Jahresfi nanzbericht 2009/10

 


Mit diesem Schritt können die Marktpotenziale mit einer gezielteren Applikationsorientierung noch besser genutzt werden. J Clin Sleep Med. Voraussichtliche Entwicklung und Risiken des Konzerns 2. Oktober verpflichtend anzuwenden sind.

Navigation menu


Vestager statuiert an Apple im Namen der europäischen Politik ganz offensichtlich ein Exempel. Die Rekordsumme von 13 Milliarden Dollar ist das bisher deutlichste Zeichen, dass sich nach jahrelanger Untätigkeit der Regierungen gegen die Steuerflucht von multinationalen Konzernen nun der Wind dreht.

Doch wohl kaum ein multinationaler Konzern hat die EU mit seinen Steuertricks so gegen sich aufgebracht wie der kalifornische Tech-Riese. Apple hat das Kunststück vollbracht, nicht nur in Irland, sondern in keinem Land der Welt Steuern auf seine Auslandsgewinne zu zahlen.

Die EU-Kommission hat nun daraus nur endlich Konsequenzen gezogen. Im Zentrum des Steuerwunders stehen zwei Firmen: Die irische Regierung erlaubte den beiden Firmen, die ohnehin schon reichlich virtuellen Profite dann auch noch in eine "Hauptzentrale" innerhalb der Firmen weiterzuverschieben.

Die existierte jedoch nur auf dem Papier. Sie hatte weder Büro noch Mitarbeiter. Ihre Manager waren bei Apple in Kalifornien angestellt. Dort fanden auch nahezu alle Aufsichtsratssitzungen statt.

Da die Manager die virtuelle "Hauptzentrale" aber aus den USA heraus führten und kontrollierten, war sie laut irischen Gesetzen auch nicht in Irland steuerpflichtig. Die Gesamtsegmentergebnis-Marge lag bei 19,7 Prozent und damit deutlich über dem Vorjahreswert von 14,4 Prozent. OHG erworbenen Immobilien und Fertigungsanlagen enthalten. Die Erhöhung spiegelt vor allem den Mittelzufluss aus dem Verkauf unseres Mobilfunkgeschäfts an Intel wider.

Unsere Netto-Cash-Position belief sich zum Mit der gegenwärtigen Finanzposition sehen wir uns für die Zukunft gut gerüstet, um unseren organischen Wachstumspfad fortzusetzen, gegebenenfalls sich bietende Akquisitionsmöglichkeiten zu nutzen sowie sicher durch einen möglichen Abschwung zu gelangen.

Februar , dem Tag nach der Hauptversammlung, ausgezahlt wurde. Im Rahmen unserer angestrebten nachhaltigen Dividendenpolitik soll der Hauptversammlung am 8. Unser Know-how schafft Mehrwert für unsere Kunden. Im Fokus der drei Segmente stehen insbesondere die Leistungshalbleiter, die allein etwa 60 Prozent des Umsatzes ausmachen. Auch wenn sich seit Mitte August Anzeichen für eine konjunkturelle Eintrübung mehren, so könnte die Wachstumsrate im Durchschnitt der kommenden Jahre, insbesondere dank der Leistungshalbleiter, sogar noch höher ausfallen.

Die Nachfrage nach unseren Produkten wird durch eine Reihe von globalen, langfristigen Trends angetrieben, die weiter an Fahrt aufnehmen sollten: Konzernfunktionen und Eliminierungen erfasst die Eliminierung konzerninterner Umsatzerlöse und Ergebnisse sowie bestimmte Konzernfunktionen, die nicht auf die operativen Segmente allokiert wurden.

Erneuerbare Energieträger aber weisen einen deutlich höheren Halbleiteranteil pro Megawatt installierter Leistung als konventionelle Energieträger auf. Energieeffizienz Mit weltweit steigendem Bedarf an elektrischer Energie bei gleichzeitig steigendem Strompreis sowie wachsendem Umweltbewusstsein wird effiziente Stromnutzung immer wichtiger.

Dies entspricht dem Verbrauch von etwa Haushalten. Leistungshalbleiter-Komponenten, die immer effizienter den Strom auf dem Weg zum Endverbraucher wandeln, sind der Schlüssel zu weiteren Einsparungen. Elektromobilität Elektromobilität hat das Potenzial, eine der wichtigsten Entwicklungen in der Automobilindustrie über die nächsten Jahre zu werden. Mit durchschnittlich rund doppelt so hohem Halbleiteranteil gegenüber Autos mit Verbrennungsmotoren dürften Hybrid- und Elektrofahrzeuge zu einem starken Wachstumstreiber im Bereich der Chips für Automobilanwendungen werden.

Elektromobilität nimmt daneben auch auf zwei Rädern Fahrt auf: Sogenannte e-Bikes erfreuen sich wachsender Popularität insbesondere in rasch aufstrebenden Volkswirtschaften wie China.

In beiden Fällen, bei Hybrid- und Elektroautos wie bei den Elektrofahrrädern, sind Leistungshalbleiter die Schlüsselkomponenten — denn sie ermöglichen die Nutzung der in der Batterie gespeicherten Energie für die Elektromotoren, die Autos und Fahrräder antreiben.

Laut einer McKinsey-Studie Juni sind in den nächsten zehn Jahren allein in China rund Millionen Haushalte zusätzlich in den mittleren Einkommensschichten zu erwarten. Güter wie Induktionsherde oder Induktionsreiskocher, aber auch Waschmaschinen und Autos werden von dieser Schicht nachgefragt werden. Dieser Trend treibt die Nachfrage nach unseren Produkten. Er manifestiert sich zum einen direkt in der Produktnachfrage sowie zum anderen indirekt durch den Ausbau der Stromnetz-Infrastruktur, die den mit einer wachsenden Zahl von Verbrauchern einhergehenden steigenden Stromverbrauch ermöglichen soll.

