Häufig gestellte Fragen (FAQs)

 


The performed investigations have shown that the particularities of the SFRS are beneficial for refractive calibrations and worth to adjust the basic design of the imaging system accordingly. Diese Arbeit stellt ein Konzept zur automatischen Erkennung handgeführter Arbeitsgeräte durch handelsübliche Smartwatches vor. The consideration of context information is important in order to determine whether and how a Reflexive Interaction can be implemented. Diese Kostenregionen sind ursprünglich als Hindernisse in der Umgebung definiert, können aber unter Aufschlag von Kosten auf den Demontageaufwand entfernt werden. Des Weiteren sollen Anforderungen an die Eigenschaften der Messdaten, sowie an den Messaufbau, definiert werden.

You are here


Die Menge an Daten, die heutzutage während des täglichen Betriebes in einem Unternehmen anfallen, erfordert eine geeignete Visualisierung, um den Menschen bei der Produktionsplanung und -steuerung zu unterstützen. Einige Produktionsdaten besitzen jedoch so viele verschiedene Eigenschaften, dass diese einfachen Darstellungsformen nicht vollends ausreichen, um alle Informationen herauszufiltern.

Dies betrifft vor allem Produktionsdaten mit multiplem Ortsbezug, die innerhalb einer realitätsnahen Umgebung dargestellt werden sollen. Im Rahmen dieser Arbeit wird daher ein Konzept vorgestellt, welches textuelle Darstellungen mit zweidimensionalen Bildern und dreidimensionalen Pfeilen kombiniert, um Produktionsdaten mit multiplen Ortsbezug geeignet darzustellen.

Es folgen verschiedene Ansätze für den Aufbau der 3D-Szene, deren Eignung für die funktionale Anreicherung bewertet wird. Bevor die Bewertung der einzelnen Aspekte für das 3DWeb erfolgen kann, werden verschiedene Authoring-Ansätze betrachtet.

Kiehl, Sven; Urban, Bodo [1. Die vorliegende Arbeit stellt Methoden zur Informationsextraktion aus eingescannten Konstruktionszeichnungen vor. Deren Ziel ist es, aus diesen sinnvolle Metadaten zu entnehmen und dadurch die Durchsuchbarkeit bzw. Wiederauffindbarkeit dieser Dokumente in Enterprise Search-Systemen zu verbessern. Die gesuchten Informationen sind hauptsächlich im Schriftfeld der Zeichnung vorhanden.

Erste Tests innerhalb des Prototyps zeigen das Potential dieses Konzepts. Es werden weitere Vorschläge für Anpassungen und Erweiterungen des Metadaten-Extraktions-Prozesses erläutert, die aufgetretene Probleme einschränken oder beseitigen können. Die Beschreibung von Veränderungen mariner Ökosysteme spielt im Rahmen von Umweltverträglichkeitsstudien oder staatlichen Monitoring-Aufgaben eine wichtige Rolle.

Solche Veränderungen können u. Bei Muscheln lässt sich diese über die Längenhäufigkeitsverteilung berechnen. Die Vermessung der Muschellängen einer Probe erfolgt dabei zumeist von Hand und ist sehr zeitaufwändig und entsprechend teuer.

Es können so nur relativ kleine Proben vermessen werden. Ziel dieser Arbeit ist es, ein flexibles und erweiterbares System zu entwickeln, welches mit Methoden der Bildverarbeitung die automatische Vermessung von Muschelproben mit hoher Genauigkeit ermöglicht. Das entwickelte System ist grundsätzlich auch für die Vermessung anderer Arten geeignet und lässt sich einfach an neue Anforderungen anpassen.

Die Erkennung von menschlichen Aktivitäten ist schon seit einigen Jahrzehnten ein fester Bestandteil der aktuellen Forschung. Nützliche Anwendungsmöglichkeiten der Aktivitätserkennung liegen z.

In der vorliegenden Arbeit wurde ein Konzept für eine verbesserte Aktivitätserkennung auf Sensor-basierenden Daten entwickelt. Dafür werden die für einen Klassifizierer zum Anlernen notwendigen Trainingsdaten mit Hilfe einer kurzen Lernphase so manipuliert, dass diese sich besser für die Aktivitätserkennung des jeweiligen Nutzers eignen.

Anpassung der Trainingsdaten vorgenommen. Die Positionsbestimmung und Bewegungserkennung mit Inertialsensoren ist ein wichtiges Element in einer Indoor-Navigation. Durch den Einsatz handelsüblicher und kosteneffizienter Inertialsensoren, wie beispielsweise Accelerometer oder Gyroskope, ist der Einsatz einer Fehlerkorrektur nötig, um die gewonnenen Sensordaten, auch über einen längeren Einsatzzeitraum, optimal nutzen zu können.

