Die Wahrheit über scharfe Objektive

 

Konzilsgegner. Aus oberhirtlichem Mund konnten wir in diesen Tagen (Februar , nach der Aufhebung der Exkommunikation) hören, dass es Menschen gibt, die in der katholischen Kirche kein “Heimatrecht” haben.

Sie untersteht in Friedenszeiten nicht dem Verteidigungsministerium, sondern dem Ministerium für Innere Sicherheit. Alle Mitglieder der Streitkräfte werden auf die Verfassung vereidigt.

Kommentar hinzufügen

Sprung zu / LP /15 – Die LUFTPOST dankt ihren vielen Lesern im In- und Ausland für ihre Treue und wünscht ihnen auch für das Jahr .

Ja, die Methode funktioniert - solange Du es aushältst, Dich ganz pedantisch zu überwachen und hierbei nicht unmündig zu fühlen. Die Kontrolle lebendiger aggressiver, affektiver, sexueller Impulse ist keine Integration , sondern mehr Abwehr. Wenn leib-seelische Impulse nicht zugelassen und integriert, sondern gefürchtet und deshalb gemieden werden, kann so eine "Diät" weitere zwanghafte Kontrollmechanismen etablieren und rationalisieren.

Herbalife empfiehlt, eine oder zwei Mahlzeiten durch einen solchen Shake kcal pro Portion zu ersetzen. Wie bei jeder "Forumla-Diät" wird die Eigeninitiative und Eigenständigkeit bei der Essenszubereitung nicht gefördert. Die Hollywood-Diät beweist, wie sehr Diät und das Bedürfnis nach Unterhaltung einerseits und sich wichtig zu machen andererseits immer neue "Themen" hervorbringen. Die "Diättipps der Stars" dürften kaum auf unsere Verhältnisse übertragbar sein, zumal sie, weil sie auch ihr Berufsgeheimnis haben, kaum aufrichtig sein können.

Dann folgen die Tipps für eine langfristige Ernährungsumstellung, mehr Bewegung und Entspannung. Die einzelnen Programmschritte bauen aufeinander auf und beziehen sich auch auf Rückschläge, wie Gewichtszunahme oder Stillstand auf der Waage.

Neuerdings gibt es auch "Kohlsuppen-Tabletten". Wichtig ist, dass der Suppe das Adjektiv "magisch" beigestellt wird. Magie ist hier mit Wunschdenken zu übersetzen. Kohl an mehreren Tagen hintereinander, als Hauptgericht, hat man wohl selbst in den allerschlechtesten Zeiten vermieden. Das Problem dabei ist, man darf soviel essen, wie man mag - von der Suppe und die mag meist keiner. Wer es dennoch ausprobieren möchte, bereite sich Suppe, probiere sie und kippe sie dann weg Dass man mit dem karorienarmen Kohl auch ganz leckere Gerichte, die durchaus öfters auf den Speiseplan "gehören", herstellen kann, geht bei solchen Empfehlungen, die nur Abneigung erzeugen können, verloren.

Noch ein paar Gedanken zur "Kohlsuppen-Diät ". Maximal drei Mahlzeiten sind erlaubt, Abweichungen strikt verboten. Angeblich nimmt man so in zwei Wochen neun Kilogramm ab und ist dann drei Jahre immun gegen Gewichtszunahme.

Relativ sicher ist, dass die ganze Sache in die Rubrik "Diät-Hoax" gehört. Gelegentlich wird dieser "Plan" auch als "Stoffwechsel-Diät" bezeichnet. Mehr dazu im Fressnet-Blog. Ein Molkedrink kann eine komplette Mahlzeit sein, besonders im Sommer.

Es stellt sich schnell ein höheres Wohlbefinden ein, auch wenn damit kein echter Körperfettverlust verbunden ist. Mit frischen pürierten Früchten, ein paar Getreideflocken und evt. Molke fällt bei der Quark- und Käseherstellung an. Der Rat, mit Molke zu fasten, ergeht hier nicht. Auch nicht, das Molke trinken für eine Kur zu halten.

Aber dann und wann - und diese komische Flüssigkeit, die manchmal im Quarkbecher steht, schütten wir auch nicht weg Pflanzenöle werden gegenüber tierischen Fetten vorgezogen. Darüber hinaus setzen viele Low-Fat-Konzepte zusätzlich auf Entspannungsmethoden und ausreichend Bewegung. Das Low-Fat-Konzept berücksichtigt die Grundregeln einer vollwertigen Ernährung und bietet eine gute Möglichkeit, langfristig abzunehmen.

