DKB erstattet Auslandseinsatzentgelt

 


Nun würde ich um eine qualitative Antwort bitte, wie lange sich der Markt, so wie er besteht, sich noch halten kann. Es wird ja immer davon abgeraten Bankschliessfächer zu benutzen, wegen der Gefahr von Beschlagnahmung durch Behörden usw. In Inflations- und Hyperinflationszeiten werden auch nicht kurzfristig gelöst, sondern werden längere Zeit andauern.

Aktuelle Nachrichten & Termine


September , die Kriegssonderstrafrechtsverordnung August und das Heimtückegesetz Dezember unter Strafe. Die Naumburger Polizei vernimmt ihn am Doch er bestreitet alles. Weil er die Unwahrheit sagt, steht im Polizeiprotokoll, wird die Vernehmung abgebrochen.

Sie gibt beim Verhör zu "dass sie ihre n Mann aufgefordert habe, das Abhören von Auslandsendern zu unterlassen. Sie hat auch selbst gesehen, wie der Angeschuldigte den Londoner Sender, der auf der Abstimmungsskala des Apparates enthalten ist, eingestellt hat.

Wenden wir uns noch einmal wichtigen Details des Geschehens zu, um einige Wesenszüge des denunzierenden Verhaltens erkennen können. Zwischen dem Verurteilten und dem Denunzianten besteht keine freundschaftliche, familiäre oder andere Bekanntschaft.

Ein persönliches Motiv, wie Rache oder Vergeltung, kommt daher kaum in Betracht. Diese Konstellation besitzt aber keine Allgemeingültigkeit. Von hier nimmt die Denunziation oft den Weg zu ihrem besten Verbündeten, dem Verrat. Deshalb erwartet die Reichsregierung. Es ist unschwer zu erkennen, dass der Uffz versucht dem zu entsprechen.

Das ist ihm vorzuwerfen und entlastet ihn zugleich. Erlernte der Uffzz dies überhaupt? Klar ist, ihn bedrohen keine schicksalhaften Zwänge und keine ernsten Strafen, wenn er sich anders entscheidet - also keine Anzeige erstattet. Die Begegnung zwischen seiner Mutter und Schwester mit Robert Beck auf dem Georgenberg findet praktisch in einem nahezu geschlossenen kommunikativen Raum statt.

Die alltäglichen Verhältnisse lassen Handlungsalternativen zu. Nur der junge Unteroffizier erkennt sie nicht. Gesellschaftliche und individuelle Moral fallen für ihn zusammen; er erlebt sie nicht als Konflikt! Ist ihm dies vorzuwerfen? Damit verliert er die Kontrolle über den Fortgang der weiteren Ereignisse und die Strafe. Das Zusammenfallen von gesellschaftlicher und individueller Moral führt ihn gar nicht zu der Frage, ob die zu erwartende Strafe für Robert Beck auch angemessen ist.

Wie schön, dass es eine Arbeitsteilung gibt. So braucht das eigene Gewissen nicht in Anspruch genommen zu werden. Ihn interessiert nur die gesellschaftliche Norm, die sich genau besehen oftmals als staatliche Auflage entpuppt.

Allein die Entstaatlichung - oder Entinstitutionalisierung - wäre ein Weg, die Konfliktaustragung in humaner Form zu pflegen und damit den eigenen inneren Überzeugungen und erworbenen Wertauffassungen zu folgen. Im Denunziationsgeschehen kann man öfters unerwartet solidarisches Verhalten beobachten. März in einer Beschwerde seines Bruders Just.

Im modernen Krieg kämpft der Gegner nicht nur mit militärischen Waffen, sondern auch mit Mitteln, die das Volk seelisch beeinflussen und zermürben sollen. Zuwiderhandlungen werden mit Zuchthaus bestraft. In leichteren Fällen kann auf Gefängnis erkannt werden. Die benutzten Empfangsanlagen werden eingezogen. In Halle kommt es dann am Juli vor dem Sondergericht zum Prozess. Becker beschuldigt in seiner Anklage Robert Beck, geboren am März in Kahlwinkel bei Eckartsberga, am 7.

