer sie sieht und ihnen folgt, hat nur die Wahl zwischen dem Nichts und der Umkehr. Ich kann verstehen, dass ein Mensch zum Atheisten wird, wenn er auf die Erde hinunterschaut, aber wie jemand den Blick zum Himmel emporrichten und sagen kann, es gebe keinen Gott, ist mir unbegreiflich.

Abraham Lincoln - , Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Man glaubt nicht, wie viel man glauben muss, um ungläubig zu sein. Wo will der angebliche Freigeist seine Beweise hernehmen, dass es kein höchstes Wesen gebe? Allen Menschen ist der Glaube an Gott ins Herz gesät. Es lügen jene, die da sagen, dass sie nicht an die Existenz Gottes glauben; denn in der Nacht und wenn sie allein sind, zweifeln sie. Luciua Annaeus Seneca der Jüngere 4 v.

Ein Mensch ohne Glaube gleicht einem Tier ohne Vernunft. Humanität ohne Glauben ist wie eine Blume, der die Wurzel fehlt. Ein wenig Philosophie führt zu Atheismus , aber tiefe Philosophie bringt den Menschen wieder zur Religion.

Francis Bacon , englischer Philosoph, Schriftsteller und Politiker. Werner Heisenberg , deutscher Physiker. Die moderne Physik führt uns notwendig zu Gott hin, nicht von ihm fort.

Arthur Stanley Eddington Niemand leugnet Gott, wenn er kein Interesse daran hat, dass es ihn nicht gibt. An Gott glauben nur diejenigen nicht, die ein Interesse daran haben, dass es keinen geben möchte. Francis Bacon , englischer Philosoph. Die zehn Gebote haben ihre Gültigkeit verloren. Das Gewissen ist eine jüdische Erfindung. Ich befreie die Menschen von den schmutzigen und erniedrigenden Selbstpeinigungen des Gewissens.

An die Stelle des Lehrsatzes von dem stellvertretenden Leiden und Sterben eines göttlichen Erlösers tritt das stellvertretende Handeln des neuen Führers, das die Massen der Gläubigen von der Last der freien Entscheidung entbindet. Adolf Hitler , deutscher Politiker österreichischer Herkunft. Den Tod aber, den die Menschen nicht fürchten, ist die Trennung von Gott. Atheismus ist Selbstmord der Seele. Man kann mit Sicherheit sagen, dass all meine Patienten über 35 Jahre krank wurden, weil sie das verloren hatten, was die lebendigen Religionen ihren Anhängern gegeben haben.

Und keiner von ihnen, der seine religiöse Lebenshaltung nicht wiedererlangte , wurde wirklich geheilt. Das Problem der Heilung ist ein religiöses Problem Alphonse de Lamartine de Lamartine , französischer Dichter. Was ist selbst der glücklichste Mensch ohne Glauben? Ohne Glaube wird der Mensch Erich Fromm , amerikanischer Psychoanalytiker und Gesellschaftskritiker.

Und alles wankt , wo der Glaube fehlt. Atheismus eine höchst fragwürdige Ungebundenheit. Ludwig Marcuse , deutscher Literaturkritiker, Philosoph und Journalist. Das christliche Europa hat sich seines Christentums entledigt, wie ein Mensch sich der Vitamine entledigt. Europa wird christlich sein, oder es wird nicht sein! Wirf den Glauben fort, und du hast die Aussicht des Tieres auf Sterblichkeit. Wenn wir dieses Problem lösen, lösen wir auch die anderen Probleme. Atheismus ist das Grundübel unserer Zeit.

Die Menschen haben Gott vergessen , und das ist der Grund für die Probleme des zwanzigsten Jahrhunderts. Alexander Solschenizyn , russischer Schriftsteller.