Insbesondere durch das erwartete Stückzahlenwachstum bei Hybrid- und Elektrofahrzeugen wird der Wert der Halbleiter im Auto weiter ansteigen.

Dieser Ausblick liegt, bedingt durch das Reaktorunglück in Japan sowie die konjunkturelle Eintrübung der jüngsten Vergangenheit, unter den Erwartungen zu Jahresbeginn. Während eine Erholung der Produktion in Japan erwartet wird, bleibt China weiterhin ein sehr starker Wachstumstreiber. Vor allem Autos der Premiumklasse sind in Fernost sehr beliebt. Neue, immer intelligentere Halbleiterlösungen sind hierfür der Schlüssel und leisten einen erheblichen Beitrag zur Erreichung der Effizienz- und Verbrauchsziele.

Auch das Ziel einer nachhaltigen Verringerung der Verkehrsunfälle und die damit verbundenen gesetzlichen Auflagen erhöhen die Nachfrage nach zuverlässigen und leistungsfähigen Halbleiterlösungen für Sicherheitsanwendungen im Auto. So werden zur Abstandsmessung Radarsysteme in Autos verbaut. Um Unfälle durch Reifen mit Unterdruck zu minimieren, fordert seit eine Gesetzesvorgabe in den USA, dass alle Neufahrzeuge mit einem Reifendruckkontrollsystem ausgestattet sein müssen.

Ab werden die EU, Südkorea und Japan folgen. Dies kommt Halbleiterherstellern sehr entgegen. Der zusätzliche Halbleitergehalt wird dabei wesentlich vom Mehr an benötigten Leistungshalbleitern getrieben. Denn für eine hohe Reichweite des batteriebetriebenen Fahrzeugs sind höchsteffiziente Leistungstransistoren gefordert. Neben der Effizienzanforderung müssen diese im Auto auch den hohen Zuverlässigkeits-, Qualitäts- und Lebensdaueranforderungen genügen. Dies kommt Infineon als Marktführer bei Leistungstransistoren und mit einer führenden Position im Automobil-Halbleitermarkt sehr entgegen.

Das Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics erwartet für die Hybrid- und Elektrofahrzeuge ein Wachstum der Stückzahlen von über einer Million im Jahr auf vier bis fünf Millionen im Jahr Regierungen vieler Staaten unterstützen diese Entwicklung.

So sollen laut Bundesregierung bis zum Jahr eine Million Elektroautos in Deutschland zugelassen sein. Aber nicht nur in Deutschland wird gefördert: Insgesamt, resultierend aus dem voraussichtlichen Wachstum der Autoproduktion, dem steigenden Halbleiteranteil pro Auto und dem erwarteten Stückzahlenwachstum bei Hybrid- und Elektrofahrzeugen, glauben wir im normalen Konjunkturumfeld im Segment Automotive ein durchschnittliches Umsatzwachstum von rund 10 Prozent pro Jahr realisieren zu können.

Ende lag dieser Wert bei nur 18 Gigawatt. Dieselbe Quelle berichtet von einem noch kräftigeren Zuwachs der Solaranlagen — von 1,5 Gigawatt Ende auf mehr als 40 Gigawatt elektrischer Leistung Ende Zukünftig soll sich das Wachstum der erneuerbaren Energieträger fortsetzen.

Der Photovoltaik-Markt wurde im Jahr nicht länger von Deutschland dominiert. Bei einem erwarteten Zuwachs der Solaranlagen zur Stromerzeugung von 23 Gigawatt im Jahr dürfte ein weiterer Anstieg der Neuinstallationen in Nordamerika und Asien den vorläufigen Rückgang in Europa mehr als ausgleichen.

Für den Photovoltaik-Markt wird eine durchschnittliche Wachstumsrate von deutlich über 10 Prozent für den Zeitraum von bis erwartet. Aus Wechselspannungen werden Gleichspannungen und umgekehrt, aber auch innerhalb der Wechsel- und Gleichspannungen sind vielfältige Wandlungsschritte erforderlich.

Diese Wandlungsschritte fallen auf allen Stufen der Wertschöpfungskette, bei Erzeugung, Übertragung und direkt beim Verbrauch des Stroms, an. Durch den Einsatz effizienterer Leistungshalbleiter-Komponenten kann jeder dieser Strommanagement-Schritte effizienter gemacht werden. Dadurch werden die Strom- sowie die gesamten Systemkosten reduziert. Die Energieeffizienz der Haushaltsgeräte wird zunehmend auf den Geräten ausgewiesen.

Verbraucher können dadurch den Stromverbrauch verschiedener Geräte beim Neukauf miteinander vergleichen. So verfügen beispielsweise Netzteile mit einem sogenannten Platinum-Label über eine Wandlungseffizienz von rund 90 Prozent und sind damit den Netzteilen mit dem sogenannten Gold-Label um 2 Prozentpunkte überlegen. Ein deutlicher Anstieg der Marktdurchdringung dieser Netzteile in Anwendungen für die Informations- und Kommunikationstechnologie, insbesondere bei Servern, wird für die nächsten vier Jahre erwartet.

Das Wachstum in diesem Bereich treiben nicht nur die Stückzahlen — je nach Anwendung wächst der Halbleiteranteil zwischen 5 und 60 Prozent pro Prozentpunkt höherer Effizienz. Digital Power Management Die Stromversorgung der einzelnen Komponenten innerhalb eines Servers kann entweder analog oder digital gesteuert werden. Strom sparen, dabei aber die notwendige Leistung erbringen.