Januar des Abhörens ausländischer Feindsender und damit des Rundfunkverbrechens. Richter aus Halle ist anwesend. Keim und Landgerichtsrat Dr. Per Order vom August lässt der Oberstaatsanwalt des Sondergerichts Halle noch die Antenne demontieren. Die Geschäfte im Kolonialwarenladen mit gleichzeitigem Vertrieb von hausschlachtener Wurst gehen nicht gut. Das verschlechtert seine wirtschaftliche Lage weiter. Es muss für ihn nicht leicht gewesen sein, dies alles zu ertragen.

Dabei war er noch schwer zuckerkrank. Dezember wird er aus dem Naumburger Gefängnis entlassen. Pflichtbewusst, so steht es im Protokoll, handelte Frieda [S. Pflichtbewusst erstattet Unteroffizier Ernst S. Pflichtbewusst verhaftet und verhört die Naumburger Ortspolizei den Rundfunkverbrecher. Pflichtbewusst urteilen die Richter des Sondergerichts Robert Beck ab.

Wir haben nur unsere Pflicht getan! März in Hannover, verurteilt das Sondergericht Halle am Ihr Deutscher Kleinempfänger GW. Die Teilstrafe gilt mit dem Die Reststrafe wird bedingt auf drei Jahre Bewährung ausgesetzt. Rosemarie Böttger - Menschlichkeit war ihr Verbrechen! Robert Seifarth von der Ortspolizeibehörde Naumburg protokolliert am März gegen 15 Uhr den Anruf einer anonymen Person: Dort befindet sich ein Russe in der Wohnung".

Ich habe das nicht mit ansehen können und habe Alexej in die Badwanne gesetzt und sauber gemacht. Die Wunde habe ich mit Jod ausgepinselt und mit Salbe eingerieben. Dann habe ich ihn eine halbe Stunde hinlegen lassen. Er sollte sich ausruhen. Der Bolschewik in der Badwanne. Damit hat "sie die Sicherheit der Reichsverteidigung gefährdet"! Ein "würdeloses Verhalten" belehrt die Zeitung ihre Leser. Indes, dies war es nicht! Aber ihre Denunziation und Bestrafung dann schon. Letzterer nimmt die Meldung von Frau Rosa entgegen und leitet sie weiter.

Auf den ersten Anruf vom März hin konnte oder wollte? Doch es finden sich noch andere, die wachsam auf den Nachbarn schauen. Und sie handeln nicht so unabhängig voneinander, wie dies die Gerichtsakten vermitteln.

Denn sie verbindet der Klatsch und Tratsch, den die Böttger schon lange umgibt. Zum anderen kündigte einen Tag vor dem besagten März um 17 Uhr bei Ortspolizei an und teilt mit, dass er soeben davon unterrichtet wurde, "dass sich ein Kriegsgefangener in der Wohnung der ledigen Frau Böttger befindet.

Es wird um sofortige Entsendung eines Krim. Bei allen diesen Gelegenheiten küsste sich die Angeschuldigte wiederholt mit dem Kriegsgefangenen und tauschte mit ihm andere Zärtlichkeiten aus. März in Schutzhaft. Rosemarie Böttger über sich. März sagt Rosemarie Böttger über sich: Ich bin in Naumburg [am Hefelein als zahnärztliche Hilfsschwester tätig, und seit Februar führe ich das Naumburger Kontor, welches Eigentum meiner Eltern war.

Er ist im Jahre und die Mutter verstorben. Ich habe noch zwei Stiefschwestern aus meines Vaters 1. Ehe und 1 Stiefbruder aus meiner Mutters 1. Wie schon angegeben, habe ich nach dem Tode meines Vaters die Führung des Geschäftes übernommen.

November habe ich mich mit dem Kaufmann Rudolf-Robert Langner verlobt. Das Verhältnis ging nach einem halben Jahr auseinander. Meine zwei Schwestern und der Bruder sind verheiratet. Ich bin die Jüngste von meinen Geschwistern. Ich bin nicht vorbestraft. Der Franzose wurde krank. Für ihn sollte im Februar Jean Hemery kommen. Unter den Kriegsgefangenen Naumburgs sprach sich herum, bei der Kohlehändlerin wird man gut behandelt.

Deshalb wollte Hemery zu ihr wechseln, woraus aber nichts wurde. Gemeinsam nahm Rosemarie mit ihren Mitarbeitern und den Kriegsgefangenen die Mahlzeiten ein.