Ich und du können das nicht. Wir brauchen jemanden, der uns hebe und halte, weil wir leben, und uns die Hand unter den Kopf lege, wenn wir sterben sollen; und das kann er überschwenglich. Ersatzreligion, Aberglaube Seit man nicht mehr in die Kirche geht, ist das Theater der einzige öffentliche Gottesdienst , sowie die Literatur die Privat-Andacht. Franz Grillparzer , österreichischer Dichter, Wiener Burgtheaterdichter. Wenn Menschen aufhören, an Gott zu glauben, glauben sie nicht an nichts, sondern an alles Mögliche.

Das ist die Chance der Propheten - und sie kommen in Scharen. Bei den meisten Menschen gründet sich der Unglaube in einer Sache auf blinden Glauben in einer anderen. Je mehr die Menschen an die Sterne glauben , desto weniger glauben sie an das, was über den Sternen ist. Hoimar von Ditfurth , deutscher Wissenschaftspublizist. Horoskope sind Religionsersatz, denn wer Religion hat, dem sind die Sterne schnuppe.

Sigismund Radecki , deutscher Schriftsteller. Der Aberglaube ist das ungeheure, fast hilflose Gefühl , womit der stille Geist gleichsam in der wilden Riesenmühle des Weltalls betäubt steht und einsam. Der Aberglaube ist die einzige Religion, deren niedere Seelen fähig sind.

Joseph Joubert , französischer Moralist. Ein jeder Aberglaube versetzt uns in das Heidentum. Je weniger Gottesfurcht, desto mehr Heidenangst. Dreifaltigkeit war der Codename für den Atombombentest in Alamogordo. Zu guter Letzt ;-. Christentum und weltlicher Vorteil sind identisch. Mit den Jahren fällt es mir immer schwerer, ohne Gott auszukommen. Aber warum solange warten?

Im Flugzeug gibt es während starker Turbulenzen keine Atheisten. Robert Lembke, deutscher Entertainer. Auch wenn wir nicht hinter Gott stehen, stehen wir doch vor ihm. Einer, der Gott leugnet, gleicht einem, der die Sonne leugnet ; es nutzt ihm nichts, sie scheint doch.

Gott-sei-Dank , ich bin noch immer Atheist. Ich glaube an nichts, bin aber bereit, an alles zu glauben. Es ist mir unmöglich zu glauben, dass Gott nicht existiert, und es ist mir unmöglich zu glauben, dass er existiert. Ich hoffe auf Gnade. Schlagworte von A bis Z über Direktauswahl Das ist Glaube, wo man mit Gott spricht wie man mit Menschen sprechen würde. Zwei Flügel erheben den Menschen über das Irdische: Glaube ist ein sich stets erweiternder Teich von Klarheit, von Quellen gespeist, die jenseits des Bewusstseinsrands entspringen.

Thornton Wilder , amerikanischer Schriftsteller. Wer Gott definiert, ist schon Atheist. Oswald Spengler , deutscher Kultur- und Geschichtsphilosoph, Gedanken. Der Mensch ist im Grunde Begierde, Gott zu sein. Jean-Paul Sartre , französischer Philosoph und Schriftsteller.

Gott und die Welt in Zitaten Zitate nicht nur für Christen. Friedrich Nietzsche , deutscher Philosoph und klassischer Philologe Atheist Lebe, wie du, wann du stirbst , wünschen wirst, gelebt zu haben. Christian Fürchtegott Gellert , deutscher Dichter Mensch, werde wesentlich. Edith Stein , deutsche Philosophin aus jüdischer Familie, Ordensschwester, Ermordung im KZ, heilig gesprochen Dass es die Welt, dass es den Menschen, dass es die menschliche Person, dich und mich gibt, hat göttlichen Sinn.

Stefan Zweig , österreichischer Schriftsteller und Übersetzer Je gesammelter ein Mensch im Innersten seiner Seele lebt, umso stärker ist seine Ausstrahlung , die von ihm ausgeht und andere in seinen Bann zieht. Karl Rahner , deutscher Theologe Zu glauben ist schwer.