Elektronische Personalausweise erhöhen nicht nur das Sicherheitsniveau des Identitätsnachweises, zum Beispiel durch Speichern des Fotos auf dem Chip, sondern bieten auch die Möglichkeit, sich online auszuweisen sowie digitale Dokumente rechtsverbindlich zu unterzeichnen. Das Wachstum des Marktes für elektronische Fahrscheine wird von der stark zunehmenden Urbanisierung beflügelt.

Dadurch verursachte Verkehrsprobleme machen einen massiven Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs notwendig. Die Verbreitung von elektronischen Ticketsystemen ist zudem im Personenfernverkehr, wie etwa bei nationalen Bahngesellschaften in Russland und China, zu beobachten. Für diese zwei Chipkartenapplikationen geht das Marktforschungsunternehmen IMS Research von einem durchschnittlichen Umsatzwachstum von 10 Prozent für den Zeitraum von bis aus.

Die zahlreichen Applikationen und Services, die dadurch ermöglicht werden, stellen neue Anforderungen an die Sicherheit. Infineon liefert hierfür ein breites Portfolio an Sicherheitschips, die zum Schutz sensibler Daten, insbesondere beim mobilen Bezahlen, notwendig sind. Die gesamte Infrastruktur muss hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen. Authentizität und sichere Übertragung der Verbrauchsdaten sind hierbei unerlässlich. Hierfür bietet Infineon spezielle Sicherheitsmodule.

Über den Konjunkturzyklus hinweg erwarten wir eine Gesamtsegmentergebnis-Marge von etwa 15 Prozent im Durchschnitt. Im Geschäftsjahr wurden all diese Ziele erreicht. Aus vier Gründen heraus glauben wir, diese Margen auch nachhaltig halten zu können: Im Leistungshalbleiterbereich sind höchste Effizienzwerte gefragt — und Infineon bietet genau das.

Längst genügt es aber nicht mehr, lediglich die einzelnen Komponenten zu optimieren. Mittlerweile werden ganze Systeme im Zusammenspiel aller Komponenten optimiert, um die Systemeffizienz weiter zu steigern. Das erfordert ein umfassendes Verständnis des gesamten Kundensystems. Auch hier sind wir führend. Die gesamten Systeme werden nicht nur in puncto Leistung optimiert — unsere Produkte müssen auch höchsten Qualitäts- und Langlebigkeitsansprüchen genügen.

Sie müssen in Autos, Zügen oder Windturbinen auch nach einem Jahrzehnt noch störungsfrei ihre Arbeit verrichten. All diese Faktoren bilden hohe Eintrittsbarrieren, die mögliche Wettbewerber überwinden müssen, um in unsere Märkte einzudringen. Marge der drei Segmente ATV: Ob es die Bremskraftrückgewinnung in Zügen oder Autos oder die elektrische an Stelle der hydraulischen Servolenkung im Auto ist, es sind Halbleiter, die diese Funktionalität erst ermöglichen und damit hohen Kundennutzen stiften.

Das entspricht lediglich etwa einem Prozent des Werts des Endprodukts. Auch innovatives Design lohnt sich. Im Bereich der eingebetteten elektronischen Steuergeräte haben wir ebenso Herausragendes vorzuweisen. Für Forschung und Entwicklung wollen wir einen niedrigen bis mittleren Zehnerprozentsatz vom Umsatz aufwenden. Vertrieb und Verwaltung sollen zusammen einen niedrigen Zehnerprozentsatz vom Umsatz kosten.

Damit wollen wir im normalen Konjunkturumfeld eine Gesamtsegmentergebnis-Marge von etwa 20 Prozent vom Umsatz erreichen. Im laufenden Geschäftsjahr geht das Unternehmen davon aus, dass die Investitionen in Anlagevermögen sich ungefähr auf dem Niveau des Geschäftsjahrs bewegen werden.

In den darauf folgenden Jahren dürfte sich dann ein Wert von 10 bis 15 Prozent vom Umsatz einstellen. Aktuell wird bestenfalls mit einer Wachstumsrate von 3,2 Prozent gerechnet, aber auch eine Rezession der Weltwirtschaft kann nicht ausgeschlossen werden. Unter der Annahme, dass es zu keiner Verstärkung der Turbulenzen an den Finanzmärkten kommt oder Entwicklungen bei der Verschuldung der Staatshaushalte eintreten, die die Weltwirtschaft in eine Rezession führen, geht Infineon davon aus, dass der Konzernumsatz im Geschäftsjahr gegenüber dem Geschäftsjahr um einen mittleren einstelligen Prozentsatz sinken wird.

Für das Geschäftsjahr erwartet Infineon eine Gesamtsegmentergebnis-Marge in Höhe eines niedrigen bis mittleren Zehnerprozentsatzes vom Umsatz. Diese Planung basiert auf der Annahme eines Umsatzrückgangs um einen mittleren einstelligen Prozentsatz, einer Bruttomarge von unter 40 Prozent sowie auf einem Wachstum der Betriebsaufwendungen von 5 bis 10 Prozent gegenüber den Niveaus des Geschäftsjahrs Zusammen mit unseren Kunden arbeiten wir an Technologien und Produkten, die unseren Alltag effizienter, mobiler und sicherer machen.