In Afrika lebt es sich anders als in Europa. Wer zu einem Stamm gehört, der sich einst kriegerisch betätigt hatte und heute vorwiegend von der Rinderzucht lebt, unterliegt gänzlich anderen Lebensbedingungen, die unsereins überhaupt nicht nachbilden kann.

So ähnlich lautete Ende die erste Anfrage im Fressnet-Forum, und es war nicht ganz einfach, darauf eine Antwort zu finden, auch die Meta-Suchmaschinen waren überfordert. Über de Ernärhung bei den Mayas fanden sich auch wenige Informationen - immerhin, dass diese die Avocado als heilige Frucht betrachteten, dass man aus der Avocado dies und das machen könne, aber damit allein können wir wohl keine Diät erfinden. Gemeint war natürlich die Diät, die angeblich amerikanische Experten der Mayo-Klinik entwickelten.

Die Klinik bestreitet allerdings, ein solches Programm je veröffentlicht zu haben. Wer auch immer jetzt noch das Bedürfnis nach einer Mayo-Diät hat, ist damit auf seine eigene Verantwortung und das eigene Risiko verwiesen. Kein Streich- oder Kochfett. Flüssigkeitszufuhr durch schwarzen Tee oder Kaffee. Kann Cholesterinspiegel riskant erhöhen. Von der Durchführung ist abzuraten. Aber es gibt auch Neues aus der Mayo-Klinik. Vorgestellt wurde das Konzept: Die Beratung stend dabei im Vordergrund.

Das Konzept setzte nicht nur auf Gewichtskontrollen und Diät-Anweisungen, sondern auf die individuelle Beratung. Die Ergebnisse der ersten Studie mit Frauen und Männern: Fragen und Themen, über die man nicht so gerne spricht, konnten zunächst einmal schriftlich beantwortet werden. Nun gut, das war eine Studie, die wohl abgeschlossen ist. Wenn zwei Drittel der Teilnehmer erfolgreich waren - was ist mit dem "Rest" geschehen, hatte der die falsche Beratung? Da könnte man doch noch weiterforschen, Forschungen vernetzen, aus Fehlern lernen, und das Wissen weitergeben.

Die Studienergebnisse sind bei einer Studie doch das interessanteste. Welche Frequenz ist bei der Beratung notwendig? Wie wirkt sich das Angebot einer kostenlosen? Wie überwinden die Teilnehmer ihre Hemmungen, ins Schwimmbad zu gehen? Die Begriffsbildung war halbwegs genial. Es gibt zwar keine Vorschriften, aber einen Lebensstil, der für uns mit angenehmen Assoziationen verbunden ist.

So essen unsere südeuropäischen Nachbarn. Und sie nehmen sich viel Zeit zum genussvollen und entspannten Essen. Damit senken sie ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die positiven Bewertungen der Mittelmeerküche haben sicherlich zum vermehrten Verbrauch von Olivenöl auch bei uns geführt.

Croissant und Baguette als Beispiel und frankophile Variante des mediterranen Frühstücks sind hierzulande sowieso nur ein fader Abklatsch, reservieren wir uns für den Urlaub. Herr Montignac hat das schöne Motto "Essen um abzunehmen" in die Welt gesetzt. Dabei liegt der Fokus auf dem Insulin und dem Blutzuckerspiegel: Die Diät soll den Blutzucker niedrig halten und damit das Hungergefühl dämpfen. Auch Obst und Milch sollten nur "isoliert" gegessen werden. Und Sport ist beim Abnehmen nicht so wichtig Die Diät eignet sich vortrefflich für lange Diskussionen, was gut tut und was nicht.

Weil sie nicht recht plausibel erscheint, gilt es, sich die passende Lektüre zuzulegen - so kommt Herr Montignac zu schriftstellerischen Ehren.

Was er vorschlägt, ist in der Nachbarschaft der Glyx-Diät, aber mit französischem Flair. Wenn die Kartoffel verurteilt wird, ist das sicher ein Fehlurteil: Sie allein macht nicht dick.

Auch beim Brot kennen wir doch alle den Unterschied zwischen Sorten, die lang anhaltend sättigen und Brotsorten, die nur kurz sättigen. Sport wird als zur Gewichtsreduktion nicht sinnvoll dargestellt. Beim "totalen Fasten" kommen wegen dem totalen Narungsverzicht keine Kalorien auf den Tisch.