Victor Hugo , französischer Schriftsteller Für diejenigen, die an Gott glauben, ist keine Erklärung notwendig, für diejenigen, die nicht an Gott glauben, ist keine Erklärung möglich. Franz Werfel , tschechischer Schriftsteller Wer in göttlichen Dingen nichts glaubt, als was er mit seinem Verstande ausmessen kann, verkleinert die Idee von Gott. Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz - , deutscher Philosoph, Mathematiker, politischer Schriftsteller und Forscher Dass wir einen Gott ahnen, ist nur ein unzulänglicher Beweis für sein Dasein.

Nikolaus Kopernikus , deutscher Astronom, Begründer des modernen Weltbildes Obwohl aller sterblichen Natur unsichtbar, wird Gott aus seinen Werken selber ersehen.

Athanasius Kircher , deutscher Naturwissenschaftler, Musiktheoretiker und Sprachwissenschaftler Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesen zustande gekommen sein. Justus von Liebig , deutscher Chemiker, Begründer der Agrarchemie Die Natur hat Vollkommenheit, um zu zeigen, dass sie das Abbild Gottes ist, und Mängel , um zu zeigen, dass sie nur das Abbild ist.

Konrad Lorenz , österreichischer Verhaltensforscher Das Auge, der Flügel eines Schmetterlings genügen, um einen Gottesleugner zu zermalmen. Friedrich Schiller , deutscher Dichter , Theosophie des Julius Gott liebt die Welt, weil sie unvollkommen ist.

Max Planck , deutscher Physiker, Begründer der Quantentheorie Die Naturwissenschaft ohne Religion ist lahm , die Religion ohne Naturwissenschaft aber ist blind. Albert Einstein , deutscher , deutscher , deutscher , deutscher Physiker, Begründer der Relativitätstheorie, Nobelpreisträger Ich habe niemals die Existenz Gottes verneint.

Werner von Braun , deutscher Physiker, Raketen- und Raumfahrttechniker Eine Religion, die sich vor der Wissenschaft fürchtet, schändet Gott und begeht Selbstmord. Anselm von Canterbury , scholastischer Philosoph und Theologe Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen.

Galileo Galilei Mag die geistige Kultur nur immer fortschreiten, mögen Naturwissenschaften in immer breiterer Ausdehnung und Tiefe wachsen und der menschliche Geist sich erweitern, wie er will: George Bernard Shaw , anglo-irischer Dramatiker, Nobelpreis für Literatur Die Religion, die nur auf Theologie gebaut ist, kann niemals etwas Moralisches enthalten.

Imanuel Kant , deutscher Philosoph Theologie: Aurelius Augustinus , abendländischer Kirchenvater Wir können nicht leben ohne Gott als erreichte und zugleich programmierte Summe der tiefsten menschlichen Erfahrungen und Sehnsüchte. Blaise Pascal , französischer Philosoph, Mathematiker und Physiker Das Unersättliche kann sich nur ans Unerschöpfliche wenden.

Paul Claudel , französischer Dichter Nicht einer ist unter uns, der nicht den Keim zu einem Heiligen , aber auch zu einem Verbrecher in sich trüge. Pierre Teilhard de Chardin , französischer Theologe und Geologe Das Leiden in der Welt ist durch Christus nicht kleiner geworden, aber es ist durch ihn sinnvoll geworden.

Charles Stapleton Lewis, englischer Schriftsteller Der Gottesglaube ist keine Versicherung gegen Schicksalsschläge , aber er bringt uns dem Schicksal gegenüber auf Distanz. Eugen Biser , deutscher Theologe Gott schickt am End uns Leiden , auf dass uns diese Welt, wenn wir nun von ihr scheiden, nicht mehr so mächtig hält. Justinus Kerner Die Verzweiflung schickt uns Gott nicht, um uns zu töten, er schickt sie uns, um neues Leben in uns zu erwecken.

Hermann Hesse , deutscher Dichter, Glasperlenspiel Der Glaube bringt genug Licht für diejenigen, die glauben wollen, und genug Schatten , um diejenigen mit Blindheit zu schlagen , die es nicht wollen.