In dieser Literaturarbeit werden grundsätzliche Begriffe und Methoden der Indoor-Navigation erläutert sowie bereits entwickelte Konzepte gezeigt. Diese werden entsprechend ihrer eingesetzten Technologien kategorisiert und auf Besonderheiten sowie Schwachstellen untersucht.

Durch den Einsatz kosteneffzienter Inertialsensoren, wie beispielsweise Accelerometer oder Gyroskope in handelsüblichen mobilen Endgeräten, ist der Einsatz einer Fehlerkorrektur nötig. Dadurch können die gewonnenen Sensordaten, auch über einen längeren Einsatzzeitraum, optimal genutzt werden.

Aus diesem Grund werden in dieser Bachelorarbeit werden bestehende Konzepte und Methoden bezüglich Indoor-Tracking untersucht und neue Konzepte entwickelt. Diese Konzepte werden prototypisch umgesetzt und evaluiert. Manuelle Arbeitsgänge - insbesondere bei komplexen Montagearbeiten - erfordern eine schnelle Bereitstellung und Sammlung von Fertigungsinformationen.

Hier können neuartige Technologien wie Smartwatches helfen, diese Informationen unaufdringlich und aktuell an den jeweiligen Produktionsmitarbeiter zu übertragen. Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wurden Verfahren und Methoden zur kontext und situations-bezogenen Bereitstellung und Sammlung von Montageinformationen mithilfe von Smartwatches untersucht. Dazu erfolgte eine Analyse der Anforderungen, welche an ein solches Assistenzsystem gestellt werden.

Das Konzept wurde in Teilen in einem Demonstrator umgesetzt, wobei der Fokus auf der Implementation der Smartwatch-Funktionalitäten lag. Die entstandene Assistenzanwendung bereitet die Umsetzung der entwickelten Konzepte vor. Es wurden grundlegende Methoden für die Bereitstellung und Sammlung von Informationen erarbeitet.

Diese Methoden bilden eine Grundlage, mit deren Hilfe die bereits entwickelte Assistenzanwendung weiterentwickelt werden kann. Gielow, Martin; Urban, Bodo [1. Die Überwachung von Offshore-Plattformen und deren näheres Umfeld stellt eine sicherheitskritische Aufgabe dar. Die Praxis zeigt, u. Bestehende Softwareysteme in diesem Umfeld sind zudem häufig entweder daten-, oder visualisierungsorientiert. Über nahtlos integrierte Systeme für Messdatenverwaltung und -visualisierung gibt es bislang nur wenige Veröffentlichungen.

In dieser Arbeit wird ein Konzept für eine flexibel einsetzbare und erweiterbare Softwareplattform vorgestellt, die die Messdaten von Unterwasser-Messstationen empfangen und visualisieren kann. Es wird das Ziel verfolgt, durch ein Plugin-Konzept die Erweiterbarkeit der Plattform um die Unterstützung neuer Sensortypen und Visualisierungen zu realisieren.

Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass wichtige Informationen erkennbar gemacht werden und Benutzer der Software keine aufwändigen Konfigurationen vornehmen müssen, um die richtigen Visualisierungen anzuzeigen.

Das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung Rostock erforscht unter anderem die Erkennung physischer Aktivität von Menschen mittels mobiler Sensorik, insbesondere durch die Erfassung von Beschleunigungsdaten unter Benutzung marktüblicher Mobiltelefone. Da die Signalgüte dieser Messquellen in Hinblick auf Abtastfrequenz, Quantisierung und Messbereich beschränkt ist, werden Kriterien und Verfahren identifiziert, um die Charakteristik der ursprünglichen Bewegungsmuster bestmöglich zu rekonstruieren.

Hierzu werden verschiedene Kombinationen aus Signalfilterung und Interpolationsverfahren anhand des bei der Rekonstruktion bekannter Signale auftretenden Fehlers gegenübergestellt.

Dabei zeigte sich, dass sich der Interpolationsfehler durch gezielte Beseitigung typischer Signalfehler reduzieren lässt. Analog dazu stellte sich heraus, dass sich die Klassifizierbarkeit der Beschleunigungsdaten durch die Wahl geeigneter Verfahren geringfügig optimieren lässt. A consistent user experience in combination with proactive assistance may improve the user performance while interacting with heterogeneous data sources as e.

We describe our approach which is based on inferring the user intentions from sensory inputs, providing a situation aware information assistance, and controlling the environment proactively by anticipating future goals. Our system has been realized within a smart meeting room and has in parts been evaluated.