In der Behandlung ihrer Mitarbeiter machte sie keine Unterschiede. Kriegsgefangenen zusammen in der Küche ihr Mittagessen einnehmen. Ich hatte bei den 14 Uhr-Nachrichten meinen Radio-Apparat, welcher im Büro steht, dass die Kriegsgefangenen, welche auf dem Hof standen, auch die Nachrichten hören konnten. Das der Alexej etwas deutsch versteht, fragt er mich nach Beendigung der Nachrichten, was es Neues gegeben hätte. Ich erklärte ihm, dass die deutschen Truppen Charkow wieder genommen hätten.

Plaudereien bei der Staatspolizei Stapo. Die Stenotypistin und vom Arbeitsamt Bremen zur Kohlenhandlung am Marienplatz 3 vermittelt worden und wohnt seit November mit ihr in einem Haus. Der Stapo berichtet sie, dass sich der französische Kriegsgefangene Jean Hemery an Rosemarie wandte und ihr mitteilte, dass es Henry Menon, ebenfalls französischer Kriegsgefangener, bei der Firma Frommhold schlecht geht.

Deshalb möchte er dort weg. Einige Tage später erscheint er im Geschäft. Und dann die gewichtige Mitteilung: Kriegsgefangenen immer mehr wie anständig behandelt hat. Rosemarie denunzierten die Nachbarn und Mitarbeiter!

März in Flensburg, erfolgt, wie wir bereits feststellten, der erste Anruf bei der Naumburger Polizei. In der Vernehmung bei der Stapo sagt sie: Kriegsgefangene Alexsej bis 17 Uhr mit der Böttger allein in der Wohnung war. Die russischen Kriegsgefangenen sind in Naumburg in der Herberge zur Heimat Neuengüter 16 untergebracht. Bei seiner Vernehmung vom 7. April sagt der Russe, es sei weder zu Wein- oder sonstigem Alkoholgenuss oder intimen Kontakten gekommen.

Der erste Teil der Aussage ist wahrscheinlich dem Umstand geschuldet, dass er sein Leben retten will. Denn aus dem Vernehmungsprotokoll der Stapo zu Rosemarie ergibt sich, dass man wahrscheinlich doch dem Wein etwas zugesprochen hat.

Doch er trifft eine andere wichtige Feststellung: Zeugin Frau Rosa hat der Stapo noch mehr zu erzählen. Die Böttger sagte hierauf: Schon die Eltern sorgten sich in "sittlicher Hinsicht" und über den "schlechten Lebenswandel" von Rosemarie. März , im Wohnzimmer In einer Stadt Deutschlands. Als Adresse gab sie Maren Böttger, Marienplatz 3 an. Angeblich eine Verwandte von ihr. Die Notwendigkeit des Briefwechsels ist geprüft und genehmigt", steht auf dem Postpassierschein L Wehrkreiskommando Leipzig, Zweigstelle Naumburg, Ortskommandantur Naumburg vom März versehen mit zwei Stempeln der Feldpostnummer.

Beide verschaffte sie sich aus Wehrmachtsbeständen. Hierzu leitete die Staatsanwaltschaft ein gesondertes Verfahren ein. Im März schrieb Alexej Awdeow aus Naumburg: Ich befinde mich in Gefangenschaft in einer Stadt Deutschlands. Ich bin in Arbeit eingestellt, welche mir die Möglichkeit gibt, zu leben. Teure Mutter, es ist mir sehr schwer.

Menschen mit Herz [Rosemarie! Ich küsse Dich Alex" " Sondergerichtsanklage! Übersetzung des Briefes durch die Staatsanwaltschaft. Was bleibt Rosemarie Böttger noch zu tun, nachdem sie so denunziert wurde?

Und sie entschuldigt sich faktisch für den leichtfertigen Umgang mit den Kriegsgefangenen. Rosemarie musste ihr junges Leben retten, denn sie wollte ihr Kind wieder sehen. Verordnung zur Ergänzung der Strafvorschriften zum Schutz des deutschen Volkes vom Juni "für Recht": Böttger Urteil - Menschlichkeit war ihr Verbrechen! Zunächst kommt Rosemarie Böttger in das Strafgefängnis nach Magdeburg. April erfolgt ihre Überführung in das Frauenzuchthaus Cottbus. Hier wird sie am Februar antlassen und kehrt nach Naumburg zurück.