Blaise Pascal , französischer Philosoph, Mathematiker und Physiker Gott hilft uns nicht immer am Leiden vorbei, aber er hilft uns hindurch. Bengel Wenn Gott ein Geschenk macht, verpackt er es oft in eine Krise. Martin Luther King , amerikanischer Bürgerrechtler und Baptistenprediger Alles Leid, aller Tod sind stellvertretend und dienen eben damit dem Leben; ohne Schmerz und Tod keine Höherentwicklung.

Scheler Erst in der Nacht sieht man die Sterne. Glaubensentwicklung Unruhig ist unser Herz bis er ruht, o Gott, in dir. Therese von Avila , spanische Mystikerin Wer glaubt, ohne Suchen Gott finden zu können, der glaubt zuviel. Graham Greene Sinnlich beginnt der Mensch, dann denkt er, endlich glaubt er. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach , österreichische Erzählerin Glaube und Zweifel bedingen einander wie Ein- und Ausatmen; sie gehören zusammen. Hermann Hesse , deutscher Dichter Tief im Grunde der Seele glauben kann ein Mensch offenbar nur das, was er entweder in Kindheit und Jugend naiv und quasi ursprünglich in sich aufgenommen hat oder was ihm durch ein einmaliges, umwerfendes oder verletzendes Heilserlebnis zuteil geworden ist.

Aurelius Augustinus Meine Studien und Forschungen haben mich dahin gebracht, dass ich so ziemlich den Glauben eines bretonische Bauern habe; ich zweifle aber nicht: Martin Buber Mordechai, , jüdischer Religionsforscher und Religionsphilosoph Der Mensch kann nicht leben ohne ein dauerndes Vertrauen zu etwas Unzerstörbaren in sich, wobei sowohl das Unzerstörbare, als auch das Vertrauen dauernd verborgen bleiben können.

Gabriel Marcel , französischer Philosoph, Dramatiker und Kritiker Wer den lebendigen Gott von Angesicht zu Angesicht sehen will, soll ihn nicht am leeren Firmament seiner Gedankenwelt suchen, sondern in der Menschenliebe.

Fjodor Michailowitsch Dostojewski , russischer Dichter Wir müssen unseren Nächsten lieben, entweder weil er gut ist oder damit er gut werde. Aurelius Augustinus , abendländischer Kirchenvater Wir gehen nie allein. Johannes Bosco , italienischer Priester und Sozialpädagoge Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt in tausend Stücke zerbräche, ich würde heute noch einen Baum pflanzen. Johann Wolfgang von Goethe , deutscher Dichter Gott nimmt uns an , weil er uns liebt, und nicht wegen irgendeines Wortes, das wir sagen, oder irgendeiner Handlung, die wir vollbringen.

Paul Johannes Tillich - , deutsch-US-amerikanischer evangelischer Theologe und Religionsphilosoph, Friedenspreis des deutschen Buchhandels Sorge nicht, wohin dich der einzelne Schritt führt; nur wer weit blickt , findet sich zurecht.

Franz von Sales , französischer Theologe und Schriftsteller Das Glück des Menschen beruht darauf, dass es für ihn eine undiskutierbare Wahrheit gibt. Friedrich Nietzsche , deutscher Philosoph und klassischer Philologe Als unverlierbaren Kinderglauben habe ich mir den an die Wahrheit bewahrt. Albert Schweitzer , elsässischer evangelischer Theologe, Musiker, Arzt und Philosoph Alle Eventualitäten des Lebens werden "vorgesehen" , nach Häufigkeit und Wichtigkeit berechnet und unschädlich gemacht.

Romano Guardini , deutscher katholischer Theologe und Religionsphilosoph, Ende der Neuzeit, , In der Nachfolge Jesu Christi kann der Mensch in der Welt von heute wahrhaft leben, handeln, leiden und sterben: Hans Küng , schweizerischer katholischer Theologe Geheimnis des Glaubens: Reinhold Ruthe Halte dich an Gott.

Don Bosco Heilung bedeutet, dass der Mensch erfährt, was ihn trägt, wenn alles andere aufhört, ihn zu tragen. Simone Weil Weil Gott weiss, was morgen ist, brauchen wir heute keine Angst zu haben.