In this paper, we describe the core ideas underlying our approach and report on first findings from the evaluation. Klemm, Sebastian; Urban, Bodo [Betreuer]. Sie schaffen neue Wege für die Datenerfassung und können so vor Allem im industriellen Umfeld die Arbeit im Bereich der Betriebsdatenerfassung vereinfachen. In dieser Literaturarbeit wird das Produktionsumfeld beschrieben. Weiterhin werden Smartwatches eingeordnet und ihr aktueller Stand aufgezeigt.

Es werden Vorteile ebenso wie Nachteile genannt und ausgewertet. Der besondere Fokus dieser Arbeit liegt dabei auf Überlegungen bezüglich des Designs und der Usability der vorgestellten Geräte im Produktionsumfeld. Mühl, Jörn; Urban, Bodo [1. Eines der Kernprobleme in diesem Gebiet ist die Darstellung einer korrekten Projektion, sodass aus Sicht des Nutzers die projizierten Inhalte verzerrungsfrei auf dem realen Objekt liegen.

Unter Berücksichtigung des Einsatzes in industriellen Fabriken wurden mehrere Ansätze zur Lösung dieses Problems erörtert und verglichen. Im Ergebnis wurde aufgrund der geringen Fehleranfälligkeit das manuelle Tracking gewählt.

Auf Basis dessen wurde unter Berücksichtigung der Didaktik ein Konzept entwickelt, welches die Umsetzung eines Präsentationsprogramms für 3D-Objekte vorsieht.

Eine Implementation konnte nur teilweise erfolgen, da eine Umsetzung der korrekten Verzerrung fehlschlug. Visual analysis spanning multiple data sources usually requires the integration of multiple specialized applications to handle their heterogeneity.

This is also true in manufacturing, where data about orders, personnel, workloads, maintenance, etc. Yet, the orchestration of multiple data sources and applications poses challenges to the software infrastructure and to the analyst. We present a three-tiered approach to cope with these challenges. In a first step, we establish a domaindependent workflow as the mental model of the analyst.

Based on the novel concept of contextualization, we then align the different applications with this model for their meaningful integration. In a third step, we incorporate the data according to its use in the aligned applications by means of a service-based architecture. By starting the integration on the user level, we are able to pragmatically target and streamline the required integration to a degree that is technically achievable and interactively manageable.

We exemplify our approach with the Plant Hand system for integrating manufacturing data and applications. Die Überwachung und Steuerung von Produktionsstätten läuft heutzutage im Allgemeinen über einen elektronischen Leitstand ab. Dieses Problem lässt sich lösen, indem die verfügbaren Produktionsdaten sinnvoll aggregiert und dem Operator möglichst übersichtlich präsentiert werden.

Gleichzeitig müssen bei Bedarf die der Abstraktion zugrunde liegenden Daten schnell und einfach abrufbar sein. Im Rahmen dieser Arbeit wird geklärt, welche Kriterien von einer effektiven visuellen Aggregation erfüllt werden sollten. Weiterhin wird grob erläutert, welche der vorgestellten Verfahren zur Umsetzung des oben genannten Lösungsansatzes geeignet wären.

Krüger, Marco; Urban, Bodo [1. Die Wartung von Maschinen und Anlagen soll den Sollzustand wiederherstellen und kommt allgemein einer verlängerten Laufzeit, einer effizienteren Nutzung und einer geringeren Ausfallrate zugute. Dieses Wissen wird über Wartungshandbücher und technische Dokumentation vermittelt, welche auch durch die fortschreitende Digitalisierung erfasst wurden, was elektronische Handbücher E-Manuals hervorgebracht hat.

E-Manuals können den Inhalt multimedial präsentieren und kommunizieren. Das Ziel der Arbeit ist es, eine visuelle Wartungsassistenz auf einer aktuellen und mobilen Tablet-Plattform bereitzustellen.

Hierfür werden die Präsentationsformen von E-Manuals mit den Interaktionsmöglichkeiten von Tablets kombiniert. Der Umfang und die Darstellung der Inhalte wird dabei durch Kontextualisierung an die aktuelle Wartungstätigkeit angepasst. The number of available displays has been risen in the past few years.

As a side effect the heterogeneity of displays grew dramatically, ranging from watches to tablets and multi-touch tables up to display walls with a length of several meters. The difference between those displays is significant, especially concerning their use-cases and display options.

This kind of development, however, offers great potential, as well as certain challenges, for information visualization. In order to effectively visualize information within such an environment, the selection and adaptation of eligible visualization methods has to be considered, based on context parameters and criteria.