Es gibt viel Mineralwasser und Kräutertees. Das ist sehr schwer durchzuhalten und eignet sich auch für stark Übergewichtige nicht wirklich. Die ärztliche Kontrolle wird ein Muss, denn die Nulldiät gilt als sehr gefährlich: Durch die künstliche Hungersnot senkt der Körper den Kalorienverbrauch: Der Jo-Jo-Effekt ist vorprogrammiert. Der Gedanke an Fastenprogramme und Nulldiät ist ein Strohhalm, den viele für eine geeignete Option halten: Das ist ein Trugschluss!

Die vorliegenden Erfahrungsberichte sprechen eine andere Sprache; mehr dazu demnächst im Mitgliederbereich. Das Konzept von Professor Pudel ist zunehmend popularisiert worden - Die Macht der richtigen Worte wurde erkannt und genutzt: Aus der Pfundkur wurde "PfundsFit". Sie nehmen ab und werden satt.

Sie müssen auf nichts verzichten! Neben dem richtigen Konzept sind die richtigen Versprechen entscheidend:. Um diese knackige Aussage mal auf den Punkt zu bringen: Es wird ja nichts verboten - "leichte" Mayonaise will Herr Pudel erlauben - nur, Wozu? Auch hier ist man also auf den " Anti-Diät -Zug" aufgesprungen. Jetzt sind wir gespannt, wann PfundsFit den Drahtseilakt, zu erklären, dass "Umdenken" natürlich etwas mit Diät zu tun hat, fertigbringt.

Female Race or Ethnicity: Fitness Guru Executive summary: Der Titel der Autorin ist Programm und verspricht: Viel Bewegung, wenig Fett und richtiges Atmen, sind die Säulen dieses aus der eigenen Erfahrung entstandenen Programms.

Essen darf man alles, solange man darauf achtet, dass es fettarm ist, also nicht mehr als 30 Energieprozent enthält. Dafür kommt viel Gemüse auf den Teller; eine "Fettformel" hilft, die versteckten Dickmacher in Lebensmitteln zu errechnen. Kalorien werden aber nicht gezählt. Die Pritkin-Diät gehört zur Gruppe der kohlenhydratreichen Diäten. Kohlenhydrate liefern rund 80 Prozent der Nahrungsenergie. Der Fettanteil soll möglichst eingeschränkt werden.

Eine fettarme Kost mit einem hohen Kohlenhydratanteil kann zum Ziel führen. Hier wurde mal wieder der Verzicht in den Vordergrund gestellt. Die Pritkin-Diät hat an anderer Stelle diese Bewertung erhalten: Von der längeren Durchführung dieser Diät ist daher abzuraten. Abnehmen durch Lust am Essen " auf dem deutschen Markt.

Unser Ernährungsverhalten ist geprägt von oft unbewussten Vorlieben, Abneigungen und anderen Auslösern, die bestimmen, wie wir essen. Das Unterbewusstsein wird mit bestimmten Methoden beeinflusst, so dass man Ess-Sünden aus dem Weg geht oder das angestrebte Körperbild in der Vorstellung vorwegnimmt. Wir bekommen zahlreiche Ratschläge: Schuldgefühle, Selbstbevormundung und Selbstkasteiung meiden, denn nur in einer freien, gelösten Atmosphäre kann man glücklich abnehmen.

Die Akkulaufzeit ist unglaublich ich komme mit normaler Nutzung ca. Die Screen on time liegt bei mir meist zwischen 8 und 10 Stunden. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ist super plaziert und ist sehr schnell.

Videos sind eher mittelmässig, 4k ist nicht stabilisiert und sieht eher wie p aus Die Sprach Qualität und die Netz Qualität sind sehr gut, da durch eine spezielle Technologie Umgebungsgeräusche unterdrückt werden, daher kann man selbst im Fussballstadion ohne zu schreien telefonieren.. Der Fingerabdrucksensor ist super schnell und zuverlässig.

Die Lautsprecher Höhrmuschel unterstützend und 1 Hauptlautsprecher klingen gut. Leider unterstützt das Mate 10 pro kein Wireless Charging, was Schade ist aber mich im Alltag ebenfalls nicht gestört hat. Meiner Meinung nach ist das Huawei Mate 10 pro ein super Smartphone und ich bin jedes mal aufs Neue beeindruckt wenn ich es in die Hand nehme.