Edith Stein , deutsche Philosophin aus jüdischer Familie, Ordensschwester, Ermordung im KZ, heilig gesprochen Wir können Gott mit dem Verstande suchen, aber finden können wir ihn nur mit dem Herzen. Josef von Eötvös Es gibt keine Wunder für den, der sich nicht wundern kann. Simone Weil - , französische Philosophin und Verfasserin religiöser Schriften Religion ist das unaufhörliche Zwiegespräch der Menschheit mit Gott.

Franz Werfel , tschechischer Schriftsteller Das vollkommenste, was die Natur bis jetzt hervorgebracht hat, ist der Mensch. Ernesto Cardenal , katholischer Priester und Politiker Meine Religion besteht in einer demütigen Beziehung zu einer unbegrenzten geistigen Macht , die sich selbst in den kleinsten Dingen zeigt.

Albert Einstein , deutscher Physiker, Begründer der Relativitätstheorie, Nobelpreisträger Was dich am meisten zur Höhe trägt, ist die Geduld mit dir selbst. Dietrich Bonhoeffer , deutscher evangelischer Theologe, von den Nazis im KZ ermordet Dass Gott gekreuzigt wird, dass man ihn kann verwunden! Novalis Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg , deutscher Dichter Um Gott zu finden und zu erahnen, werden wir ihm in unseren Mitmenschen begegnen müssen.

Jean Anouilh , französischer Dramatiker Gott wäre nicht gerecht , wenn er keinen Unterschied machte zwischen denen, die ihm dienen, und denen, die ihn beleidigen. Pfarrer von Ars Gott ist uns näher als wir uns selbst sind. Johann Michael Sailer , deutscher katholischer Theologe und Pädagpoge Sprüche mit und ohne Glossen Dieses Ungeheure , Personifizierte, tritt uns als ein Gott entgegen, als Schöpfer und Erhalter, welchen anzubeten und zu preisen wir auf alle Weise aufgefordert sind.

Friedrich Schiller , deutscher Dichter Der Mensch soll sich nicht genügen lassen an einem gedachten Gott ; denn, wenn der Gedanke vergeht, vergeht auch der Gott. Alexis de Tocqueville , französischer Schriftsteller Der Mensch ist das Geschöpf, das "nach oben" gewandt ist, das Geschöpf mit dem ahnungsvollen Wissen von der vierten und unendlichen Dimension , die man Gott nennt.

Georges Bernanos , französischer Dichter Gott ist kein Politiker. Johann Michael Sailer Gott hilft uns, indem er andere dazu veranlasst, uns zu helfen. Kushner Die Engel offenbaren sich - aber nur jenen, die sie lieben und anrufen. Kardinal Charles Journet Wer mit den Engeln zu leben vermag, lebt anders als der, dem dieser Trost versagt ist.

Gerhard Adler Käme kein Engel mehr, dann ginge die Welt unter. Claus Westermann Jedem, der an den Herrn glaubt steht ein Engel zur Seite, wenn wir ihn nicht durch unsere bösen Werke vertreiben. Küng Die Liebe weckt das Begehren, das Verlangen. Anselm von Canterbury - , englischer Kirchenlehrer, Erzbischof von Canterbury Gott ist die Überwältigung unseres Inneren durch die Unendlichkeit.

Christian Morgenstern , deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer Vergib mir, dass ich so gern schweige, wenn von einem göttlichen Wesen die Rede ist. Johann Wolfgang von Goethe Je mehr ich mich anstrenge, sein unendliches Wesen zu durchschauen, desto weniger begreife ich es.

Gilbert Keith Chesterton , englischer Schriftsteller Gott gibt die Nüsse , aber er knackt sie nicht auf. Baruch de Spinoza Gott widerspricht sich nicht. Reinhold Schneider , deutscher Schriftsteller, Widerstand gegen den Nationalsozialismus Die Gottheit lässt sich nicht photographieren. Giuseppe Nebiolo Gott vermag mehr zu bewirken, als der Mensch begreifen kann. Tennessee Williams, amerikanischer Dramatiker Wenn Gott seine Wundermacht allen Augen offenbarte, hätte kein Mensch mehr die Wahl; denn alle würden wissen.

