Blutdruck auf natürliche Weise senken

 

Obwohl zu hohe Blutdruckwerte zu den gefährlichsten Risikofaktoren für einen Schlaganfall, Herzinfarkt und viele andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen, werden blutdrucksenkende Medikamente oft nicht ordnungsgemäß eingenommen.

Ich kann nur empfehlen, Speisen mit weniger Salz zu essen. Leistet einen erheblichen Beitrag zur Bodenverbesserung durch Wurzelwerk und das strukturreiche Mähgut.

Halten Sie es für wichtig, den Blutdruck auch auf natürliche Weise zu senken?

Obwohl zu hohe Blutdruckwerte zu den gefährlichsten Risikofaktoren für einen Schlaganfall, Herzinfarkt und viele andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen, werden blutdrucksenkende Medikamente oft nicht ordnungsgemäß eingenommen.

Habe häuslichen Stress, normal mit den Kindern. Ich bin absolut dafür, den Blutdruck auf natürliche Weise zu senken. Ich habe absolut keine Lust, noch länger diese Tabletten zu nehmen! Abgenommen habe ich seit Januar ca. Meine Ernährung habe ich auch geändert. Aber ich habe das Gefühl, meine Ärztin scheint das alles relativ wenig zu interessieren. Scheinbar bin ich gezwungen, einen anderen Arzt zu suchen.

Ich hatte heute einen sportmedizinischen Check-Up in einer Uni-Klinik. Da ich mich sehr gesund ernähre und sportlich aktiv bin, waren die erstellten Werte alle gut, bis auf den Bluthochdruck.

Nach dem Arztgespräch bekam ich u. Nach Recherche im Internet über dieses Produkt, habe ich einfach Bedenken, dies einzunehmen! Der Blutdruck war bei der Untersuchung in Ruhe: Jedes Medikament bringt die Möglichkeit gratis mit sich, an Nebenwirkungen zu erkranken. Natürliche Alternativen können meiner Erfahrung nach die "Alltags-Nebenwirkungen" nicht optimaler Ernährung teilweise kompensieren. Da einem Medikamente durch zum Teil extreme Nebenwirkungen das Leben schwer machen können, so meine Erfahrung, wäre es schön, wenn man den Hochdruck auf natürliche Weise in den Griff bekommen könnte.

Was kann besser sein, als den Blutdruck auf natürliche Weise zu senken? Medikamente haben leider Nebenwirkungen. Den Blutdruck auf natürlich Weise zu senken, ist gesünder als Medikamente zu nehmen. Das Medikament haben wir auf eine halbe Tablette reduziert und das klappt wunderbar.

Hallo, ich hatte gerade einen Umzug hinter mir, wobei mir Verwandte und Bekannte halfen, ich selbst musste nichts tun, fühlte mich kerngesund bin 82 Jahre alt. Von einem Bluthochdruck war mir nichts bekannt. Mir ging es immer gut. Am Folgetag habe ich den letzten Gegenstand mein Fahrrad aus der Garage geholt und wollte die 2 km bis zur neuen Wohnung fahren, wobei ich mir dachte, jetzt ist alles erledigt, brauchst keine Sorgen mehr zu haben. Ich bin erst im Krankenwagen von meiner Bewusstlosigkeit aufgewacht.

An einer Kreuzung bin ich, ohne es zu wissen, bewusstlos vom Fahrrad gefallen und Passanten haben ein Rettungsfahrzeug verständigt. Der Arzt hat den Blutdruck geprüft und dieser war bei angekommen. Ich wurde im Krankenhaus für 10 Tage stationär aufgenommen und der Blutdruck noch weiter gesenkt. Das Krankenhaus hat bei der Entlassung für den Hausarzt Tablettenempfehlungen im Krankenbrief vermerkt. Diese habe ich gekauft und eingenommen. Nach Verbrauch habe ich mir noch 2x solche Tabletten beim Hausarzt verschreiben lassen.

Auch diese sind schon verbraucht. Da bei Tabletten meiner Meinung nach meist verschiedene Organe nachteilig beeinflusst werden, habe ich keine weiteren Tabletten gekauft. Momentan kann ich Ihnen leider nicht mehr mitteilen, wo ich diesen Bericht gefunden habe.