Es ist möglich, dass Rosemarie in den Russen Alexej etwas verliebt war. Doch dies mit Vorbehalt, denn aus amtlichen Unterlagen ist das nur begrenzt deutbar.

Sollte es so gewesen sein, dann tut dies dem humanistischen Impetus der jungen Frau überhaupt keinen Abbruch. Denn sie verhielt sich in ihrem Geschäft nicht allein zu den russischen Kriegsgefangenen menschlich, sondern ebenso gegenüber den anderen Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen, den Franzosen und Polen.

Erinnern wir uns an Franz Feller. Mit seinem Antrag an die Stadtverwaltung zum Bau eines kleinen Siedlungshauses im Jahr gewährte er uns einen tiefen Einblick in die Träume und Hoffnungen der arbeitenden Klasse in Naumburg.

Februar trägt sich hier Folgendes zu. Die Arbeiter Maximiliam Puyenchet geboren am Dezember und Jeane Mathieu geborene Roy, Oktober hatten angeblich grundlos ihre Arbeit in der Färberei verlassen und damit die Betriebssicherheit auf das Höchste gefährdet.

Sofort macht der Betriebsführer Mitteilung an die Polizei. Später stellt sich dann heraus, dass der eine Franzose seinen Chef um Urlaub bat, weil er seine Familie in der Heimat besuchen wollte. Der Arbeiter trat vor der Polizei nicht als Zeuge gegen die Franzosen auf!

Aber so handelten nicht alle Naumburger. Alle geleitet von der Hingabe an das deutsche Volk. Und immer wachsam gegenüber Wehrkraftzersetzung! Der erste Anruf bei der Polizei Naumburg erfolgte anonym. War es richtig und moralisch, so zu handeln? Und trotzdem, für "Führer, Volk und Vaterland" ist es dann doch legitim. Es sichert die Reputation und das Ansehen in der nationalsozialistischen Kommune.

Meist beginnt die Karriere des Denunzianten als "Wächter" oder "Beobachter". Die herrschenden sozialen und politischen Moralnormen strukturieren seine Aufmerksamkeit. Ihn interessiert besonders die Differenz zwischen beobachtetem und richtigem Verhalten mit seinen ideologischen und normativen Vorgaben Gesetzgebung, Erziehung, Ideologie.

Immer glaubt er sich im Wissen von der einzigen Möglichkeit des korrekten sozialen Verhaltens. Auf diesem Hintergrund interpretiert der Richter die Biografie, wie Trennung der Verlobung , Männerbesuch , uneheliches Kind , Umarmung eines Russen , und bricht sie durch die sanktionierte Erkenntnisperspektive des Nationalsozialismus. Der Denunziant wähnt sich immer im Bewusstsein, der bessere Mensch oder doch zumindest im Recht zu sein. Am einfachsten geht dies, indem er andere herabsetzt.

Entlassung aus dem Frauenzuchthaus in Cottbus. Hunderte von Frauen sitzen hier in ihren Zellen. Viele kamen ums Leben. Einige befinden sich im Arbeitseinsatz in den umliegenden Betrieben.

Wo aber war Rosemarie zur Zeit des Luftangriffs? Wir wissen es nicht. Sie sprach nie darüber. Sie pflegten auch Tochter Karjane, als sie in Haft war. Doch hier kann sie nicht bleiben. Die innerfamiliären Gründe dafür scheinen nicht erfreulich gewesen zu sein. Oktober als Wohnort Am Birkewäldchen an. Ihr Ehemann erhält am Februar den Befehl in die Sowjetunion zurückzukehren.

Am letzten Maitag desselben Jahres entbindet sie einen Jungen. Sohn Alexander Dubrowksky wird seinen Vater nie sehen. Im wahrscheinlich einzigen, doch definitiv letzten Brief an Rosemarie vom Durch den Verlust ihres Mannes schon tief in ihren Gefühlen der Liebe getroffen, erfährt sie einen weiteren Schicksalsschlag: September erklärt das Standesamt Naumburg am November ihre Ehe mit Stephan Dubrowsky als "nicht zustande gekommen.