Wer eine Alternative zu den Typischen handys von Samsung und Apple sucht ist hier genau richtig bedient. Das Handy rennt förmlich, keine ruckler und keine verzögerungen. Wer jetzt sagt ja aber SD Karte fehlt, oder ja aber 3,5mm klinke fehlt. Dem sag ich nur GB freier speicherplatz gei erhalt und Adapter für kopfhörer dabei oder man Switcht zu bluetooth Kopfhörer. Ausserdem muss man sich keine Hülle kaufen, die ist dabei. Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Stelle bitte sicher, dass du eine funktionierende Verbindung hast um auf der Seite weiter zu navigieren. Übersicht Bewertungen 43 Fragen Mehr als 10 Stück Was ist PickMup? In den Warenkorb Vergleichen Merken. Teilen Produkt teilen auf: Mit Neuabo oder Vertragsverlängerung kaufen. Dieses Produkt mit Abo kaufen. Gebraucht kaufen 1 ab Verfügbarkeit Postversand Nur noch 1 Stück in unserem Lager. Nur noch 1 Stück Was ist PickMup? Beschreibung Futuristische Handwerkskunst Das harmonische Streifendesign betont die Doppelobjektivkameras und schafft eine raffinierte Symmetrie im überlegenen Smartphone-Design.

Quad band i Quad band Quadband bezeichnet die Eigenschaft eines Mobiltelefons, vier Haupt-GSM-Frequenzen zu unterstützen und es damit kompatibel zu den meisten Netzen weltweit zu machen.

Gyrosensor i Gyrosensor Ein Gyrosensor registriert bzw. Umgebungslichtsensor i Umgebungslichtsensor Ein Sensor, der auf sichtbares Licht reagiert, indem er die sichtbare Strahlung photometrisch gewichtet und so über seinen Ausgang ein Signal ausgibt, das die vom menschlichen Auge empfundenen Helligkeit nachbildet. Fingerprint i Fingerprint Fingerabdrucksensor.

Galileo i Galileo Galileo ist der Name des europäischen Navigationssatellitensystems. Bitte klicke direkt auf die fehlerhaften Daten, um auf das Meldeformular zu gelangen. Alternativ kannst du einen allgemeinen Fehler-Bericht erfassen falsches Bild, ungeeignete Zubehör usw.

Dieses Tool ist nicht für Fragen über Produkte gedacht. Bei Fragen wende dich bitte an unseren Kundendienst.

Falsche Daten melden Korrekturmeldung Kommentar Speichern. Rückgabe und Garantie Um eine Rückgabe oder einen Garantiefall anzumelden, kannst du unseren vereinfachten Retourenprozess verwenden: Rückgabe und Garantie Bitte verwende unseren vereinfachten Prozess im Kundenkonto.

Basel Abholbereit heute um Bern Abholbereit heute um Dietikon Abholbereit heute um Genf Abholbereit heute um Kriens Abholbereit heute um Lausanne Abholbereit heute um Gallen Abholbereit heute um Winterthur Abholbereit heute um Wohlen Abholbereit heute um Zürich Abholbereit heute um Mehr als 10 Stück versandbereit ab unserem Lager Voraussichtlicher Liefertermin: Schöner, besser, schneller, als das Huawei P20?

Welches Phone schiesst die besten Bilder? Das Huawei Mate 10 Pro in klein? Passendes Zubehör Mobiltelefon Schutzfolie.

Verfügbarkeit Postversand Mehr als 10 Stück in unserem Lager. Nur noch 3 Stück Bern: Nur noch 2 Stück Dietikon: Nur noch 1 Stück Genf: Nur noch 2 Stück Kriens: Nur noch 1 Stück Lausanne: Nur noch 3 Stück St. Nur noch 1 Stück Winterthur: Nur noch 3 Stück Wohlen: Nur noch 2 Stück Zürich: Nur noch 3 Stück. Nur noch 1 Stück Bern: Meyer begeisterte sich an Bismarcks "hünenhafter Reckengestalt" und an seiner "urgermanischen Kampfesfreude".

Erst die jüngere Forschung hat begonnen, den Schutt des teutonischen Bismarck-Kults abzutragen und das Bild des feinnervigen, von Krankheiten, religiösen Skrupeln und politischen Bedenken geplagten Staatsmannes freizulegen.

