Was macht ein Architekt?

 

Allenfalls ein erfahrenes, gutes und rasch reagierendes Projektmanagement ist in der Lage, diese Eigendynamik so im Rahmen zu halten und zu steuern, dass das Projekt einigermaßen rechtzeitig fertiggestellt wird und die Kosten nicht ins Uferlose gehen.

Wie altert Schaumbeton im Laufe der Zeit? Das macht den Reiz der Aufgabe , gleichzeitig aber auch die Verantwortung aus. Zu den wichtigsten Aufgaben im Marketing gehört, das zukünftige Produktportfolio zu definieren, damit das Unternehmen auch in Zukunft die Produkte anbieten kann, die die Kunden haben wollen. Danach wirst du wahrscheinlich über deinen Post hier grinsen müssen:

Tätigkeiten eines Architekten

Allenfalls ein erfahrenes, gutes und rasch reagierendes Projektmanagement ist in der Lage, diese Eigendynamik so im Rahmen zu halten und zu steuern, dass das Projekt einigermaßen rechtzeitig fertiggestellt wird und die Kosten nicht ins Uferlose gehen.

Hier vertraute man erstmals auf die Berechnungen von Mathematikern auf Grundlagen der Mechanik, die den Einbau von weiteren Zugringen als Verstärkung für das baufällige Gebäude als ausreichend erachteten. Den Vorschlag der erfahrenen Baumeister, die ganze Kuppel abzutragen, verwarf man. Jahrhundert wurden viele Länder von den Regierungen vermessen, um die Verwaltung zu verbessern. In der Renaissance breiteten sich immer mehr die neuen Kanonen aus; die Burgen verloren ihren militärischen Wert.

Verteidigungsanlagen wurden nun flach und massiv erbaut. Der französische Festungsbaumeister Vauban baute bis etliche Festungen und nahm an vielen Belagerungen teil. Jahrhundert wurden auch erste Schulen für die Ausbildung neuer Ingenieure gegründet.

Das Bauingenieurwesen gliedert sich in eine Vielzahl verschiedener Fachgebiete, die den technischen Bereich des gesamten Bauwesens umfassen:.

Die Beteiligung ist dabei je nach Art und Funktion des Bauwerks unterschiedlich stark ausgeprägt. Die ursprüngliche Differenzierung des Berufsbildes nach den Sparten Hochbau, Tiefbau und Ingenieurbau gilt als überholt, weil sich zum Einen die wenigsten Bauwerke eindeutig auf einen dieser Bereiche eingrenzen lassen und zum Anderen auf Grund der extremen Spezialisierung im Berufsbild des Bauingenieurs in den vergangenen Jahrzehnte die Spartenzuordnung verglichen mit dem Fachgebiet keine bedeutende Rolle mehr spielt.

Der organisatorische Aufbau der Hochschulausbildung von Bauingenieuren ist daher heutzutage nach den oben genannten Fachgebieten gegliedert. Die universitäre Organisation spiegelt sich in den entsprechenden Lehrstühlen innerhalb der Fakultäten für Bauingenieurwesen wider.

Da der Beruf eine naturwissenschaftliche Ausrichtung besitzt, sind Technikbegeisterung, logisches und analytisches Denkvermögen, hohes Konzentrationsvermögen und Ausdauer bzw. Ebenso sind in vielen Bereichen des Berufsbildes soziale Kompetenz und wirtschaftliches Handeln von hoher Bedeutung.

Der versierte Umgang mit Informationstechnik stellt im Bauwesen wie in allen Bereichen von Naturwissenschaft und Technik eine Grundvoraussetzung für den Studienerfolg dar. Studienvoraussetzung ist ein Zeugnis der Hochschulreife abhängig von der Hochschulart: Das Studium des Bauingenieurwesens ist neben Elektrotechnik und Maschinenbau einer der drei klassischen Studiengänge für angehende Ingenieure.

Generell ist aus der Grafik ein abwärtsgerichteter Trend zu erkennen, der mit der stark schwankenden Konjunkturlage im Baubereich verbunden ist. Aufgrund der Vereinheitlichung der Strukturen der Hochschulausbildung in Europa im Bologna-Prozess wurden bis Ende bereits die meisten Ingenieurstudiengänge vom bisherigen Diplomstudiengang auf das anglo-amerikanische Bachelor- und Master-System umgestellt.

In diesem Fall besteht die Möglichkeit sowohl das Studium zum Bauingenieur mit Bachelor-Grad zu absolvieren, als auch einen Meisterbrief, Gesellenprüfung im Bauhandwerk vorausgesetzt, zu erwerben. Damit soll die Qualifizierung der Absolventen für bestimmte Berufstätigkeiten verbessert und die Anstellungschancen erhöht werden.