Ihr Sohn Alexander studierter Elektroniker, im Beruf immer erfolgreich, kann die vom Staat verordnete Trennung vom Vater nie vergessen. Er lebt heute in Gera. Juli im Alter von 51 Jahren in München. Ungestillte Sehnsüchte nach einer Familie, zerstörte Hoffnungen und eine schlechtere soziale Position - zudem beschwert mit einer schwierigen haushaltsökonomischen Lage, brachten sie aus dem Gleichgewicht.

Nein, glücklich wurde die Rosemarie Böttger nicht. Früh verlor Rosemarie ihre Mutter und den Vater Ihr sechs Monate altes Kind hegt und pflegt sie, wie dies alle Mütter tun. Wacker führt sie das Kohlen-Geschäft. Immerhin bietet es drei weiteren Personen Lohn und Brot. Sie hilft ihrer Freundin aus Bremen mit einem Job.

Ihre junge Liebe mit dem Verlobten ist nicht von Dauer. Aber das soll wohl schon öfter passiert sein. War sie wirklich mannstoll oder einfach nur 22 Jahre jung? Wie wir dies immer beantworten mögen, vom Standpunkt der liberalen Lebensmoral gehört ihr unsere ganze Sympathie. Denn die Kohlen-Böttger erlag nicht der herrschenden öffentlichen Moral. Ohne Vorurteil und hilfsbereit, so ging sie mit Fremden um!

Freundlich war sie zu jedermann, auch gegenüber den Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen und Untermenschen. Sie brauchte kein politisches Konzept oder eine Partei. Liebe- und achtungsvoll erinnern wir uns an die vorurteilslose, herrlich unbefange und mutige Naumburgerin vom Marienplatz 3.

Kunstmaler Otto Gagel, geboren am Juli in Düsseldorf, wird am 2. Oktober durch das Landgericht Naumburg wegen Vergehens gegen Paragraf 3 der Verordnung des Reichspräsidenten vom Interessant wäre zu wissen, wie dieses Gerücht entstanden ist. Leider konnten die entsprechenden Prozess-Akten wegen Kriegsverlust dazu nicht befragt werden.

Oktober desselben Jahres findet am Landgericht Naumburgunter unter der Leitung von Landgerichtsrat Lohmeyer als Vorsitzenden ein Berufungsverfahren statt. Das Urteil vom 2. Oktober wird durch Richterspruch aufgehoben und die Sache an das Sondergericht Halle verwiesen. Das Kommando Erwin Kern befreit am Sechs Monate später flüchten auch die Rathenau-Mörder hierher. Manchmal treffen wir ihn am Schnittpunkt von völkischer - und Heimatbewegung, wie Rüdiger Haufe herausgefunden hat.

Aber sein eigentlicher Arbeitsort ist die Geschichtswerkstatt des Nationalsozialismus in Saaleck. Es war dies aber nicht eine Formalie, wie es manche Biografen darstellen.

Zum einen ist die im September in München das erste Mal als Ortsgruppe gegründete Vereinigung kein harmloser Kegelverein. Sein Programm ist antisemitisch, rassistisch und revisionspolitisch verankert. Zum anderen war der Poet zumindest - nach eigener Aussage - Mitglied der Deutschnationalen Volkspartei und engagiert sich seit im Mitteldeutschen Landesverband der Baltikumkämpfer.

Nicht zu vergessen, die materielle, geistig-moralische und ideologische Unterstützung, die er den Rathenau-Mördern erwies. Zweifellos erwirbt sich der Burgherr Hans Wilhelm Stein , ab mit dem Appendix "Saaleck" versehen, Verdienste um die nationalsozialistische Bewegung. Daraufhin entzieht ihm die Universität Jena am Juni seinen Doktorgrad.

Die Reichsschriftenkammer schliesst ihn als Mitglied aus. Oktober wird er aus dem Gefängnis in Ichtershausen entlassen und stirbt zwei Jahre später, am Oktober , in Saaleck. Hans Wilhelm Stein wird am Oktober in Magdeburg geboren. Nach dem Gymnasium studierte er ab Rechtswissenschaften in Berlin und Jena.