Auch Saft von Roter Bete würde helfen. Nach meiner Bewusstlosigkeit ist auch ein Vorhofflimmern festgestellt worden. Dies ist sicherlich im Krankenhaus behandelt worden. Die Nebenwirkungen der blutdrucksenkenden Medikamente machen mir Angst. Habe selber den Blutdruck mit Misteltee Kaltaufguss regulieren können. Habe bisher 5 kg abgenommen und den Blutdruck enorm gesenkt. Bin dabei, das Körpergewicht kontinuierlich zu reduzieren.

In 4 Monaten minus 6 kg. Ich hatte vor ca. Mein Hausarzt sagte, er ist erhöht und ich solle was dagegen tun. Er verschrieb mir Tabletten und ich sollte jeden Morgen eine nehmen. Diese Tabletten waren dann zu teuer und ich bekam andere, billigere, aber die konnte ich nicht nehmen wegen Magenproblemen.

Dann bekam ich Valsartan und die nehme ich schon 3 Jahre. Nun will ich meinen Hausarzt, nachdem der Kreatininwert angestiegen, bitten, etwas unternehmen, dass diese Nebenwirkungen nicht mehr auftritt.

Mal sehen, was daraus wird. Ich habe erhöhte Leberwerte, seitdem ich Candesartan nehme. Was kann ich auf natürliche Weise nehmen? Sport mache ich täglich. Alkohol trinke ich nicht. Ich nehme Leinöl und verzichte seitdem auf Ramipril und Amlodipin. Leinöl enthält ungesättigte Fettsäuren. Ich nehme jeden Tag 2 Esslöffel. Thomas aus Templin Wenn man den Blutdruck auf natürliche Weise senkt, wird man in der Regel einige ungesunde Angewohnheiten aufgeben, was einen Mehrfacheffekt auslöst.

Mir selber ist das auch voriges Jahr gelungen, aber meine berufliche Situation hat dafür gesorgt, dass ich wieder am Anfang stehe. Wir leben meiner Erfahrung nach leider in einer Leistungsgesellschaft, der das Wohl ihrer Menschen primär egal ist.

Ergo muss man eine Entscheidung treffen, und Armut ist für mich keine Option. Blick auf den Frühstückstisch offenbart leider z. Meine Frau hat seit Jahren in unserer Küche durchgesetzt, statt Salzens Brühwürfel aus einem gesunden Laden zu verwenden.

Bin 84 Jahre jung. Bin eigentlich beweglich, gehe 2-mal in der Woche trimmen. Auch Gartenarbeit ist drin. Fühle mich auch fit. Mach mir aber trotzdem Gedanken. Der Arzt hat mir verordnet, täglich 1 Tablette Ramiclair 2,5 mg einzunehmen. Mit ist es nicht wohl dabei, wenn ich die Liste der Nebenwirkungen sehe. Will noch einmal 10 kg abnehmen und hoffe, dass ich dann den Blutdruck in den Griff bekomme.

Mir wäre es sehr recht, keine Tabletten mehr nehmen zu müssen. Ich bin jetzt 56, habe seit 20 Jahren hohen Blutdruck, der sich trotz Medis resistent zeigt, wenn ich mal wieder unter schmerzhaften Nacken- und Schulterblattverspannungen leide.

Eine professionelle Massage schafft dann Abhilfe. Die behandelnden Ärzte winken ab, aber meine Erfahrungen dahingehend sprechen für sich. Sonst jeden Tag min. Ich nehme inzwischen 6 Tabletten am Tag, davon 4 unterschiedliche Mittel.

Die Nebenwirkungen sind mittlerweile bei mir körperlich angekommen, deshalb möchte ich nach 6-monatiger "Kostprobe" ganz weg von der Medikation. Deshalb versuche ich jetzt, auf natürliche Weise meinen Blutdruck wieder in den Griff zu bekommen. Ursache und Wirkung lassen sich zwar nicht einfach herausfinden, aber die Mühe ist es wert, wenn damit die Lebens- und Leistungsfähigkeit, wie vor der Bluthochdruckdiagnose, wiederhergestellt werden kann.

