Öl, Gas und Wasser: USA halten ressourcenreichstes Gebiet Syriens besetzt

 


Sein Vater war Jude , seine Mutter Russin. Seitdem haben mehrere Länder versucht, Teile Nordsyriens zu besetzen, um die Kontrolle über die Region für diese strategischen Zwecke zu sichern, darunter neben den westlichen Mächten die Türkei und der Irak. Wir nehmen an, dass du damit einverstanden bist, ansonsten kannst du dich auch austragen. Nach der Wiederwahl von Boris Jelzin als russischer Staatspräsident im Jahr beteiligte sich Wekselberg an den Versteigerungen von Staatsbetrieben.

Beitrags-Navigation


Obwohl die USA derzeit über 2. Diese soll verhindern, dass Nordostsyrien wieder unter die Kontrolle der international anerkannten syrischen Regierung gerät.

Dies und das Beharren der US-Regierung auf der Beibehaltung der faktischen Besatzung verweisen darauf, dass die Vereinigten Staaten es darauf anlegen, die entsprechende Region langfristig unter ihrer Kontrolle zu halten.

Vor dem Krieg entsprach die Ausbeutung der entsprechenden Ressourcen rund Fast alle bestehenden syrischen Ölreserven, die insgesamt auf etwa 2,5 Milliarden Barrel geschätzt werden, liegen in dem Gebiet, das derzeit von US-Truppen, -Söldnern und -Verbündeten besetzt gehalten wird.

Das russische Verteidigungsministerium gibt sich ob der tatsächlichen Motive des militärisch-industriellen Komplexes, weiterhin in Syrien präsent zu bleiben, keinerlei Illusionen hin:. Konzerne, zu denen nicht zuletzt Trump selbst und Teile seiner Regierung zahlreiche Verbindungen pflegen.

Die syrischen Kurden exportieren das Öl demnach in das den von Kurden bewohnten Gebiet des Irak, wo es dann raffiniert und an die Türkei verkauft wird. Der Wunsch, die Öl- und Gasressourcen der nordsyrischen Region für sich zu beanspruchen, ist demnach wohl ein ausschlaggebender Grund für die Weigerung der USA, das Gebiet zu verlassen. Die USA werden sicherlich auch von der Sorge getrieben, dass Russland davon profitieren würde, sollten sie das Gebiet verlassen.

Nach einem im Januar unterzeichneten Rahmenvertrag für die zukünftige Zusammenarbeit im Energiebereich erhielt Russland den Zuschlag für die Exklusivrechte zur Förderung von Öl und Gas in den von der syrischen Regierung kontrollierten Gebieten. Seit versuchen die USA aggressiv, den russischen Sektor für fossile Brennstoffe, insbesondere die Exporte nach Europa, zu begrenzen und durch in den USA produzierte fossile Brennstoffe zu ersetzen.

Wie der ehemalige Sprecher des Hauses John Boehner schrieb:. In Syrien gehen solche Pläne zur Teilung des Landes bereits auf die er-Jahre zurück, als die europäischen Ölinteressen im Nordosten des Landes zu wachsen begannen. Seitdem haben mehrere Länder versucht, Teile Nordsyriens zu besetzen, um die Kontrolle über die Region für diese strategischen Zwecke zu sichern, darunter neben den westlichen Mächten die Türkei und der Irak.

Neben den fossilen Brennstoffen und Pipelines bietet Nordostsyrien noch weitere wichtige Ressourcenvorteile. Er versorgt die Stadt auch mit Strom, der durch den ebenfalls im besetzten Gebiet gelegenen Tabqa-Damm erzeugt wird. Ein weiteres wichtiges Wasserkraftwerk befindet sich am Tischrin-Damm und wird ebenfalls von US-gestützten Stellvertretern kontrolliert.

Wekselberg beteiligte sich in den er Jahren auch an den harten Kämpfen um die Kontrolle der russischen Aluminiumindustrie. Neuer Generaldirektor wurde Aleksandr Bulygin. In der Schweiz kaufte er sich einerseits in die Züblin Immobilien Holding ein, andererseits forciert Wekselberg von hier seine internationalen Beteiligungen. In Südafrika will er Mangan und in der Ukraine Titan fördern. Renova hält auch, aus Schweizer Sicht bedeutende, Beteiligungen an Nachfolgern einst berühmter Schweizer Konzerne und weiteren Unternehmen:.

Gleichzeitig begann Avelar Energy Ltd. März gab die Avelar Energy Ltd. Mit Wind-, Sonnen- und Bioenergie sollen 1. Weblink offline IABot Wikipedia: Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am