Nach dem Abbruch des Studiums zieht es ihn als Volontär in ein kaufmännisches Unternehmen nach Hamburg. Seine Geschäfte sind nicht immer korrekt, weshalb ihn das Landgericht Leipzig wegen Unterschlagung und Urkundenfälschung am Juni zu einem Jahr Gefängnis verurteilt.

Dies kostet ihn nicht nur seine Stellung als Syndikus im Verband der Deutschen Steindruckereibesitzer. Weil er seiner Frau Annemarie, mit der er seit verheiratet ist, die Vorstrafe verschwieg, worin sie eine schwere Missachtung ihrer Person erblickt, scheidet das Leipziger Gericht am März die Ehe. Seine erste Ehe, geschlossen, war bereits im Krieg gelöst worden.

Als Kriegsfreiwilliger erlässt man ihm einen Teil der Strafe. Es erfolgt ein teilweiser Wiederaufbau im Inneren zu einer pseudomittelalterlichen romatischen Dichterklause und nach im Äusseren zu einer nationalsozialistischen "Heldengedenkstätte". Nach dem Krieg engagiert sich der Burgpächter von Saaleck in der Heimatbewegung. Inzwischen bilden sich Berg-, Burg und Waldgemeinden. Auf der Wachsenburg bei Arnstadt gründet sich am Im April tritt der Burgrestaurator der "Romantischen Gemeinde" bei.

Unvergessen bleibt sein Lebensstil als Land-Boheme. Wohl vor allem deshalb plagen ihn ständig arge finanzielle Nöte. Wenn seine Frau Annemarie nicht in einer Weimarer Apotheke und in der Löwenapotheke Naumburg geschafft hätte, wäre ihre wirtschaftliche Lage wahrscheinlich hoffnungslos gewesen.

Ein wenig hilft die Auszahlung einer Haftentschädigung im Zusammenhang mit dem Rathenau-Prozess. Juli wurde er in Berlin zum Mord an Rathenau verhört. Vergeblich klagt er gegen die Stadt Halle, um einige hundert Mark als Wiedergutmachung für die beim Schusswechsel am Juli angerichteten Schäden in seiner Wohnung und an der Burg zu erhalten. Zweimal leistet er den Offenbarungseid: Als ihm am 1. Januar sein Ehrensold in Höhe von Reichsmark für Verdienste um die völkische Bewegung als Reaktion auf seine Quertreibereien aberkannt wird, verschlechtert sich abermals seine finanzielle Lage.

So stellte er sich das Leben mit seiner dritten Frau Anita, die er im Juli heiratete, nicht vor. Bisweilen kann er noch Nebeneinnahmen verbuchen.

Juni von Als ich eines Abends am EZB-Gebäude in Frankfurt vorbeilief, stieg mir dieser stechende Geruch in die Nase, und mir war klar, dass es sich um ein gewisses Genussmittel handelt, das man per Rauch verzehrt.

Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie! Ich muss dieses Buch schreiben. Darin warnen Sie vor dem nächsten Bankenkollaps. Sind Sie nicht auch nur einer der vielen Untergangspropheten? Es stehen insgesamt Milliarden Euro an deutschem Volksvermögen auf dem Spiel.

Und ich bin aus guten Gründen überzeugt: Der Crash wird so sicher kommen wie das Amen in der Kirche! Die Überregulierung der Banken erzeugt nur eine Illusion der Sicherheit. Sie vernebelt, statt aufzuklären. Das System steht in Wahrheit vor dem Kollaps. Und paradoxerweise haben die Politiker das sogar noch befeuert. Was stattdessen erreicht wird, ist eine Erosion der Erträge der Banken und eine schleichende und bisher unerkannte Verseuchung der Kreditbücher mit Krediten, die bei einer Zinswende faul werden.

Deswegen nenne ich den sich abzeichnenden Crash auch den Draghi-Crash. Krall legt Wert darauf, dass er immer wieder hochrangige Politiker auf die Probleme der Banken hingewiesen hat — und nichts geschah. Wie kann es sein, dass das System trotzdem so wackelt? Wenn die Tests so toll wären, dann wären die späteren Pleitekandidaten ja gleich aufgeflogen. Wenn das nicht mal ansatzweise funktioniert, darf man fragen: Wie zielführend sind dann diese Tests?

