La­ger, das

 

Die VDI-Richtlinie definiert ein Lager als Raum bzw. Fläche zum Aufbewahren von Stück und/oder Schüttgut, das mengen- und/oder wertmäßig erfasst wird.

Rechtschreibprüfung Online Wir korrigieren Ihre Texte:. Ein Festlager ist ein einwertiges Lager mit zwei Freiheitsgraden.

Rechtschreibung

Eine Hotwife ist eine Frau die mit Wissen und Billigung des Mannes / Partners, auch mit anderen Männern sexuelle Aktivitäten haben thelsman.info Bedeutung setzt sich, im Rahmen der Verbreitung von Cuckolding / Wifesharing, auch hier in Deutschland mehr und mehr durch.

Schon jetzt zeigt sich die besondere Stellung von Lagern für die Gestaltung von Tragwerke n. Auch hier gilt nach wie vor das Wechselwirkungsgesetz. Die Kräfte, welche von der Umgebung auf ein Tragwerk wirken, bezeichnet man sinniger Weise als Reaktionskräfte und in Bezug auf Lager als Lagerreaktionen. Ihre Kennzeichnung folgt der Bezeichnung der Lager.

Im Gegensatz zu Tragwerken in der Ebene, die mit ihrer Umgebung verbunden sind, besitzen bindungslose Tragwerke 3 Freiheitsgrade. Freiheitsgrade stehen für die Bewegungsmöglichkeiten des Tragwerks in horizontaler und vertikaler Richtung sowie einer Drehung in der Ebene.

Sobald ein Tragwerk über ein Lager mit der Umgebung verbunden ist, wird die Bewegungsmöglichkeit eingeschränkt. Für die Bestimmung der Freiheitsgrade verwendet man folgende Gleichung:. Kann beispielsweise ein Lager zwei Lagerreaktionen übertragen, besitzt das Lager nur noch einen Freiheitsgrad, d. Die Klassifizierung der Lager erfolgt ebenfalls anhand der übertragbaren Lagerreaktionen: Typische einwertige Lager sind Gleitlager oder Stützstäbe.

Oft bezeichnet man diesen Lagertyp aufgrund der verbliebenen zwei Freiheitsgrade als Loslager. Die zwei Striche gegeben an, dass es sich hier um ein Loslager handelt, welches horizontal verschieblich ist. Damit können nur vertikale Kräfte übertragen werden. Wie die Bezeichnung bereits erahnen lässt, können zweiwertige Lager auch zwei Lagerreaktionen übertragen. Kugellager sowie Doppelstützen sind typische Vertreter von zweiwertigen Lagern.

Bei zweiwertigen Lagern wie dem Festlager, wird die Lagerkraft in eine vertikale und horizontale Komponente unterteilt. Eine andere Lagervariante ist beispielsweise die Schiebehülse, sie besitzt zwar eine vertikale, jedoch keine horizontale Komponente der Lagerkraft.

Zudem ist es mit der Schiebehülse möglich Momente zu übertragen. Somit handelt es sich bei der Schiebehülse um ein zweiwertiges Lager mit einem horizontalen Freiheitsgrad. Ein Stab, welcher in die Wand eingespannt wird, besitzt keine Bewegungsmöglichkeit mehr. Es können sowohl horizontale, als auch vertikale Reaktionskräfte sowie ein Drehmoment übertragen werden.

Die Lagerreaktionen können aus den Gleichgewichtsbedingungen berechnet werden. In der Ebene stehen die drei Gleichgewichtsbedingungen zur Verfügung:. Aus der horizontalen Gleichgewichtsbedingung können die horizontalen Lagerkräfte berechnet werden, aus der vertikalen Gleichgewichtsbedingung die vertikalen Auflagerkräfte und aus der Momentengleichgewichtsbedingung die Einspannmomente. Diese und viele weitere Aufgaben findest du in unseren interaktiven Online-Kursen.

Prinzip der virtuellen Arbeit Am Ich bin positiv überrascht, wie schnell Lernerfolge auftreten. Komplizierte Darstellungen im Skript an der Uni werden hier einfach und gut verständlich erklärt. Ich besuche gerade die bauhandwerkerschule und habe bis jetzt immer Schwierigkeiten im Fach Statik gehappt. Habe jetzt in 2 Stunden mehr gelernt und alles verstanden als in 3 Monaten Unterricht. Ich werde diese Online Kurse auf jeden fall weiterempfehlen!

Sehr guter Kurs, die Videos sind Top und auch die Aufgaben zwischendurch fördern das "Behalten" des Wissens und beugen einem "Vergessen" vor. Es gibt einem ein gutes Gefühl und durch das erreichen von kleine Erfolgserlebnis, bin ich motiviert!

Bereits in Kürze werden noch weitere Inhalte hinzukommen. Der Browser hat JavaScript deaktiviert. Dies kann zu Fehlern auf unserer Website führen.

Der Support untersützt gerne bei der Aktivierung von JavaScript. Vor der Erstellung eines Lagers sollten wichtige Vorentscheidungen getroffen werden.

Es existieren mehrere Lagerarten, die mehrere Faktoren aufweisen. Es können die folgenden Faktoren sein:. Ein Freilager wird bei Gütern eingesetzt, die nicht dem Diebstahl ausgesetzt sind und keine Witterungsempfindlichkeit aufweisen. Ein Freilager ist sehr günstig, denn es fallen lediglich die Grundstückskosten an.

Ein Etagenlager ist ein Lager, das auf mehrere Stockwerke basiert. Es wird häufig angewendet, wenn die Grundstücksfläche zu klein ist. Vorrichtungen für die Auffahrt eines Stapler gebaut werden müssen. Ein Flachlager ist ein Gebäude, das bis zu 7 Meter hoch ist. In diesem Gebäude findet eine Blocklagerung oder eine Regallagerung statt.

Ein Hochregallager besitzt meistens eine Höhe zwischen 12m - 45m. Dabei können die Regale unterschiedlich lang sein. Grundsätzlich gibt es zwei Bauweisen:. Ein Traglufthallenlager ist ein Lager, das mit einem Gewebe umhüllt ist. Damit es tatsächlich als Lager benutzt werden kann, wird es von innen mit einem Gebläse aufgebläht.