Ich nehme morgens und abends 1x Ramilich 5 mg. Zusätzlich wurde mir seit Januar eine halbe Tablette Amlodipin verordnet. Leider bekam ich dadurch starke Kopfschmerzen und war immer müde. Im Beipackzettel wird auf Gewichtszunahme hingewiesen. Das ist doch auch nicht gut für den Blutdruck. Können Sie mir ein anderes Präparat ohne Nebenwirkungen empfehlen? Versuche durch eine gesunde Lebensweise diesen in den Griff zu bekommen, leider geht das nicht.

Habe nie geraucht und war immer aktiv. Meine Eltern sind beide an einem Herzinfarkt gestorben. Vater 59 Jahre, Mutter 69 Jahre. Ich selber nehme seit ca. Jahren allopathische Tabletten ein, wobei ich es schon mit Homviotensin versucht habe, leider auf Dauer keinen Erfolg. Bewegung ist genug vorhanden und Stressbewältigung mache ich durch Qui Gong und Meditation.

Was kann ich noch tun? Ingrid aus Berlin Ohne Namen aus Babenhausen Mein Blutdruck ist steigend und ich möchte vermeiden, dass ich Medikamenten nehmen muss, daher mein Interesse an diesem Artikel.

Das halte ich für sehr wichtig. Habe Blutdruckentgleisungen, die meinen Tinnitus sehr negativ beeinflussen. Mit Medikamenten schwer beizukommen. Charlotte aus Wolfsburg Leider ist mein Blutdruck dadurch nicht heruntergegangen, aber ich habe gehört, dass das bei vielen Menschen helfen soll. Zumindest fühle ich mich mit Normalgewicht wohler. Somit kann ich nur den Tipp geben, dass man seine Ernährung umstellen sollte, wenn man Übergewicht hat 3 Mahlzeiten am Tag, nicht zwischendurch essen in meinem Fall.

Ich habe das Rauchen eingestellt. Schon nach wenigen Tagen keinen hohen Blutdruck mehr. Darüber hinaus den Genuss von Alkohol vermieden. Meiner Erfahrung nach senken Knoblauch, Mistel u. Oder am Tag vor einer Mahlzeit eine Knoblauchzehe essen. Ich nehme blutdrucksenkende Mittel, leider bekomme ich hin und wieder Verwirrungen oder der Blutdruck geht in den Keller Ohmacht.

Die Empfehlungen beginnen gleich mit Sport. Jetzt ist man im hohen Alter, mit fortgeschrittener Kniearthrose, man kann nur müde darüber lächeln. Das ist für Jüngere, die wenig mit Bluthochdruck zu tun haben. Einen Rat für Ältere vermisse ich leider. Aber Danke für die Möglichkeit, Ihre Sprechstunde zu konsultieren. Manchmal alles wunderbar, dann wieder bin ich geschockt, weil plötzlich die Werte oben sind, und ich frage mich, was das ausgelöst hat.

Ich habe hohen Blutdruck über im zweiten und im ersten Wert. Mir wurden mehrere Medikamente, incl. ASS , verschrieben, die ich nach Ablauf der Reha vollständig absetzte, nachdem ich realisierte, welche Nebenwirkungen möglich sind. Risikofaktoren gab es bei mir vor der OP nicht, auch danach nicht; also weder Nikotin, hohe Blutfettwerte, Übergewicht noch Krankheiten. Jetzt mache ich seit einem halben Jahr 3x wöchentlich jeweils 1,5 Std. Frage mich allerdings gelegentlich, wie lange meine Venen-Bypässe halten.

Ohne Chemie geht es bei mir nicht. Ich habe es versucht, aber leider interessiert es meinen Körper so gar nicht. Ich brauche meine Medikamente. Ich kenne aber so etliche Menschen, die aus falsch verstandenem Ehrgeiz diese Versuche mit Schlaganfall, Herzinfarkt und zum Teil mit dem Leben bezahlt haben. Ich habe übrigens einen sehr spannenden Blutdruck. Mal deutlich zu hoch, dann wieder normal und dann wieder zu niedrig.

Zwei- bis dreimal im Jahr ein Aderlass ca. Ich spreche aus Erfahrung! Welche Medikamente haben nicht die Nebenwirkung Impotenz? Ich habe jahrelang blutdrucksenkende Medikamente zu mir genommen.