Das teilweise noch angebotene Diplomstudium dauert nach der Regelstudienzeit zehn Semester. Die Regelstudienzeit für das Bachelorstudium beträgt meistens sechs Semester und im Masterstudium vier Semester.

Es gibt aber auch Modelle in denen die Regelstudienzeit variiert, der Bachelor kann dann sieben Semester dauern und der Master drei. Diese Unterschiede folgen aus den unterschiedlichen Angeboten der Hochschulen.

Ist ein Bauteil, eine Maschine oder eine Anlage produziert, überprüfen die Engineers eventuelle Optimierungsmöglichkeiten — sie analysieren ablaufende Prozesse, führen Testverfahren durch und versuchen, einzelne Produktionsschritte zu verbessern.

Obwohl du als Ingenieur also in sehr vielen Branchen tätig werden kannst, sind die meisten Ingenieursstellen in folgenden Branchen zu besetzen:.

So vielfältig wie die Aufgaben eines Ingenieurs sein können, sind auch die Einsatzbereiche, auf die du dich fokussieren kannst. Dabei musst du dich nicht für einen Job entscheiden, sondern löst als technischer Experte Problemstellungen für Kunden aus den verschiedensten Branchen. Die optimalen Voraussetzungen für deine Karriere als Ingenieur.

Der sogenannte Fachkräftemangel ist in den Ingenieurwissenschaften weit verbreitet. Doch unabhängig davon, wie viele Ingenieure aktuell tatsächlich in der Deutschen Wirtschaft fehlen, gelten Ingenieur-Jobs als zukunftsträchtig. Der Ingenieurnachwuchs mit akademischer Ausbildung hat gute Berufsperspektiven und darf ein vergleichsweise hohes Gehalt erwarten. Ob in mittelständischen Ingenieurbüro, in internationalen Konzernen, Unternehmensberatungen oder in der Forschung und Entwicklung: Deine Einsatzgebiete sind breit gefächert.

Mit steigender Arbeitserfahrung nähern sich auch spannende Aufstiegsmöglichkeiten. So kann deine Karriere in der Projektleitung, im Management oder auch in der erfolgreichen Selbstständigkeit münden.

Für die digitale Zukunft gilt: JavaScript ist momentan deaktiviert. Bitte JavaScript aktivieren, um alle Funktionen von Absolventa nutzen zu können. Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote. Hier eine Liste der gängigen Berufszweige: Voraussetzungen für den Ingenieurberuf. Ist die Software dann letztendlich fertig gestellt, hast Du in der Folge die Aufgabe, Testläufe zu initiieren und dabei etwaig auftretende Fehler Bugs zu beheben. Des Weiteren bist Du zuständig für das Verfassen von entsprechenden Arbeitsanweisungen sowie von einer detaillierten und klar verständlichen Programmbeschreibung, so dass auch andere Programmierer respektive Nutzer mit der Software effizient arbeiten können.

Im Zuge Deiner Arbeit als Programmierer nutzt Du dabei explizite Entwicklungsumgebungen wie zum Beispiel Editiersysteme oder auch Dokumentationstools; zudem arbeitest Du mit verschiedenen Hilfsmitteln rund um Handbücher, Dokumentationen und Formelsammlungen. Du stehst im Rahmen Deiner berufsspezifischen Tätigkeiten in der Regel in ständigem Kontakt mit Kunden und auch mit Fachkräften aus anderen Betriebsbereichen.

Folgende Qualitätsmerkmale musst Du als Programmierer grundsätzlich beachten, um einen Softwareentwurf praxisrelevant umzusetzen:. Aufgrund des hohen Bedarfs finden auch Quereinsteiger mit praxisnahen und aktuellen Programmierkenntnissen Jobs als Programmierer.

Der klassische Weg ist sicher über eine Berufsausbildung, wenn aber die Perspektive auch zur Softwareentwicklung bestehen soll, ist ein Informatik- oder informationstechnisches Studium der beste Weg.

Vielfach finden auch Absolventen der Naturwissenschaften und Ingenieurstudiengänge Einstiegsjobs in der Softwareeentwicklung. Geoinformatik, Energieinformatik, Medizininformatik, Medieninformatik und vieles mehr.

Als Programmierer kannst Du in Softwareschmieden, Systemhäusern und nahezu jedem Betrieb arbeiten, der über ein eigenes Computersystem verfügt oder sich im Kundenauftrag mit einem solchen befasst. Da das Internet mit seinen Multiplikatoren rund um innovative Techniken und passgenaue Software immer weiter klassische Arbeitsweisen in den Hintergrund drängt, wird die IT-Branche auch zukünftig florieren; als Programmierer besitzt Du dann natürlich entsprechend gute berufliche Karten.

Die Nachfrage nach Programmierern ist in einigen Regionen dabei besonders hoch.