Bismarck war, als er Politiker wurde, alles andere als ein Nationalist. Ihm war, ebenso wie dem von ihm bewunderten Metternich, die Verbindung von Nationalismus und Demokratie unheimlich.

Der Ruf nach deutscher Freiheit und Einheit, wie er schon Ende des Jahrhunderts in Deutschland erscholl und wie er auf dem Hambacher Fest der deutschen Demokraten dröhnend laut wurde, beunruhigte ihn. Männer wie Robert Blum, der Märtyrer der deutschen revolutionären Demokratie erschossen am 9.

November in Wien , wollten einen deutschen. Staat auf völkischer Basis errichten. Bismarck war gegen diese Pläne. Bismarck habe zwar die "Ansätze zu einer freiheitlichen und demokratischen Entwicklung" in Deutschland abgewiesen, zugleich aber sei "der europäische Nationalismus Ähnlich wie Heinrich Heine, der im christlichen "Kreuz" einen "zähmenden Talisman" gegen die "unsinnige Berserkerwut" der Deutschen sah, betrachtete Bismarck das Christentum als ein Instrument politischer Zucht.

Ähnlich wie Heine wurde er freilich den zweifel an der Kraft dieses "Talismans" nicht los. Kirchliches Zusammenleben und kirchliche Gebote waren ihm zuwider. Als er an einem Sonntag im englischen Hafen Hull pfeifend an Land gegangen war, machte ihn ein Bekannter vom Schiff auf das christliche Gebot der Sonntagsstille aufmerksam.

Bismarck kehrte sofort auf das Schiff zurück. Er beneidete den Staatsmann "katholischer Politik, der im Besitz der kirchlichen Absolution ist, und den die mehr protestantische Frage, ob er seine eigene Absolution hat, nicht kümmert".

Es ging ihm als Staatsmann und Mensch um seine "eigene Absolution", um die Rechtfertigung vor seinem eigenen Gewissen. So beschrieb er in seinen Memoiren, den "Gedanken und Erinnerungen", die Einsamkeit des Staatsmannes, dessen Verantwortung und die gesundheitlichen Wirkungen dieser Verantwortung:. Das innere Drama des mit der alleinigen Verantwortung belasteten, "ehrliebenden" Staatsmannes, das er hier rückblickend beschrieb, war das Drama seines Lebens.

Gott und die politische Wirklichkeit, sein Gewissen und seine physische Gesundheit spielten dabei mit und standen dabei auf dem Spiel. In Momenten höchster politischer Spannung genügten Kleinigkeiten, um.

An einem Dezembertag vor Paris war ihm der Zutritt zum König verweigert worden. Der König habe Migräne, wurde er beschieden. Seine Gesundheit, sein Glaube und seine staatsmännische Tätigkeit bildeten einen Funktionszusammenhang, in dem - das eine Element das andere stützte oder auch schwächte. Ob sein Glaube seinen politischen Mut stärkte oder umgekehrt, ob Gesundheit seinen Glauben festigte oder umgekehrt, ob seine politische Tatkraft seine Gesundheit steigerte oder umgekehrt - ist nicht entzifferbar.

Bismarcks Krankengeschichte begann, als er 25 Jahre alt war , mit einem Anfall rheumatischer Schmerzen. Krisen dieser Art - besonders mit Schmerzen in den Lenden und Hüften verbunden - suchten ihn von da an immer wieder heim.

Von seinem 35 Lebensjahr an litt er an Blutandrang im Kopf, Erkältungen Reizbarkeit der Atmungsorgane , an Erschöpfungserscheinungen und Verdauungsbeschwerden und deren organischen Folgen.

Seine Verdauungsbeschwerden hatten allerdings begreifliche Gründe. Er war ein gewaltiger Esser. Er schlief lange, und der Tisch seines ersten Frühstücks. Noch als 78jähriger trank er, wie die Frau von Spitzemberg beobachtete, "vier Gläser Buttermilch auf einmal und Kognak darauf".

Lebensjahr entwickelten sich ein ständiger Schmerzzustand und eine chronische Erschöpfung, die zeitweilig mit Depressionen verbunden waren. Akute Erkrankungen - Leberschmerzen, Mai , und eine Lungenentzündung, Herbst - beeinträchtigten seinen Gesamtzustand weiter. Er begann unter neurotischen Schwierigkeiten Schlaflosigkeit, allgemeine Aufgeregtheit zu leiden, bekam Krampfadern, überstand eine Gelbsucht und litt fast ständig unter rheumatischen Schmerzen, insbesondere im Gesicht.