Seit kurzem habe ich die Medikamente durch frischen Granatapfelsaft ersetzt und erziele ein besseres Ergebnis. Ich habe meinen Blutdruck sehr gut im Griff, sogar meine Cholesterin-Werte sind perfekt. Ich habe dies durch gesunde Ernährung, Cardiotraining sowie einer täglichen Einnahme von natürlichem L-Arginin erreicht. Ich möchte überhaupt keine Tablette nehmen, versuche auch, mich gesund zu ernähren.

Was kann ich tun? Ist nicht richtig eingestellt. Dazu kommt noch ein Diuretikum. Ein natürliches Mittel wäre m. Bekomme unter diesem Medikament starke Rückenschmerzen und zeitweise Husten, meldete das unserer Hausärztin, die Antwort, die anderen Blutdrucktabletten hätten auch Nebenwirkungen.

Sagte ihr, aber nicht die Rückenschmerzen und Husten. Sie ist nicht imstande mir eine andere zu verschreiben. Habe es pflanzlich versucht, aber es bringt nicht viel. Der natürliche Blutdrucksenker in unserem Körper ist Stickstoffmonoxid, für diese Entdeckung erhielten drei amerikanische Wissenschaftler den Nobelpreis für Medizin.

Stickstoffmonoxid wird aus der Aminosäure L-Arginin gebildet. Natürliche Quellen für L-Arginin sind z. Nüsse, Hülsenfrüchte, Eier oder Sardinen. Es ist aber auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Mein Blutdruck ist zu 79 trotz Medikament. Blutdruck zu Ich möchte meinen Blutdruck mit natürlichen Mitteln senken. Wiege 95 kg, zu viel, bin Was kann ich neben Gewichtsabnahme machen? Gehe viel spazieren und zweimal in der Woche schwimmen.

Habe grundsätzlich Angst vor Medikamenten. Ich bin 67 Jahre alt und fit. Ich hatte häufig Blutdruckspitzen mmHg! Mein Arzt verordnete mir nach einer Stunden-Messung Candesartan. Davon nahm mein Gewicht zu. Ich stieg mit dem Einverständnis des Arztes auf Homviotensin leichtes pflanzliches Blutdruckmittel um. Ich versuche 2-mal pro Woche 3 km ins nächste Dorf "flott" zu laufen oder mit dem Fahrrad zu fahren.

Ich wandere mit meinem Mann einmal pro Monat km im Mittelgebirge. Ich mache 2-mal die Woche abends Entspannungsgymnastik. Wir essen salzarm mit wenig Fleisch und viel Gemüse. Dafür haben wir einen Bio-Lieferdienst. Seit Mitte beträgt mein Blutdruck mmHg. Damit bin ich zufrieden. Auch Homviotensin hat Nebenwirkungen, aber die Nebenwirkungen der chemischen Mittel halte ich für gravierender.

Mit meinen 5 Methoden siehe oben vermeide ich, dass ich ein stärkeres chemisches Mittel nehmen müsste. Der Sport bewirkt ein gutes Lebensgefühl. Eigenes Mittun ist besser und für den Körper weitaus erstrebenswerter als sich immer nur zu sagen: Frank aus Leipzig Ich verzichte seit längerem auf Industriezucker und koche täglich frisch und esse viel Obst und Gemüse. Ich habe ständig sehr schwankenden Blutdruck. Er übersteigt die Grenze von Nehme früh 1 Lercanidipin 10 mg und abends 1 Lercanidipin 10 mg und 32 mg Candersartan ein.

Ist diese Schwankung normal? Ich habe Blutdruck zu 83, bin 70 Jahre und möchte auf natürliche Weise den Blutdruck etwas senken. Ich habe 2 Stents bekommen und erhalte deshalb Blutdrucktabletten und Cholesterintabletten zusätzlich zu Marcumar.