Alle drei bieten für das Unternehmen langfristig gute Wachstumsperspektiven. Mit der ständig wachsenden Weltbevölkerung steigt auch der globale Energiebedarf. Elektrizität wird dabei zum wichtigsten Energieträger des Zum einen, weil die fossilen Energieträger in absehbarer Zeit zur Neige gehen, zum anderen, weil Strom günstig und sehr schnell transportiert und effizient gewandelt werden kann. Halbleiter von Infineon erhöhen die Energieeffizienz in allen Wertschöpfungsstufen der Energiewirtschaft: Sie bilden die Grundlage für die intelligente und optimale Nutzung von Energie in Industrieanwendungen, Stromversorgungen für Computer und Unterhaltungselektronik sowie in Autos.

Dies gilt für die individuelle Mobilität genauso wie für die Fortbewegung mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Infineon liefert Halbleiterlösungen für die Automobilindustrie sowie für eine Vielzahl von Zugsystemen und sorgt so für die Mobilität der Menschen in und zwischen den Metropolen.

Für Schnellzüge, Metrobahnen, Elektro- und Hybridautos, Autos mit Verbrennungsmotor sowie für Zweiräder mit Elektroantrieb entwickeln wir immer kompaktere Lösungen, um unseren Kunden mehr Funktionalität auf immer kleinerem Raum anzubieten.

Halbleiter von Infineon ermöglichen die Einhaltung der weltweit höchsten Sicherheitsstandards. Dadurch sorgen sie dafür, dass zum Beispiel Datenaustausch, Cloud Computing, Finanztransaktionen, Logistiksysteme und Grenzkontrollen immer komfortabler und sicherer werden. Wichtige Anwendungsbereiche sind elektronische Reisepässe, Personalausweise, Gesundheitskarten sowie Bezahlkarten und zunehmend auch Sicherheitsanwendungen über die Chipkarte hinaus.

Trend zur Elektromobilität ist unumkehrbar. Die meiste Elektronik ist unsichtbar verbaut: Hinter dem Armaturenbrett, in der Karosserie, im Reifen. In diesem jungen Automobilsegment sind Elektromotorsteuerung, Batteriemanagement und Ladestromüberwachung die zentralen Themen.

Hier sehen wir unsere Stärken Seite Diese Kompetenzen machen uns seit über 40 Jahren zum bevorzugten Partner unserer Kunden. Unser Innovationsschwerpunkt liegt auf der Integration von Funktionalität und somit auf Halbleitern mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir setzen auf folgende Wachstumstreiber: Je nach Anforderung im Antriebsstrang, der Fahrsicherheit oder der Komfortelektronik lässt sich aus unserem Produktportfolio eine geeignete Lösung aus Mikrocontrollern, intelligenten Sensoren und Leistungshalbleitern zusammenstellen.

Im Hinblick auf zukünftige Antriebe und die Einhaltung sich verschärfender Abgasnormen entwickeln wir zusammen mit unseren Leitkunden Steuerungssysteme basierend auf Mikrocontrollern, Sensoren und Leistungselektronik. Auch bei der zunehmenden Elektrifizierung der Fahrzeuge — im gesamten Antriebsstrang wie auch in den einzelnen Aggregaten — nimmt Infineon eine führende Rolle in der Halbleiterindustrie ein. Mit unseren Produkten decken wir eine Vielzahl an aktiven und passiven Sicherheitsanwendungen ab, die dabei helfen, die Zahl der Verkehrsunfälle zu verringern: Das Auto gilt als Inbegriff der individuellen Mobilität.

Infineon war damit der einzige Halbleiterhersteller, der im von steilen Produktionsanstiegen geprägten Nachkrisenjahr ausgezeichnet wurde.

Da der Elektromotor und die Batterie im Vergleich zum Auto nur ein geringes Fahrzeuggewicht bewegen müssen, ergeben sich durch die kurzen Ladezeiten und ausreichende Reichweite keinerlei infrastrukturelle Hürden. Daher wurden bis heute bereits rund Millionen e-Bikes weltweit verkauft. Für diese umweltfreundlichen Verkehrsmittel bieten wir komplette Systemlösungen für Motormanagement, Batteriemanagement, Beleuchtung und Anzeigeinstrumente.

Um global erfolgreich zu sein, müssen manche Komponenten den lokalen Bedingungen angepasst werden. Unser chinesischer Partner vor Ort entwickelt die Steuerungseinheit mit unseren Komponenten und bedient rund ein Drittel des chinesischen Marktes. Die Zusatzaggregate wie Batterieheizung oder Batterieladeeinheit liegen noch im einstelligen Kilowattbereich. Doch die für den Antrieb verantwortlichen Elektromotoren erbringen eine Leistung im Bereich von 10 bis Kilowatt.

Sie sind damit vergleichbar mit Industriemotoren in Aufzügen, Rolltreppen oder Förderbändern. Zur Ansteuerung dieser Motoren greift Infineon auf seine jahrzehntelange Industrieerfahrung mit Drehzahl- und Lastregelung von Elektromotoren zurück und bringt sie in die Entwicklung von Leistungsmodulen mit höchsten Anwendungsanforderungen im Automobilbereich ein.

Die für die Automobilwelt entwickelten und qualifizierten Komponenten haben sich in Pilotprojekten bei unseren amerikanischen, asiatischen und europäischen Kunden bewährt. Mit der Markteinführung der ersten Automodelle in diesem Jahr läuft auch bei uns die Serienproduktion an.

Wir erwarten daraus in den kommenden Jahren einen deutlichen Beitrag zur Umsatzsteigerung. Ein entscheidendes Kriterium für den Erfolg von Elektroautos ist die Reichweite, die mit einer Batterieladung zurückgelegt werden kann. Intelligentes Batteriemanagement, effiziente Motorsteuerung und optimale Bremsenergierückgewinnung sind ausschlaggebend für die maximale Fahrleistung einer Batterieladung.