Potential parameters are hardware specifications especially screen size , user task, and the nature and number of information to be displayed. In this thesis, the concept and a framework for the most eligible visualization method selection and adaptation on different display environments are proposed and developed. The availability of new hardware allows new interaction and visualization metaphors for work environment and private life.

Smart watches with integrated acceleration sensors and vibration feedback enable a new kind of interaction. In complement with a matrix display and connectivity to the Internet, smart watches provide assistance in ambient surroundings.

This work presents challenges and opportunities of smart watches and introduces a concept of non-obtrusive interaction with smart watches by using physical activity recognition. Hereby the paper presents a prototype application of maintenance assistance and shows possible applications for ambient assistant living environments. In combination of information visualization, permanent sensing and notification, the smart watch becomes the next technology step in the row of smart devices for home-consumer and industrial users.

Optimierte Arbeitsprozesse können die Effizienz einer Werft deutlich steigern und damit zu einem Wettbewerbsvorteil verhelfen. Die vorliegende Arbeit löst ein Demontageproblem unter Einbeziehung von Methoden der Bewegungsplanung. Diese Kostenregionen sind ursprünglich als Hindernisse in der Umgebung definiert, können aber unter Aufschlag von Kosten auf den Demontageaufwand entfernt werden.

Das zugrundeliegende Planungsproblem sieht vor einen geeigneten Ausbaupfad für eine Zielkomponente zu generieren. Frühere Arbeiten evaluieren lediglich, ob ein Ausbaupfad möglich ist und geben diesen aus, wenn er existiert.

Sie ziehen aber nicht den Ausbau anderer Komponenten in Betracht um dennoch einen Lösungspfad zu erhalten. Der in dieser Arbeit vorgestellte Ansatz füllt diese Lücke, in dem er das ursprüngliche Bewegungsplanungsproblem um die Möglichkeit erweitert Hindernisse aus der Planung zu entfernen, wenn sonst kein machbarer Pfad gefunden werden kann. Dazu wurden verschiedene, auf Varianten der RRT-Methode basierende, Strategien entwickelt um kostengünstige Pfade zu generieren, welche nahe an einer optimalen Lösung liegen.

Aufgrund der Zusammensetzung aus wenigen einfachen Heuristiken, sollte eine Adaptierung auf andere Anwendungsbereiche, in welchen eine holonome Single-Query Planung in diskreten Kostenregionen durchgeführt werden soll, aber ebenfalls möglich sein.

The new generation of wearable computers e. Up to now the devices are used to display individual information for the current user. Whenever a bunch of people are gathering together it would be useful to put the devices together in order to receive a large display. This CS is consisting of each individual display of the personal devices. Therefore, each device needs to know its position in the display ensemble and the displayed information is to be separated and distributed to the certain devices.

The overall goal of this work is to design a CS of individual displays, which visualizes various content in dependency of the organization and size of the composed display. Hereby the visualization should be scalable by the number and capabilities of the used screens. Furthermore it should be possible to build a CS ad hoc by using internal sensor capabilities. The topics of the papers cover the fields of game-based training, teaching and learning, emerging learning and gaming technologies, authoring tools and mechanisms, and serious games for health.

Further, two workshops were offered in the context of authoring tools for the creation of serious games and edutainment applications StoryTec and the selection of appropriate virtual environments for teaching and learning purposes Vicero. Practical demonstrations of systems e. There were more than 30 exhibits altogether. This book is a collection of the papers accepted for presentation at the eLBa, the 5th International eLearning Baltics Conference held in Rostock, Germany.

It aims at stimulating and supporting the exchange of new ideas and experiences between research and application, scientists and practitioners. The 4th International eLBa Conference in focused on eLearning technologies as well as on eLearning didactics and as such addressed a variety of topics from the perspective of computer science, educational science, psychology as well as design.

More information about eLearning Baltics is available at http: Peter, Christian; Urban, Bodo. Affect and emotion are probably the most important facets of our Jives. They make our Jives worth living by enabling us to enjoy experiences, to value the behavior of others and helping us to make decisions more easily. They enforce or fade out the memory of distinct events and make some of them unique in the sequence of episodes that we undergo each day.

But also, they function as a modulator of information when interacting with other people and play an essential role in fine-tuning our communication. The ability to express and understand emotional signs can hence be considered vital for interacting with human beings. Leveraging the power of emotion recognition to enhance technology seems obligatory when designing technology for people. This chapter introduces the physiological background of emotion recognition, describes the general approach to detecting emotion using physiological sensors, and gives two examples of affective applications.

The study of emotion is a well-established field of research with a history ranging back more than a hundred years. Applying this knowledge to the development of more user-centred technical systems started over a decade ago, within the domain of human-computer interaction HCI and is commonly called affective computing. The affective computing community still has to deal with several challenges in order to apply psychological knowledge to their technical field and to actually design affective systems.