Da ich früher nie Probleme mit dem Blutdruck hatte, möchte ich diese absetzen. So wenig Tabletten wie möglich, meine Devise. Danke für alle Tipps!! Und jeden Tag zweimal mindestens zwanzig Minuten bis eine halbe Stunde lang Bewegung. Bis jetzt geht er runter Absolut wichtig und funktioniert sehr gut. Allerdings brauchst du den entsprechenden Willen dazu, sonst wird es nichts. Seit 3 Jahren keine Probleme, jetzt Blockade im Herzrhythmus. Rauchen vor 4 Jahren aufgegeben, bin Ich möchte den Blutdruck natürlich senken mit Kräutern, Zwiebeln keinen Knoblauch, mag ich nicht , etc.

Danke für Ihre Antwort! Für mich ist das alles, was aus der Natur kommt und sich als Blutdrucksenker eignet. Dazu gehört für mich seit Jahren Lärchenextrakt, da es auch keine schlechten Nebenwirkungen hat. Gute Ernährung und Bewegung sind für mich auch selbstverständlich.

Er sah alles doppelt, für ungefähr 10 Minuten, also wussten wir nicht warum. Danach bekam er Probleme beim Laufen, er sagte, er hat das Gefühl, er schwankt immer. Ich bestand beim Doktor auf ein CT und das sagte, es war ein Schlaganfall.

Sofort wurden seine Medikamente umgestellt, aber am Sonntag hatte er wieder einen Schlaganfall, den ich aber nicht richtig gesehen habe. Ich machte ihn an mit dem Passwort. Er war 15 Minuten total verwirrt und dann ging es ihm wieder gut. Am Montag gingen wir schon früh zum Arzt, der machte Untersuchungen und mit meinen Erklärungen sagte er, das war wieder ein Schlaganfall. Aber mein Mann hatte nicht die normalen Symptome, schiefes Gesicht oder schwachen Händedruck und alles, was man lesen kann, darum war ich erstaunt, dass es ein Schlaganfall war.

Das ist der Stand der Dinge, im Moment. Ich wäre froh, wenn ich meinen Bluthochdruck auf natürliche Weise senken könnte. Das ist ganz viel Chemie, deshalb wäre ich froh über eine natürliche Senkung. Ich hatte nie einen hohen Blutdruck, auf einmal sagt mir der Arzt, 96 zu Ich möchte keine Tabletten schlucken.

Ich will das nicht. Ich treibe zwar jetzt schon viel Sport, Radfahren km pro Woche, zweimal Krafttraining bei Kieser. Ich werde jetzt joggen, aber langsam. Hoffe, dass es besser wird. Trotz der intendierten Wirkungen beeinträchtigen die Nebenwirkungen blutdrucksenkender Medikamente die Lebensqualität aus meiner Erfahrung beträchtlich - und dies schon bei geringer Dosierung. Daher kann ich nachdrücklich empfehlen, natürliche Wege der Blutdrucksenkung zu beschreiten oder auf alternative Präparate zu setzen.

Ich habe normal keine Blutdruckprobleme, war intensiver Hobby-Radfahrer, trotzdem bekam ich vor 2 Jahren 5 Bypässe in der Kerkhoffklinik. Der Erfolg hat mich selbst erstaunt. Ich bin der Meinung, Medikamente machen den Körper kaputt. Man sollte es wenigstens versuchen auf natürliche Art den Blutdruck zu senken.

Vera aus Berlin Ich habe selbst 8 Kilo abgenommen und kann jetzt ohne Tabletten leben. Fahre Rad und gehe schwimmen. So halte ich mein Herz fit. Durch die Umstellung auf "mediterrane Ernährung" habe ich im letzten Vierteljahr 5 kg abgenommen. Ich konnte die Dosierung meiner Blutdruck-Medikamente um die Hälfte reduzieren.

Seither fühle ich mich wesentlich besser. Seitdem ich in den letzten Jahren mein Gewicht um ca. Ich bin 68 Jahr alt und fühle mich fit und pudelwohl! Zurzeit habe ich das Sport-und Ernährungsprogramm leider zurückgefahren mit dem Ergebnis, dass trotz Candesartans die Werte wieder deutlich angestiegen sind.

Also, besser nicht "sündigen". Auf jeden Fall ist eine natürliche Senkung von Vorteil. Ich nehme homöopathische Mittel und die Schüssler Salze. Der Blutdruck steigt bei mir durch Stress und Sorgen. Und leider ist dann die Meditation auch nicht so tief. In den Kommentaren las ich den Vorteil durch Gewichtsverlust. Da wünschte ich mir auch kg weniger. Also eine neue Baustelle. Astrid aus Dresden Tomaten sind meiner Erfahrung nach ein unglaublich guter Blutdrucksenker.