Das entspricht einem durchschnittlichen Verbrauch von weniger als vier Litern pro Kilometer. Methoden zur hocheffizienten Verteilung und Nutzung der elektrischen Energie im Auto, verbrauchsarme Verbrennungsmotoren, Turbolader, Direkteinspritzung, Start-Stopp-Automatik und effiziente Automatikgetriebe.

Unsere Mikrocontroller, Sensoren und Leistungshalbleiter sind hierfür Schlüsselkomponenten und leisten einen wichtigen Beitrag dazu, Autos noch sparsamer zu machen. Der Weg zum elektrischen Antrieb ist daher vorgezeichnet. Verschiedene Alternativen der Antriebsarchitektur wie Elektro- und Hybridantriebe werden derzeit zur Serienreife gebracht. Auch wenn die Stückzahlen dieser Autos noch klein sind — aufgrund der hohen Bestückung mit Leistungshalbleitern sind diese Antriebe für Infineon ein wichtiger Wachstumsmarkt.

Doch nicht nur im Automobilmarkt, auch bei den Zweirädern nimmt die Elektrifizierung zu: Elektrofahrräder mit Tretunterstützung Pedelecs und Elektroroller ohne Tretunterstützung Elektro-Scooter werden immer stärker nachgefragt. Durch diese hohen Stückzahlen eröffnet sich für uns ein neues Wachstumsfeld.

So wurden in diesem Jahr neue Kompaktklassemodelle vorgestellt oder angekündigt, die über Hilfssysteme wie Abstandsradar, Toter-Winkel-Erkennung, Fahrlichtassistent, Spurhalteassistent und aktive kamerabasierte Einparkhilfe verfügen. Zuerst wird man den Autopiloten im Kolonnen- oder Stop-and-go-Verkehr einschalten können, später auch bei höherem Tempo.

Die Sicherheitsanforderungen für diese unfallvermeidenden Systeme sind sehr hoch und erfassen nun auch die Komponentenebene. Wachstumstreiber sind vor allem die schnell wachsende Nachfrage nach Autos in China und die Verankerung von Elektromobilität im jüngsten Zwölfjahresplan der chinesischen Regierung.

Neben China und Indien spielt Südkorea für uns eine zentrale Rolle. Durch die bereits vor einigen Jahren gestarteten Kooperationen sind wir in Südkorea zum Automobil-Halbleiterlieferanten Nummer 1 aufgestiegen. Strategy Analytics, April Infineon ist weiterhin Marktführer in Europa mit einem Marktanteil von 14 Prozent.

Strategy Analytics, September Gesetzliche Richtlinien schreiben höhere Effizienz von Elektromotoren und Netzteilen vor. Steuerungen für lastabhängige Drehzahlregelung von Elektromotoren gewinnen durch gesetzliche Richtlinien Seite 48 und neue Wachstumsregionen Seite 49 an Bedeutung. In Zügen kommen die industrieweit leistungsstärksten Elektromotoren zum Einsatz. Als einziges Unternehmen weltweit bietet Infineon Leistungshalbleiter und Leistungsmodule für den gesamten Prozess von Erzeugung, Übertragung und Verbrauch elektrischer Energie.

Unsere Produkte haben eine enorme Bedeutung für die zukünftige Energieversorgung, sowohl beim Einsatz erneuerbarer Energien als auch bei der effizienten Nutzung von elektrischer Energie in Industrie, Gewerbe und im Privatbereich. Mit diesem Schritt können die Marktpotenziale mit einer gezielteren Applikationsorientierung noch besser genutzt werden. IPC konzentriert sich auf elektrische Antriebstechnik und erneuerbare Energien. Davon sind wir überzeugt. Nicht nur, weil fossile Brennstoffe umweltschädlich sind und voraussichtlich teurer werden.

Sondern auch, weil Strom günstig ist und extrem schnell transportiert und effizient gewandelt werden kann. Der Wunsch nach immer platzsparenderen Systemen bedeutet, die Ansteuerelektronik für Elektrogeräte immer kleiner und stromsparender zu machen und immer kleinere Gehäusevolumina für die Energiewandlung zu ermöglichen.

Kunden profitieren bei ihren Produkten von einer höheren Effizienz, einer höheren Zuverlässigkeit sowie reduzierten Abmessungen und Gewichten. Solche Kundenanforderungen können nur mit technologisch führenden Komponenten erfüllt werden. Nicht die Kosten für einzelne Komponenten bestimmen den Markterfolg des Kundenprodukts, sondern die gesamten Systemkosten.

Für ein umfassendes Systemverständnis ist die enge Zusammenarbeit mit dem Kunden unerlässlich. Unsere Kundennähe ermöglicht uns die Entwicklung optimaler Halbleiterkomponenten, die andere Komponenten einsparen helfen oder die Systemzuverlässigkeit erhöhen. Das schafft Mehrwert für den Kunden. Die Produkte sind prädestiniert für Anwendungen, bei denen es sowohl auf einen geringen Platzbedarf als auch auf eine geringe Leistungsaufnahme ankommt.

Er ermöglicht Netzteile, die noch kompakter, leichter und effizienter sind und somit weniger Wärme produzieren. Die neuen 4,5-kV-Module sind sehr energieeffizient und weisen wesentlich geringere Schaltverluste gegenüber Lösungen mit alternativen Produkten auf.