Müller - aufgezeichnet worden. Die Kriege , und hätten bei Bismarck jeweils, schrieb Müller, das "plötzliche Verschwinden aller Beschwerden" verursacht - "dem aber jedesmal um so stärkere Erschöpfung und plötzliche starke Schmerzanfälle folgten": In demselben Rhythmus schwang auch Bismarcks Religiosität auf und ab, über deren täglichen Ablauf die Öffentlichkeit erst relativ spät unterrichtet worden ist. Meyer Auszüge aus den Notizen, die Bismarck in dem jährlich erscheinenden "Loosungs-Buch" gemacht hat.

Bismarck las die "Loosungen" täglich. Der Kanzler las die Losung:. Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib tödten und die Seele nicht mögen tödten. Am Rande der Losung vom Meyer bemerkte, je nach Bismarcks politischer Aktivität und je nach seinen Gesundheitszustand: In "Stunden des Zweifels und des Schmerzes In der zweiten Hälfte der achtziger Jahre ging die Zahl seiner Anstreichungen und Anmerkungen auffallend zurück.

In derselben Zeit begann er, im. Sich selbst nannte er einen "sinkenden Petrus". Bismarcks Glaube, Gesundheit und politische Tatkraft zerfielen. Seine religiöse Betätigung wurde geringer. Ich will mir die Fichten- Kultur ansehen Ich band die Pferde an einen Baum und ging in der Richtung, die der Fürst genommen hatte, nach. Nach etwa 3 - Schritten sah ich ihn vor einer Kiefer auf beiden Knien liegen, die gefalteten Hände gegen den Stamm gestemmt und die Stirn darauf gelegt.

Er hatte sein Leben lang Angst - und insofern bestimmte seine Gottesfurcht tatsächlich seine politischen Entschlüsse: Den "Präventivkrieg" lehnte er ab, da man "die Wege der göttlichen Vorsehung dazu niemals sicher genug im voraus erkennen" könne.

Aber schon Bismarcks Zeitgenossen erkannten das Fragwürdige des Konzepts. Bismarck selbst begann, je älter er wurde, desto häufiger Zweifel an seinem eigenen Konzept auszusprechen. Zwar hörte er nicht auf Geheimräte, dafür aber auf seinen Privatgott, den sonst niemand befragen durfte. Mit der schwindenden Tatkraft, mit dem schwächer werdenden Glauben tauchte der Mensch Bismarck von einst wieder auf - freilich nicht der "tolle Bismarck", der in den vierziger Jahren die Pietisten Pommerns in frommen Schrecken versetzt hatte, sondern ein alter, menschenscheuer, verbitterter, habgieriger und ständig kränkelnder Greis, zynisch wie jener und manchmal sentimental.

Vieles, auch das, was er vor dem Niedergang seines Glaubens getan hatte, erschien nun in einem bösen Licht. Als Eduard Lasker, sein liberaler Gegner, in New York gestorben war, verweigerte er dem Toten eine offizielle Ehrung, griff ihn im Reichstag an und sandte eine Beileids-Erklärung des amerikanischen Repräsentantenhauses an den US-Gesandten zurück. Es handelte sich um Notizen, die der damalige Kronprinz vor Paris gemacht hatte. Er behauptete, der König habe ihm verboten, "intimere Fragen unserer Politik" mit Friedrich zu besprechen, "weil S.

Indiskretionen an dem von französischen Sympathien erfüllten englischen Hof fürchteten". Er verdächtigte also die Kaiserin einer landesverräterischen Haltung. Sie hatte sich von dem Fürsten scheiden lassen und erwartete im April den damaligen Erbgrafen Herbert in Venedig. Inzwischen kam es zu unglaublichen Szenen im Hause Bismarck. Der Reichsgründer drohte seinem Sohn "unter schluchzenden Tränen" das eine Mal, sich das Leben zu nehmen, und das andere Mal: Vielleicht wollte er eine Art Hausmeier-Dynastie der Bismarcks gründen und meinte, dieser Plan'werde durch die Heirat mit einer geschiedenen Frau zerstört.

Tatsächlich zerstörte er seinen Plan selbst. Herbert reiste zwar nicht nach Venedig, zerbrach aber an dem Verzicht. Tiefes Befremden lösten sogar unter seinen Verehrern die Geldgeschäfte des alternden Bismarck aus.