Ich muss immer aufpassen, dass ich trotz noch vorhandenem Übergewicht dabei keinen zu geringen Blutdruck bekomme. Es ist unbedingt zu empfehlen, den Blutdruck auf natürliche Weise zu senken. Ich habe 8 Kilo abgenommen, ganz langsam über viele Monate, und brauche fast keine Blutdruckmittel mehr.

Danke für Ihre Tipps und Anregungen. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich habe eigentlich alle Empfehlungen angewendet und muss keinen Blutdrucksenker mehr nehmen.

Ich habe alle 5 Punkte seit längerer Zeit sehr ernst genommen, leider ohne Erfolg. Ich quäle mich aber weiter. Ganz entscheidend ist der Umgang mit Stress. Meinen Myokardinfarkt führe ich zu 70 Prozent auf Stress zurück.

Ganzheitlich zu denken ist absolut notwendig. Immer besser, wenn man Tabletten vermeiden kann. Im Prinzip liegen Sie mit all Ihren Tipps genau richtig.

Man fühlt sich besser und kann Medikamente reduzieren. Ja, das wissen wir Herzpatienten doch alle: Lässt sich nicht immer vermeiden! Ich werde jetzt mit Kräuter würzen und auf zusätzlich Salz verzichten. Sehr gute Anregung im Kochbuch! Wichtige Hinweise zur natürlichen Senkung des Blutdrucks, die ich auch strikt einhalte.

Muss trotzdem noch Tabletten dazu nehmen, habe meinen Blutdruck jetzt auf einem gesunden Level. Ohne Namen aus Gross-Zimmern Das ist mein Ziel, den Blutdruck auf natürlich Weise zu senken. Ich möchte gerne meine Potenz wiedergewinnen, die ich vor zwei Monaten hatte.

Ich habe Angst vor einem Herzinfarkt oder Schlaganfall, weil bei mir Blutdruck so schnell von oder bis steigt. Könnten Sie mir etwas empfehlen, damit Bluthochdruck sinkt und die Potenz nicht gefährdet ist? Habe, obwohl ich schlank und noch sehr jung bin 20 Jahre , Bluthochdruck, der sich leider nicht komplett medikamentös einstellen lässt, daher sind diese Tipps sehr hilfreich für mich, vielen Dank! Einige Blutdrucksenker haben Nebenwirkungen und es ist oft nicht gesund, Tabletten zu nehmen.

Deswegen will ich den Blutdruck auf natürliche Art und Weise im Zaum halten. Jeder sollte meiner Meinung nach das Ziel haben, so lange ohne Medikamente auszukommen, wie es möglich ist. Und wenn das auf natürliche Weise machbar ist, dann ist das doch wohl Ansporn genug!

Ich bin dabei, durch Sport, schwimmen und laufen den Blutdruck zu senken. Es ist mir sehr wichtig, den Blutdruck auf natürliche Weise zu senken, da auch diese Medikamente Nebenwirkungen haben. Ich möchte mich gesund ernähren und mit viel Bewegung fit halten und hoffe, hier die nötigen Informationen zu erhalten.

Vielen Dank schon mal im Voraus. Ich bestätige alle Ihre Empfehlungen aus eigener Erfahrung. Eine von Herzen kommende "Aufforderung" hierzu an alle Betroffenen! Durch Stress, kranke Eltern und alkoholische Vergangenheit habe ich erhöhten Blutdruck und erhöhte Leberwerte und möchte diese runterbekommen. Am besten keinen Alkohol trinken und Sport machen, Schwimmen z.

Mein Hauptproblem ist salziges Essen. Himalaya-Salz zu benützen anstatt Speisesalz, könnte das den Blutdruck senken? Ich finde es unbedingt wichtig, für den eigenen Körper das richtige Gespür zu entwickeln und ihn auf natürliche Weise fit zu halten.