Das ist für unsere Kunden ein wichtiger technologischer Fortschritt: Durch die verminderten Verluste wird der Kühlaufwand reduziert, was letztendlich die Systemkosten senkt. Dank der höheren Stromdichte kann mehr Strom übertragen und eine höhere Ausgangsleistung erzielt werden, ohne das bestehende Frequenzumrichter-Design zu ändern oder eine stärkere Kühlung der Leistungstransistoren zu benötigen.

Die zweite Gehäusevariante ist das hoch isolierte Modulgehäuse 6,5-kV-Gehäuse. Dieses bietet bei einer Isolationsfestigkeit von 10,2 Kilovolt die Luft- und Kriechwege, die für die rauen Betriebsbedingungen in Traktionsanwendungen gefordert werden.

Einige Regierungen erhöhen den Anteil des Wind- und Solarstroms am Energiemix durch den beschleunigten Atomausstieg nach dem Reaktorunglück in Fukushima noch schneller als ursprünglich geplant.

In Deutschland etwa soll sich der Beitrag erneuerbarer Energien an der gesamten Stromerzeugung von heute rund 20 Prozent bis auf 50 Prozent mehr als verdoppeln. Verglichen mit konventionellen Kraftwerken Kernkraft, Kohle, Wasser ist der Bedarf an Leistungshalbleitern in Windturbinen und Photovoltaikanlagen enorm. Jüngste technische Entwicklungen fördern die Nachfrage sogar noch mehr: Getriebelose Windturbinen erfordern deutlich mehr Leistungshalbleiter als ihre getriebebasierten Alternativen.

Denn der Stromverbrauch von Elektromotoren Antriebe, Ventilatoren, Pumpen, Kompressoren kann mit einer lastabhängigen Drehzahlregelung deutlich gesenkt werden.

Juni müssen in der EU Elektromotoren von Watt bis Kilowatt daher eine elektronische Drehzahlregelung haben. Verschärfte Stufen folgen und Wir bauen daher das Geschäft in Asien und speziell in China kontinuierlich aus. Durch die langfristigen Infrastrukturprogramme für Hochgeschwindigkeitszüge zwischen den Metropolen einerseits und für Metrobahnen im Umland und innerhalb der Metropolen andererseits erwarten wir auch für die Schienenantriebstechnik eine anhaltend hohe Nachfrage.

IMS Research, August Im Vergleich zu konnten wir unseren Marktanteil um 0,6 Prozentpunkte auf 11,2 Prozent steigern. Nur mit einer schnellen und sicheren Übertragung der auf den Karten gespeicherten Daten kann eine hohe Akzeptanz und Benutzerfreundlichkeit erreicht werden.

Sicherheit in vernetzten Systemen: Elektronische Ausweise zählen zu den am schnellsten wachsenden Anwendungsbereichen von Sicherheitschips mit hohen Anforderungen hinsichtlich Sicherheit Seite 54 und Langlebigkeit.

Wir bieten hierfür Sicherheitschips, die für den Schutz sensibler Daten, insbesondere beim mobilen Bezahlen, sorgen Seite Basierend auf seinen Kernkompetenzen in den Bereichen Sicherheit, kontaktlose Kommunikation und integrierte Mikrocontroller-Lösungen Embedded Control bietet Infineon ein umfassendes Portfolio halbleiterbasierter Sicherheitsprodukte für ein breites Spektrum von Chipkarten und Sicherheitsanwendungen.

Seine Innovationen in der hardwarebasierten Sicherheits- und der Kontaktlos-Technologie ermöglichen wachsende Mobilität und mehr Freiheit auf der Grundlage von Sicherheit und Wahrung der Privatsphäre jedes Einzelnen. Wir fokussieren uns dabei insbesondere auf folgende Anwendungsfelder: Mobile Endgeräte werden zu mobilen Geldbörsen: In Zukunft lassen sich immer mehr Kartenanwendungen im Mobiltelefon abbilden. Damit steigen nicht nur der Komfort für den Endverbraucher, sondern auch die Sicherheitsanforderungen.

Infineon bietet hierfür flexible Sicherheitslösungen: Hardwarebasierte Sicherheit bietet hervorragende Möglichkeiten, die Sicherheit der dezentralen Einheiten in vernetzten Systemen zu gewährleisten. Infineons Produkte bieten digitale, langlebige Sicherheit und unterstützen damit die vielfältigen Herausforderungen elektronischer hoheitlicher Dokumente.

Infineon ist hierfür weltweit wichtiger und verlässlicher Partner. Das Geschäft mit Sicherheitskarten erfolgt primär über Direktkunden. Es entfielen nur 8 Prozent des Umsatzes auf Distribution. Beispiele sind Kreditkarten und hoheitliche Dokumente wie der elektronische Reisepass oder der neue deutsche Personalausweis. Dabei kommen zwei Recheneinheiten zum Einsatz, die sich gegenseitig überwachen. Damit leitet Infineon ein neues Zeitalter für Sicherheitschips ein.

Die Flexibilität der Flash-Technologie bringt wesentliche Vorteile für die gesamte Wertschöpfungskette: Damit ist Infineon der erste Anbieter von Sicherheitsprodukten, die die Vorteile der hochzuverlässigen Flash-Technologie mit herausragender kontaktloser Leistungsfähigkeit verbinden. Chromebooks wurden für Anwender konzipiert, die Geräte hauptsächlich für den schnellen, einfachen und sicheren Zugriff auf das Internet und webbasierte Anwendungen benötigen.