Und die zweite Frage ist: Und da sage ich: Die Stresstests setzten sich über wesentliche Grundregeln ordentlicher Kreditrisikomessung hinweg. Eile ging vor Gründlichkeit. Der Aufsicht fehlt schon die Infrastruktur für eine ordentliche Messung und Vergleichbarkeit der Risiken. Wie wiegen Sie, wenn Sie keine Waage haben? Was läuft dann schief? Schauen die Aufseher weg, oder sind sie einfach inkompetent? Ich glaube nicht an Verschwörungstheorien, ich glaube an die Inkompetenz.

Man will die unbequeme Wahrheit aber auch ausblenden, nämlich dass die Zinspolitik das ganze System massiv destabilisiert. In Wahrheit werden nur die Staaten im Süden gestützt, der Kollateralschaden im Bankensystem ignoriert. Sie sprechen von der Geldpipeline von Frankfurt nach Sizilien. Geht die Rechnung wirklich so einfach? Italien wäre pleite ohne die Zinspolitik von Herrn Draghi.

Am Anfang wurde die Angst vor einer Deflation als Grund vorgeschoben. Aber darum ging es nie. Es sollte Zeit dafür gekauft werden, um alles in den Griff zu kriegen. Weil Geld so billig ist PDF Wie lege ich Das ist ja der Witz an der Sache.

Es war noch nie so billig, verantwortungslos zu sein. Weil eben keine Zinsen geflossen sind. Also ist der Norden de facto enteignet worden — und der Süden hat profitiert. Aber wenn wir sie nicht ziehen, wird die Lage noch schlimmer. Egal, was wir machen, es gibt keinen Weg, der uns um eine Bereinigung herumführt. Und spätestens in zwei Jahren fliegt uns das angestaute Ungleichgewicht um die Ohren Weil den Banken das Geschäft wegbricht.

Aber die Nullzinsen lassen diese Margen kollabieren. Wenn sie operative Verluste schreiben, erodiert das ihre Kapitalbasis, damit auch ihre Fähigkeit zur Kreditvergabe, und das wiederum schrumpft die Giralgeldmenge. Deflation ist deshalb das Endergebnis dieser Politik. Um sie aufzuhalten, wird man dann die Schleusen in Panik so weit öffnen, dass sie in eine Hyperinflation umkippen dürfte.

Stehen dann nur die Banken auf dem Spiel oder unser ganzes Wirtschaftssystem? Es stellt sich durchaus die Systemfrage. Normalerweise gehen jedes Jahr ein bis zwei Prozent der Unternehmen pleite. Das hat der Ökonom Schumpeter als Prozess der kreativen Zerstörung beschrieben. Aber diese Kräfte wirken nicht mehr, weil diese Unternehmen durch die Nullzins-Subvention künstlich am Leben erhalten werden.

Sie müssen ihre Kapitalkosten nicht mehr verdienen. Wenn man auf diese Weise Pleiten verhindert, bindet man immer mehr Ressourcen in schlechten Unternehmen — die können Sie sich vorstellen wie Zombies. Die laufen auch noch rum, obwohl sie eigentlich schon tot sind. Aber grundsätzlich ist es doch besser, wenn Unternehmen nicht pleitegehen, oder?

Dadurch sammeln sich immer mehr Risiken an. Die Zombie-Unternehmen sind ja Kreditnehmer. Und die faulen Kredite wandern dann wiederum in die Bankbilanzen.

Und gerade die Zombies gieren nach Krediten. Es kostet ja fast nichts! Aber wenn die Zombies pleitegehen, dann stehen Millionen von Arbeitsplätzen auf dem Spiel Der Draghi-Crash wird in einer Katastrophe enden, auch für den Arbeitsmarkt. Aber diese Erkenntnis bringt uns leider nicht weiter, weil wir die Entwicklung nicht aufhalten können.

Je länger wir diese Zombifizierung der Wirtschaft betreiben, umso lauter wird der Knall. Diese Zahlen beziehen sich allein auf Kredite, die jetzt schon nicht mehr bedient werden. Dieses Geld ist bereits weg. Das ist nichts anderes als ein Skandal: Wenn es anders wäre, dann hätte der EBA-Chef Enria ja nicht eine europäische Bad Bank fordern müssen, um die faulen Kredite dort möglichst bilanzneutral aufzunehmen. Rund Milliarden wurden also schon verbrannt und sollen in eine Bad Bank wandern.