This thesis addresses two aspects related to enabling systems to recognize the affective state of people and respond sensibly to it. First, the issue of representing affective states and unambiguously assigning physiological measurements to those is addressed by suggesting a new approach based on the dimensional emotion model of valence and arousal, avoiding many disadvantages of common approaches. Second, the issue of sensing affect-related physiological data is addressed by suggesting a concept for physiological sensor systems that live up to the requirements of adaptive, user-centred systems.

The solutions developed in this thesis have been implemented and tested in several projects and proved their applicability. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der profilbasierten Nutzerbewertung von Community-Inhalten. Es wird eine Bewertungsfunktion konzipiert, die Profildaten der Bewerter und des Betrachters analysiert und die abgegebenen Bewertungen daraufhin gewichtet.

Somit wird eine benutzerindividualisierte Bewertung von Antworten eines Frage-Antwort-Forums ermöglicht. Darauf aufbauend wird eine iterative Vertiefung entworfen, mit der es möglich ist Profildaten von Bewertern der Bewerter usw. Giese, Sascha; Urban, Bodo [Gutachter]. This work presents the results of the literature research on the subject of recently published approaches concerning skeletonization algorithms for object detection. It gives a short survey of the principles of skeletonization and object detection.

The main part is focused on the state-of-the-art of generating a skeleton of a human with additionally poses estimation from an input depth image. At the end a brief conclusion including a discussion of advantages and disadvantages of the several presented approaches is given. Das Buch beschreibt die Erfahrungen und Ergebnisse des Forschungsprojektes, um andere Entwickler von Lernspielen zu unterstützen und die Möglichkeiten des Einsatzes von Lernspielen in Alphabetisierung und Grundbildung aufzuzeigen.

Ziel dieser Arbeit ist es, verschiedene Engines auf deren Eignung zum Durchführen virtueller Trainings im Umfeld der maritimen Industrie zu untersuchen und auszuwerten. Dazu werden die wichtigsten Merkmale von virtuellen Trainings Umgebungen und Engines geklärt, sowie konkrete Trainingsszenarien vorgestellt. Mittels der Kriterien werden ferner drei Engines untersucht und ausgewertet.

Dabei wird in diesem Zusammenhang auch eine praktische Umsetzung in den Engines erfolgen. Smartphones, tablet PCs or even smart watches are conquering our digital life. These devices are constantly connected to the internet and easy available for the user.

The distribution of information to various, heterogeneous displays and devices needs new concepts to assess, review and share the information in a ubiquitous display environment. The overall goal of the work is to design a concept to assess and confirm information and to share it to and from various, heterogeneous displays such as smart pads, smart watches or large scale monitors. The subject of this master thesis is the conceptual design and implementation of a framework for the extraction of the existing application GUI , to annotate and reconfigure it manually and finally to adapt it for heterogeneous displays.

In der Computergrafik werden ständig neue Methoden zur effizienten Echtzeitdarstellung komplexer geometrischer Modelle untersucht. Etablierte Verfahren setzen dabei auf die Tessellierung von Dreiecksnetzen in fester Auflösung. Auf Grund der steigenden Komplexität von Modellen führt dies unweigerlich zu komplexen Herausforderungen für die Darstellung.

In dieser Arbeit wird ein alternatives Konzept für die Echtzeitdarstellung vorgestellt. Die Grundidee ist die "spät-möglichste" Tessellierung, umgesetzt als Kombination verschiedener Techniken: Am konkreten Anwendungsbeispiel der "Rohrdarstellung in Virtual Reality Systemen" wird ein Konzept zum neuen Ansatz entwickelt und dessen Leistungsfähigkeit anhand einer prototypischen Implementierung diskutiert.

Kleine und mittelständische Unternehmen können ihre globale Wettbewerbsfähigkeit erhalten und verbessern, indem sie unternehmensinternes Know-how und Wissen organisieren und aufbereiten. Um dabei die Geschäftsdaten des Unternehmens einbinden zu können, müssen diese mit Mitteln der Informationsintegration auf eine einheitliche Schicht abgebildet werden. In dieser Arbeit wird ein Konzept für ein Datenmodellierungswerkzeug erarbeitet, das das Erstellen und Bearbeiten eines globalen, integrierten Geschäftsdatenmodells erlaubt.