Da die Nutzung von Cloud-Lösungen für persönliche Daten und Anwendungen weiter zunimmt, werden hardwarebasierte Sicherheitsfunktionen bei zunehmender Verbreitung webbasierter mobiler Geräte immer wichtiger werden. NFC ist vorrangig eine Kommunikationstechnologie, die auch in kontaktlosen Chipkarten zum Einsatz kommt. Sie basiert auf der kontaktlosen induktiven Datenübertragung im Nahfeld — über kurze Distanzen von bis zu circa 10 Zentimeter.

Es ist daher entscheidend, bereits beim Design von NFC-fähigen Mobilfunkgeräten, wie etwa Smartphones, besonders auf das Sicherheitskonzept des Systems und der Applikationen zu achten.

Zukünftig sind unter anderem Kreditkarteninformationen sicher abzuspeichern. Die Möglichkeit des Auslesens oder Mithörens der Kreditkarteninformationen während eines Bezahlvorganges muss dabei unterbunden werden. Daher ist eine möglichst sichere Verwaltung und Speicherung der sensitiven Daten erforderlich. Der Markt beginnt sich gerade zu entwickeln: Seit Jahren vertrauen zahlreiche Regierungen und Behörden bei hoheitlichen Dokumenten und Zugangsausweisen für Gebäude und Datennetzwerke auf Infineon.

Diese Entwicklung verändert auch die Art und Weise, wie wir bezahlen. Die sichere, schnelle und bequeme Art des kontaktlosen Bezahlens von Kleinbeträgen ist schon heute möglich. Gerade in den boomenden Städten Asiens gewinnt mobiles Bezahlen stark an Bedeutung.

Viele der dort genutzten mobilen Bezahlkarten lassen sich zusätzlich auch als Fahrkarten im öffentlichen Nahverkehr nutzen. In Deutschland werden ab zunehmend kontaktbasierte durch kontaktlose Bezahlkarten ersetzt. Infineon erfüllt als weltweit erster Chiphersteller die Sicherheitskriterien für diese Dual Interface DIF -Bezahlkarten, die sowohl kontaktbasiertes als auch kontaktloses Bezahlen ermöglichen.

Mit unserer führenden Expertise in hardwarebasierter Sicherheit können wir kritische Infrastrukturen sowie mobile Endgeräte, aber auch neue Technologien sicherer machen.

Durchmesser der Siliciumscheiben für die DünnwaferFertigungstechnologie von Leistungshalbleitern. Produktentwicklung und Fertigung aus einer Hand. Machbarkeit der Millimeter-DünnwaferTechnologie bewiesen. September waren weltweit 3. Dies vergleicht sich mit 5. Diese Entwicklung umfasst den Verkauf unseres Mobilfunkgeschäfts mit Wirkung zum Die wesentlichen Errungenschaften im abgelaufenen Geschäftsjahr waren: Bei etlichen dieser Projekte sind wir Konsortialführer.

Innovation ist das, was unser Geschäft überhaupt am Leben erhält; nur mit Innovationen können wir morgen noch Geld verdienen. Hierfür haben wir uns einen Wandel der Unternehmenskultur verordnet, hin zu mehr Mut, zu mehr Experimentierfreudigkeit im frühen Bereich der Produktentwicklung und Sicherheit und Qualität in der Produktentwicklung und Serieneinführung.

Neu geschaffen wurden sogenannte Innovation Communities, in denen Experten aus allen Bereichen an neuen Ideen arbeiten. Ziel dieser Aktivitäten ist es, Kreativität zu fördern und den Mitarbeitern Freiraum und Zeit zu geben, um an Erfindungen, Verbesserungen, Produkt- und Prozessentwicklungen sowie an deren Umsetzung und Markteinführung forschen und arbeiten zu können.

Nicht so bei Leistungshalbleitern. Infineon ist damit das weltweit erste Unternehmen, dem dieser Schritt gelungen ist. Diese auf Millimeter-Dünnwafer produzierten Chips weisen dasselbe Verhalten auf, wie die auf Millimeter Wafern gefertigten Leistungshalbleiter. Die technischen Möglichkeiten des Millimeter-Equipments eröffnen neue Potenziale für die Weiterentwicklung von diskreten Leistungshalbleitern auf Basis der Dünnwafer-Technologie.

Die Millimeter-Dünnwafer-Technologie ist also der Türöffner für weitere energieeffiziente Leistungshalbleiter-Fertigungstechnologien. Der erste Hochlauf der Technologien wird in Villach erfolgen. Der Schalter — und als solcher werden die meisten Leistungstransistoren eingesetzt — sollte geöffnet einen sehr hohen, geschlossen aber einen sehr niedrigen elektrischen Widerstand aufweisen.

Er sollte sehr robust gegenüber hohen Temperaturen und Überspannung sein und zudem in ein möglichst kleines, standardisiertes Gehäuse passen.

Mit reinen siliciumbasierten Komponenten lässt sich nur noch begrenzt weiterer Fortschritt beim Eingehen der vielen Kompromisse erzielen. Daher drängen inzwischen verstärkt Halbleiter auf Basis neuer Materialien von der Nische in den Massenmarkt. Als Pionier in der Super-Junction-Technologie werden wir im kommenden Jahr eine Produktfamilie herausbringen, die Packungsdichten und schaltbare Leistungen pro Gehäuse erzielt, die mit heutigen Bauelementen nicht erreichbar sind.

GaN auf Siliciumsubstrat GaN-on-Si weist noch eine Reihe materialspezifischer Herausforderungen auf, sodass für eine breite Markteinführung noch einige Jahre Forschung und Entwicklung erforderlich sind, um die heute üblichen Robustheits- und Qualitätsanforderungen erfüllen zu können.