Johann Gottlieb Fichte , deutscher Philosoph Die Bibel ist nicht dazu da, dass wir sie kritisieren, sondern dazu, dass sie uns kritisiert. Sören Kierkegaard , dänischer Theologe und Philosoph Die meisten Menschen haben Schwierigkeiten mit den Bibelstellen, die sie nicht verstehen.

Bertolt Brecht , deutscher Schriftsteller Kein Buch der Welt hat schon so viele Kritiker gehabt und keines ist, wie die Bibel, allen ohne Ausnahme überlegen geblieben. William Shakespeare , englischer Dramatiker Nirgendwo habe ich stärkere Worte gefunden als in den Psalmen. Unbekannt Was gut ist, wissen wir, es steht in den Gebote n. Andr Kostolany , amerikanischer Börsenkolumnist ungarischer Herkunft Europa hat den weisen, kühnen und tapferen Widerstand Jesu von Nazareth als passiven Widerstand missdeutet, wie wenn es sich um die Tat eines Schwächlings handelte.

Marcuse Die sogenannte Gotteskrise ist eine Krise des Menschen. Georg Eder, schweizerischer Erzbischof Man kann auf die Dauer kein guter Christ sein ohne zu beten - sowenig man leben kann, ohne zu atmen. Romano Guardini , deutscher katholischer Theologe und Religionsphilosoph Das Reden mit Gott ist unvergleichlich wichtiger als das Reden über Gott. Hans Asmussen Lebe, als würdest du Jahre alt. Benjamin Franklin , amerikanischer Politiker, Schriftsteller und Naturwissenschaftler Über vieles, was uns bewegt, können wir uns nie ganz verständlich machen Johann Wolfgang von Goethe , deutscher Dichter Das Gebet ist meiner Ansicht nach nichts anderes als ein Gespräch mit einem Freund , mit dem wir oft und gern allein zusammenkommen, um mit ihm zu reden, weil er uns liebt.

Therese von Avila , spanische Mystikeri n, Heilige Wie betest du? Hermann Hesse , deutscher Dichter Meine persönliche Überzeugung und Auffassung gipfelt in der Erkenntnis, da ss die Menschheit der Kraft des Gebetes heute mehr bedarf als jemals zuvor in der Geschichte.

Karl Rahner , deutscher katholischer Theologe, führender Dogmatiker und Religionsphilosoph Von den meisten Menschen wird der liebe Gott als eine Art Kundendienst betrachtet, mit dem sie durch Gebete telefonieren. Ilona Bodden , deutsche Schriftstellerin Sage mir, zu wem du betest, wenn es dir gut geht, und ich will dir sagen, wie fromm du bist.

Spurgeon Es ist gut, dir täglich eine Viertelstunde zu widmen, auf den Knien, und wäre es nur, um sie für dich zu verlieren, man verliert noch andere. Maurice Blondel , französischer Philosoph Wenn alle Wege verstellt sind, bleibt nur der Weg nach oben. Ernest Klassen Der Christ des Karl Rahner , deutscher katholischer Theologe, führender Dogmatiker und Religionsphilosoph Gott sortiert Gebete sicherlich nicht nach Konfessionen. Hellmut Gollwitzer , deutscher evangelischer Theologe Ein einziger dankbarer Gedanke gen Himmel ist das vollkommenste Gebet!

George Meredith , englischer Schriftsteller Das Gebet macht rein. Gutzkow Gott kommt nicht, wenn wir es möchten, aber er kommt rechtzeitig. Wolfgang Schumann Wenn wir arbeiten, arbeiten wir, aber wenn wir beten, arbeitet Gott. Wernher von Braun , amerikanischer Physiker und Raketeningenieur deutscher Herkunft Mein jahrelanger Umgang mit Patienten hat mir gezeigt, dass eines der besten Schlafmittel das Gebet ist.