Dabei werden Elemente dieses Modells mit semantisch äquivalenten Elementen aus Datenmodellen der Datenquellen verknüpft. Im Vordergrund steht das nutzergesteuerte Ändern des Detailgrads der Darstellung sowie das parallele Arbeiten mit zwei Datenmodellansichten. Das Konzept wurde in einem funktionsfähigen Prototypen umgesetzt, der als Webapplikation plattformunabhängig eingesetzt werden kann. In der modernen Betriebswirtschaftslehre stellt Information neben Boden, Arbeit und Kapital einen vollwertigen Produktionsfaktor dar [1, 6].

Dementsprechend sind Unternehmen zunehmend daran interessiert, ihren Bestand an Informationen effizient zu nutzen. Diese Informationen sind typischerweise als Daten in verschiedenen, heterogenen und inkompatiblen Softwareprodukten gespeichert, die das Unternehmen über Jahre hinweg erworben hat. Dazu muss ein Werkzeug zur Verfügung stehen, das die vorhandenen Daten in ihrer Struktur darstellen sowie Verknüpfungen zwischen ihnen bilden kann. Im Rahmen dieser Arbeit soll zunächst untersucht werden, auf welche theoretischen Grundlagen das Strukturieren von Daten in Datenmodellen aufbaut.

Dabei wird der Fokus auf semantische Datenmodelle gelegt, die die abstrakteste und technikfernste Datenmodellkategorie darstellen und damit für technisch weniger versierte Anwender leichter erlernbar und verständlich sind. Dann sollen die zwei wichtigsten Methoden der semantischen Datenmodellierung, wie sie in der Praxis Anwendung finden, vorgestellt werden.

Computer Vision, Imaging and Computer Graphics. Segmenting foreground from background automatically is an active field of research. The graph cut approach is one of the promising methods to solve this problem. This approach requires that the weights of the graph are chosen optimally in order to obtain a good segmentation. We address this challenge focusing on the automatic segmentation of wood log images. We present a novel method based on density estimation to obtain information about both foreground and background.

With this information the weights in the graph cut method can be set automatically. In order to validate our results, we use four different methods to set these weights. We show that of these approaches, our new method obtains the best results. This book is a collection of the papers accepted for presentation at the eLBa, the 4th International eLearning Baltics Conference held in Rostock, Germany. In daily life, mobile phones accompany the user permanently and are worn often in the front pocket of the trousers.

The sensors included in today's mobile phones can hence be used for ubiquitous assistance. For instance, the acceleration sensor could be used for analysis of the person's bodily activity, or the microphone can be used to analyze the environmental noise levels. A possible sensor fusion provides additional and assured environmental and context information. This work presents new methods of activity recognition by acceleration and sound sensors by means of sensors included in commercially available smart phones during everyday life.

We could identify that sounds provide valuable additional information on a user's situation that allow to better asses a person's current context. The ABRA System for affect- and behaviour- related assistance for families in the home environment is a modular system, comprising components for assessing a person's state, for communicating and displaying relevant information, and for social togetherness.

The technology platform is being developed to study novel approaches to social inclusion, particularly for elderly, and new, senior-friendly interaction and display techniques. This paper describes a first implementation of a bimodal sensing module for assessing a person's wellbeing, combined with an assistance and communication module for enhanced social inclusion and sense of safety.

Mader, Steffen; Urban, Bodo. In this paper we present an approach to support the content generation for Augmented Reality AR -based technical manuals by modeling and interpreting technical instructions in a semantical way. We propose the separation of the meaning of a technical instruction from its actual representation and accomplish this by designing a semantic instruction model on the base of a controlled natural language.

The controlled language serves here as a high-level specification model for technical activities. Its controlled lexicon and grammar eliminate the ambiguity of meaning and reduce the complexity of language constructs known from full natural languages.

This enables automated processing of the instructions. Complemented with references to the geometry of assemblies, parts, tools and other geometric features, the resulting formalized instructions can be easily transformed to both textual and graphical representations.

In the demonstration of our results we will focus on the generation of scenes for AR-based maintenance support. Furthermore, it contains the abstracts of two keynotes as well as of all eLBa Business workshops.

The eLearning Baltics conference addresses diverse topics and perspectives, technologies and theories, implementations and evaluations of eLearning from the fields of computer science, education, psychology and design.

Das Schwimmen ist eine olympische Sportart und gilt als die derzeit gesündeste Freizeitbeschäftigung mit dem geringsten Verletzungsrisiko. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Bewegungserfassung mittels der DiaTrace-Technologie, die es erlaubt, auf Basis eines dreidimensionalen Beschleunigungssensors die Schwimmbewegungen im Wasser zu detektieren und zu analysieren.