Steht noch mehr auf dem Spiel? Ja, noch mal bis Milliarden in den Zombie-Unternehmen. Denn diese Zombie-Unternehmen bedienen ihre Kredite ja noch. Sie sind noch nicht tot — wegen der niedrigen Zinsen.

Dabei handelt es sich um zehn bis zwölf Prozent! PDF Rendite trotz Minizinsen? Und der muss noch nicht einmal sonderlich stark sein. Wir haben das mit Stichproben aus verschiedenen Branchen analysiert. Wenn die Zinsen am kurzen Ende auch nur auf ein Prozent steigen, dann haben wir schon eine riesige Welle nachgeholter Pleiten. Es könnte bis zu Unternehmen treffen.

Allerdings sind unsere Daten dazu noch lückenhaft. Dann sind Milliarden Euro Kredite beim Teufel. Wenn das schnell über die Banken hereinbricht, übersteigen die Verluste innerhalb von wenigen Jahren das Eigenkapital des europäischen Bankensektors. Ist die Krise erst ausgebrochen, erzeugt sie einen Dominoeffekt. Also wenn wir jetzt die Milliarden nicht in die Hand nehmen, um die Banken mit höherem Eigenkapital krisenfest zu machen, dann brauchen wir bald vielleicht Milliarden.

Diese Summe kann niemand aufbringen. Andersherum gibt es unzählige Beispiele dafür, wie Papierwährungen über die Zeit völlig wertlos wurden, so z. Ein weiterer Vorteil von der Anlage in realem Gold ist zudem, dass es einfach, auch anonym zu erwerben.

Anleger, die sich nicht den ganzen Tag mit ihrer Geldanlage beschäftigen wollen oder Aktienkurse verfolgen wollen, für die könnte die Anlage in Gold eine gute Alternative sein. Viele Anleger wollen in wirtschaftlich und politisch unsicheren Zeiten von einer Anlage in Gold profitieren. Allerdings hat eine Anlage in Gold auch Nachteile. Im Gegensatz zu Aktien gibt es keine jährliche Dividende oder Zinserträge.

Daneben sind Gewinne beim Gold nur durch Kursveränderungen, also höhere Notierungen des Goldkurses möglich. Anleger sollten auch beachten, dass der Goldpreis zum Teil starken Schwankungen ausgesetzt ist. Die Funktion Wertspeicher, Kaufkraft Erhaltung hat Gold jedoch über längere Zeiten, Dekaden und Jahrhunderte hervorragend erfüllt und die weltweite Akzeptanz, auch als beliebtest Schmuckmetall, sollte dies auch für die Zukunft bewirken.

Jeder, der seine Münzen, Goldbarren oder vielleicht alten Schmuck verkaufen möchte, sollte sich über den aktuellen Goldpreis in Euro informieren. Schwieriger wird es jedoch, wenn sich im Schmuck noch andere Materialien befinden. Jeder Gegenstand aus Gold besitzt einen Feinheitsgrad Stempelung oder Punzierung , der darüber Auskunft gibt, wie hoch der Goldanteil ist. Der Feinheitsgrad befindet sich als Prägung auf jedem Goldgegenstand.

Daneben gibt es noch gängige Legierungen wie er oder er. Die höchste Legierung beträgt , welche in der Regel auf Goldbarren oder beliebte Bullionmünzen aufweisen. Um den Preis für ein Schmuckstück oder einen Ring zu ermitteln, benutzen sie am besten unseren Goldpreis-Rechner auf Goldpreis. Sie können einfach das vorher ermittelte Gewicht und die Feinheit des Schmuckstücks eintragen. Der Goldrechner ermittelt automatisch einen An- bzw. Verkaufswert des Gegenstandes zum Tagespreis. Goldpreis Heute in US-Dollar.

Goldpreis Heute in Euro. Gramm - 1g Feinunze - 31,10 g Kilogramm - 1kg. Gold Performance in US-Dollar. Gold Performance in Euro. Historischer Goldpreis in US-Dollar. Historischer Goldpreis in Euro. Goldpreise Legierungen in Gramm.