Starke Kundennachfrage erfordert weiteren Ausbau der Standorte. Fertigungskapazitäten im gesamten Geschäftsjahr zu Prozent ausgelastet. Wir verfolgen die Strategie, Eigenfertigung nur für die Komponenten zu betreiben, bei denen sich daraus eine Differenzierung im Wettbewerb ergibt. Bezogen auf den Umsatz erhöhten sich die Investitionen von 9,9 Prozent im Geschäftsjahr auf 22,2 Prozent im Geschäftsjahr Die Entscheidung über die Verteilung zwischen diesen Regionen treffen wir anhand von Kriterien wie Kosten, Innovationsfähigkeit, Komplexität der Technologie, Differenzierungspotenzial oder Kundennähe.

So entwickeln wir komplexe und innovative Technologien wie beispielsweise Leistungshalbleiter auf Millimeter-Scheiben in Villach, Österreich, und werden diese dort sowie zukünftig in Dresden, Deutschland, fertigen.

Prozent vom Umsatz 1 ohne Finanzinvestments Gehäuse für Hochleistungsanwendungen wie Züge oder regenerative Energieerzeugung werden in Warstein, Deutschland, entwickelt und auch hergestellt. Die Montage von verschiedenen Innovationsprodukten ist in Regensburg, Deutschland, angesiedelt. Volumenprodukte hingegen fertigen wir an unseren Standorten in Asien, um über die dadurch erzielten Mischkosten unsere Wettbewerbsposition zu sichern. Interestingly, the decrease in stage R is predominantly due to an increased time with NREM intrusions, specifically in the first and second REM phases.

Both scoring standards were applied by experienced sleep experts from different European sleep labs. In order to ensure that scorings according to the new AASM standard were performed correctly, a 2-day training symposium was organized by The Siesta Group in Vienna. The results of the individual scorings were compared and discussed to explain and solve possible incongruence.

In the following paragraphs, the effect of these changes on the sleep scoring parameters will be discussed. While the definition of the specifications for data acquisition, such as minimal sampling rates, filter settings and display resolutions, is highly appreciated, most of these recommendations have been standard in many sleep labs for years and thus should not affect study results significantly. Although the present data were recorded between and , all recordings fulfilled these minimal specifications already.

In the new standard, however, derivations from frontal and occipital regions are obligatory and therefore information from these channels was included in the scoring rules. This increase is in accordance with topographic sleep EEG studies showing the maximal amplitudes of slow waves at frontal leads. But for subjects with low amplitude 0. Epochs that changed to N3 had previously been scored S2: The other half reflects a change from S2 to N1, explained by the new scoring rule 5.

The AASM task force stated in the paper accompanying the AASM manual 7 that they intended to consider situations in which sleep is highly fragmented by arousals. Since after an arousal in NREM sleep, N2 should not be scored again until a K-complex unassociated with an arousal or a sleep spindle occurs, the extent of change from S2 to N1 depends on both the arousal and the spindle and K-complex indices.

The higher the arousal index and the lower the spindle and K-complex indices, the more epochs will change from S2 to N1. Since the number of arousals increases with advancing age 16 and the number of spindles and K-complexes decreases, 17 it is likely that this effect will be more pronounced in older subjects see case 3. Interestingly, however, this decrease in stage R is not due to a shortening of the R phase within the sleep cycles, but rather to more frequent and longer NREM intrusions, probably initiated by the additional information from frontal and occipital EEG leads for the identification of NREM-related sleep patterns such as K-complexes and spindles Figure 4 for an example.

Since older subjects have reduced K-complex and spindle densities, these intrusions specifically affect stage R in younger subjects. The major advantage of the new rules for scoring REM is the more systematic description for scoring this stage. In the present study, an average of 2 of 3 epochs scored as movement time were scored as stage W, since alpha rhythm was detectable in some parts of these epochs.

Interestingly, while for the total group WASO increased significantly by 4 min One challenge for a sleep expert scoring sleep visually according to the new AASM standard is the identification of cortical arousals in NREM, specifically those not associated with increased EMG tonus. The mean decreases from S2 to N2 ranged between 9 and 31 min. Finally, the increases in WASO ranged between 2 and 10 min.

Finally, the new standard has no direct influence on diagnosis according to ICSD-2 because its diagnostic criteria are not primarily based on polysomnographic features.

The other authors have indicated no financial conflicts of interest. The authors would like to express their thanks to Mag. Elisabeth Gräatzhofer for her valuable editorial assistance. National Center for Biotechnology Information , U. Journal List Sleep v. Author information Article notes Copyright and License information Disclaimer.

This article has been cited by other articles in PMC. Polysomnography Each subject underwent polysomnographic all-night recordings PSG in the sleep laboratory for 2 consecutive nights day 7 and 8 of a day study period. Open in a separate window. Young and Older Healthy Subjects To determine whether the observed changes were age-dependent, a separate comparison was performed for younger and older healthy subjects, splitting the data into 2 groups of almost the same size, using an age cut-off of 60 years see Table 1 for demographic data.

Patients Versus Healthy Subjects To determine whether the observed changes in sleep parameters were different for healthy subjects and patients, the results for the 2 groups are contrasted in Table 4. Single Cases In addition to the results for group statistics, 4 single cases are shown, which provide typical examples of the effects of the scoring standard. No Change In the first example of a year-old healthy man no relevant changes can be seen between the 2 different visual analyses, neither in the hypnogram Figure 1 nor in the derived sleep parameters.

Rechtschaffen A, Kales A, editors. A manual of standardized terminology, techniques and scoring system of sleep stages in human subjects.