Beim Schwimmen bewegt sich der Körper mit rhythmischen, spezifischen Bewegungen, die durch ein fest am Köper fixierten Sensor messbar sind. In der vorliegenden Arbeit wurde daher die Auswahl eines geeigneten Trageortes des Messsystems getroffen und für die Schwimmarten Kraulen und Brustschwimmen Messdaten erhoben und analysiert. Hinter der Forschung an videobasierter Handgestenerkennung steht die Vision, Interaktion zwischen Mensch und Computer losgelöst von klassischen Eingabegeräten wie Maus und Tastatur zu realisieren.

Das Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung von echtzeitfähigen Verfahren, die eine robuste und fehlerarme Erkennung menschlicher Handgesten realisieren und so die Bedienung eines Computersystems auch für technisch unerfahrene Anwender nutzbar machen.

In dieser Arbeit werden vier Verfahren entwickelt, die unterschiedliche Arten der Interaktion durch videobasierte Handgestenerkennung realisieren.

Sufficient physical activity is required for everybody, especially for elderly people. Monitoring of physical activity is possible in daily life by using mobile sensors such as acceleration sensors. The recognition of periodic activity types like walking, cycling, car driving etc. However, the identification of transitions between physical activities is difficult, because those events are nonrecurring and unique.

The estimation about the share of standing or sitting during work is interesting for the design of the modem workplace. Human ergonomics demand for a limitation of standing work; this may even be enforced by the legal protection of working mothers to improve the working condition. The recognition of standing und sitting is furthermore useful within the home living area design. Hereby a detection of staying, sitting and walking supports the assessment of the activities of daily life.

This paper addresses the methodology of mobile physical activity recognition of transitions between sitting und standing by using only one three-dimensional acceleration sensor. The recognition is performed by using n synthetic kernel signal arid a correlation of the measurement signal. For the evaluation, a detection application has been developed which uses the build-in sensors of a standard mobile phone.

The evaluation inc1uded 12 subjects and the result show that mobile recognition of activity transitions is possible. The automatic extraction of foreground objects from the background is a well known problem. The major challenge is to determine the weights of the graph in order to obtain a good segmentation.

In this paper we address this problem with a focus on the automatic segmentation of wood logs. We introduce a new solution to get information about foreground and background. This information is used to set the weights of the graph cut method. We compare four different methods to set these weights and show that the best results are obtained with our novel method, which is based on density estimation.

Die Konferenz fokussiert unterschiedliche Aspekte der Konzeption, Entwicklung und des Einsatzes von Lernspielen oder Computerspielen in Bildungskontexten. Es stehen sowohl Spieledidaktik, Spieleentwicklung, zielgruppengerechte Gestaltung und auch Anwenderberichte im Mittelpunkt. Patient monitoring by camera surveillance within the private surrounding suffers on privacy issues as well as high requirements on sensor technology and infrastructure.

Ein Rekrutierungsmitarbeiter vor Ort wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, nachdem Sie sich für eine bestimmte Stelle beworben haben und falls Ihr Lebenslauf die wesentlichen Qualifikationen erfüllt.

Ich habe keine Bestätigung per E-Mail erhalten, nachdem ich mich für eine Stelle beworben habe. Wie kann ich nachprüfen, ob meine Bewerbung erhalten wurde? Ich habe kürzlich meinen Lebenslauf eingereicht. Wie kann ich den Status hiervon abrufen? Aufgrund der Vielzahl von Lebensläufen, die wir erhalten, ist es uns leider nicht mögliche uns persönlich mit jedem Bewerber in Verbindung zu setzen.

Wie kann ich das Rekrutierungsverfahren für eine Stelle abbrechen, für die ich gegenwärtig in Betracht gezogen werde? Dies wird dem Rekrutierungsmitarbeiter in der Darstellung der Stelle angezeigt. Bitte beachten Sie, dass Sie sich dann nicht erneut auf diese Stelle bewerben können. Ich kann das Online-System aufgrund einer Behinderung nicht nutzen und benötige eine Alternative, um mich für einen Job zu bewerben. Was kann ich tun?

Pfizer provides reasonable accommodation in job application procedures for qualified individuals with disabilities and disabled veterans. If you have a disability that inhibits your ability to apply for a position through our online application process, you A: Sie können nicht sofort aus dem Casino genommen werden. Um dies zu tun, müssen Sie bestimmte Bedingungen erfüllen. In der Regel handelt es sich um einen bestimmten Betrag oder die Gesamtanzahl der Einsätze, die getätigt werden müssen.

Zumindest in allen ernsthaften und respektablen Unternehmen. Um es zu erhalten, müssen Sie einen Betrag auf Ihrem Konto erstellen. Normalerweise legen Casinos den Mindesteinzahlungsbetrag fest, der zur Berechnung des Bonus erforderlich ist.