Thomas Hyslop Immer wieder hast du versucht, dich selbst anzunehmen, ohne so etwas wie Gott anzunehmen. Max Frisch Sie ist nicht verloren die mit Gott gelebte Zeit.

Israel Bram Gott hat dem Menschen die Phantasie gegeben, damit er darüber hinwegsehen kann, was er nicht ist und den Humor, damit er ertragen kann, was er ist. Sören Kierkegaard , dänischer Theologe und Philosoph Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen. Aurelius Augustinus , abendländischer Kirchenvater Nur radikales Christentum ist normales Christsein.

Guglielmo Marchese Marconi , italienischer Ingenieur und Physiker Wer das Wasser in der Wüste kennt und es verschweigt, der ist schuld, wenn Sterbende es übersehn. Manfred Siebald, evangelischer deutscher Liedermacher Was einen Menschen zum Christen macht, ist weder die intellektuelle Billigung gewisser Ideen noch die Anpassung an bestimmte Vorschriften, sondern das Erfülltsein von einem gewissen Geist und eine gewisse Lebensführung.

Theodor Fontane , deutscher Dichter hugenottischer Abstammung Ich werde meine Religion bekennen , weil ich eine habe, und ich werde sie öffentlich bekennen, weil ich das Herz dazu habe. Jean-Jaques Rousseau , französischer Philosoph und Schriftsteller Die Göttlichkeit drückt sich aus durch den einzelnen, der dem Durchschnittsgeschmack zuwiderhandelt. Martin Luther , Augustinermönch, deutscher Reformator Angst ist keine christliche Kategorie. Johannes Bosco , italienischer Priester und Sozialpädagoge Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden Sören Kierkegaard , dänischer Theologe und Philosoph Wenn jeder nur das akzeptieren kann, was ihm in den Kram passt oder was er für richtig hält, dann wird eine Sektenbildung in der Kirche kaum zu verhindern sein, und dann werden auch wir Katholiken von der Welt gestreichelt und gelobt werden als tolerant, weltoffen, modern, aufgeschlossen, anpassungsfähig, lernfähig, dialogbereit, und frei, bevor sie uns zu Staub zerreibt, der den Wind der Zeit nichts mehr entgegenzusetzen hat.

Udo Borkner Wenn an einer Wahrheit Ärgernis genommen wird, ist es nützlicher, das Ärgernis entstehen zu lassen, als auf die Wahrheit zu verzichten. Tatkraft Bete, als ob alles von Gott abhinge, aber arbeite, als ob alles von dir abhinge. Francis Joseph Spellmann , amerikanischer katholischer Theologe, Erzbischof von New York Kein Problem wird gelöst , wenn wir träge darauf warten, dass Gott allein sich darum kümmert.

Norbert Blüm , deutscher Sozialpolitiker, früherer Arbeitsminister Wenn wir all das tun, was in unseren Kräften steht, dann tut Gott das Übrige.

Martin Luther , Augustinermönch, deutscher Reformator Es gilt, eine Wahrheit zu finden, die Wahrheit für mich sein kann, die Idee zu finden, für die ich leben und sterben will. Michelangelo Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen. Fjodor Michailowitsch Dostojewski , russischer Dichter Gott hat jedem Menschen etwas gegeben, womit er andere glücklich machen kann, Phil Bosmans , belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand.

Thomas von Aquin , scholastischer Theologe und Philosoph Wer an seinem Nächsten vorübergeht, der geht auch an Gott vorüber. Martin Luther , Augustinermönch, deutscher Reformator Der schönste Dank für Gottes Gaben besteht darin, dass man sie weitergibt. Johann Heinrich Pestalozzi , schweizerischer Pädagoge und Sozialreformer Wir haben gerade Religion genug, um einander zu hassen , aber nicht genug, um einander zu lieben.

Jonathan Swift , irisch-englischer Schriftsteller und Satiriker Man muss wohl über das Schlechte empört und fest entschlossen sein, sich niemals darauf einzulassen; dennoch muss man dem Nächsten gegenüber ganz mild bleiben.