Boni sind nur dann zur Auszahlung verfügbar, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Bevor Sie den Bonus nutzen, lesen Sie die Nutzungsbedingungen sorgfältig durch. Wenn etwas zu den Bedingungen nicht klar ist, dann zögern Sie nicht, die Informationen von der Kundenbetreuung zu fragen. Wie kann ein unerfahrener Spieler wissen, dass er ein sicheres und qualitativ hochwertiges Online Casino betreibt?

Wo man die besten kostenlosen Online Casino Österreich legal finden? Und wenn Sie in der Spieleindustrie noch ziemlich neu sind, aber möchten Sie versuchen zu spielen und zu gewinnen? In der Tat ist es nicht leicht, das richtige virtuelle Casino Online Österreich für die Bedürfnisse jedes Menschen zu finden. Alle Online Casinos in Österreich behaupten, dass sie die Besten sind, und nur wenige werden gewählt. In unserer Liste der empfohlenen Online Casinos finden Sie nur die zuverlässigsten, vertrauenswürdigsten und ehrlichsten virtuellen Unternehmen, in denen Sie viele positive Emotionen erleben werden.

Die Besitzer von Online Casinos investieren viel Geld in die Werbung ihrer Seiten, um die Zielgruppe anzuziehen, um Konkurrenten herumkommen und im Rennen um den Titel der besten Spielseite zu gewinnen, und ihre Bemühungen sind nicht umsonst. Die meisten Online Spiele werden von einer Kommission, die Online Spiele im Internet reguliert, klassifiziert und bewertet.

Darüber hinaus werden nur legale Online Casinos registriert, die die kommerzielle Genehmigung einer zuständigen juristischen Person besitzen. Diese Liste der virtuellen Spielhäuser enthält nur Online Glücksspielseiten mit einer positiven Provisions Einstufung und den besten Expertenmeinungen.

Wir haben uns auch dieses Element in der Auswahl angesehen, die die hier präsentierte Liste der Online Casinos in Österreich darstellt. Im Idealfall sollten Casinos durch Spiele von mehreren traditionellen und bekannten Anbietern vertreten sein. Das Vorhandensein von lizenzierten Spielen wie Book of ra Online Casino von bekannten Anbietern zeigt, dass das Casino mit Branchenführern zusammenarbeitet, was sich positiv auf seinen Ruf auswirkt.

Einige von Online Casino neu können eine Liste von Demo-Spielen haben, was bedeutet, dass Sie versuchen können, online Spielhaus kostenlos zu spielen und entscheiden, ob Sie Ihre erste Einzahlung einzahlen und bereits anfangen zu verdienen.

Online Casino Test ist ideal für unerfahrene Spieler, die nicht wetten können. High-End-Software bietet Spielern das angenehmste Gameplay. Hier können Sie erstaunliche Grafiken, hochwertige Inhalte usw. Für die Betreiber ist die Wahl der Software eine Art Leitfaden für die erfolgreiche Überwachung aller Spielvorgänge, was wiederum die Produktivität des Spielhauses steigert und gewöhnliche Benutzer in reguläre Spieler verwandelt.

Sie sind seit vielen Jahren auf dem Markt, lizenziert in vielen Ländern und ihre Spiele funktionieren als Druckannahmestelle für Online Casinos. Der Wettbewerb in der Glücksspielindustrie wächst ständig, daher will jeder Betreiber den Spielern bessere Bedingungen und Dienstleistungen bieten als die Konkurrenz.

Trotz der Tatsache, dass alle Software für Casinos auf den ersten Blick sehr ähnlich ist, haben sie eine Reihe von Eigenschaften, die die Anzahl der regulären Spieler beeinflussen können. Heute gibt es in der Spieleindustrie Dutzende verschiedener Zahlungssysteme und Währungen.

Die Zahlungsmethoden reichen von herkömmlichen Bankkarten bis hin zu elektronischen Zahlungssystemen. Jede dieser Methoden hat ihre Vor- und Nachteile, und einige Unternehmen bieten ihre Dienste nur in bestimmten Ländern an. All diese Faktoren müssen berücksichtigt werden, wenn Sie das Spielhaus wählen, in dem Sie das Spiel starten möchten.

Hier haben wir eine Liste der bekanntesten Zahlungssysteme, die Sie wählen können. Eines der bequemsten und einfachsten Bezahlsysteme, da Sie bezahlen können, ohne vom Computer aufzustehen.

Sie brauchen keine zusätzlichen Registrierungen, richten spezielle E-Wallets ein und überweisen Geld von einer Währung in eine andere. Das ist eines der beliebtesten Systeme in Online Casinos, es wird von den meisten nicht nur Spielern, sondern auch nur die Bevölkerung aller Länder verwendet.