Prävention ist halt nachhaltiger als mit Medikamenten an den falschen Hebeln zu stellen. Das muss der erste Weg sein, erst wenn dieser nicht den gewünschten Erfolg bringt, sollten Medikamente zum Einsatz kommen.

Elisabeth aus Unna Ich trinke viel Kräutertee und lese bevorzugt Bücher, die mich entspannen. Dabei achte ich auf Ruhe um mich herum und lasse mich durch nichts ablenken. Ich rauche nicht, trinke monatlich höchstens 2 Glas Bier, laufe täglich Ich möchte gern von den Medikamenten herunter.

Warum wird von meisten Ärzten hier in Deutschland kein Strophanthin mehr verschrieben? Es zahlt sich aus. Natürlich alles erst nach einem gründlichen Check beim Kardiologen, der auch die empfohlene Pulsfrequenz bestimmt. Langsam anfangen, auf keinen Fall übertreiben. Um sicher zu sein, gerade am Anfang Pulsmesser verwenden. Auch nicht warten — anfangen und durchhalten. Nach Wochen wird sich beim gesunden Herzen ein spürbarer Erfolg einstellen. Jürgen aus Bangsaray, Thailand Ich bin fast 70 und zu dick.

Da man sich im Alter nicht zu sehr anstrengen soll, gehe ich oft eine halbe bis eine Stunde, das hilft, den Blutdruck zu senken. Durch eine lange Studie habe ich festgestellt, dass der hohe Blutdruck aufgrund der falschen Atmung in der Nacht oder besser gesagt durch Sauerstoffmangel im Blut entsteht. Salz und Stress sind auch Ursachen des hohen Blutdrucks. Ich würde eine Schlaftherapie zur besseren Atmung in der Nacht vorschlagen.

Grapefruit, Dill, Rote Bete, besonders Aprikosenkerne finde ich sehr hilfreich. Rainer aus Hamm Diese Informationen sind hilfreich, denn alle angebotenen Medikamente haben auch Nebenwirkungen, die mehr oder weniger auftreten können. Ich fange jetzt an. Es muss besser werden. Bin soeben Mitglied der Deutschen Herzstiftung geworden. Muss seit gestern Medikamente gegen Bluthochdruck einnehmen. Ich bin Leistungssportler Rad-Alpen.

An Bewegung mangelt es nicht, zu viel Salz esse ich auch nicht, trinke weder Alkohol noch bin ich Raucher. Wer kann mir was empfehlen, um neben Tabletten das Möglichste zu tun? Ich habe schon viele Sachen ausprobiert Chemie , hatte viele Begleiterscheinungen und nun ein chinesisches Mittel.

Yvan aus Grossgersau Ich habe meinen Blutdruck noch nie gemessen, daher kenne ich meine Werte auch nicht.

Dafür gab es einmal den Medizin-Nobelpreis. Also Erdnüsse, Walnüsse und Pinienkerne essen, natürlich auch viel Bewegung; bei mir hat es geholfen. Christel aus Australien Ganz bestimmt ist es wichtig, den Blutdruck auch auf natürliche Weise zu senken! Ich lebe in Australien. Hier ist man immer zu schnell mit Betablockern zur Hand. Ich bin 79 und danke Ihnen für diese exzellente Seite.

Medikamente sollten nur solange genommen werden wie notwendig. Ich ernähre mich vegetarisch, schwimme 2 bis 3 mal pro Woche mind. Auf jeden Fall hilfreich. Ich habe soeben den Sonderband bestellt und verspreche mir davon Tipps, wie ich meinen Blutdruck dauerhaft senken kann. Maria aus Solothurn Ich benutze Zimt und Knoblauch zur Blutdrucksenkung.

Nur so geht es. Ich bin jetzt seit 2 Jahren ohne Tabletten. Mache Ausdauersport, trinke fast keinen Alkohol und rauche nicht mehr. Aber heute Morgen bin ich aufgewacht und traute meinen Augen nicht: Blutdruck viel zu hoch, Puls statt 50 75 Schläge. Jetzt bin ich am Suchen, was ich tun kann.

Ich hatte natürlich die letzten 4 Wochen Stress und arbeite mehr als 12 Std. Jetzt bin ich auf der Suche. Was soll ich tun? Ich habe 7 kg abgenommen, aber immer noch sowie Puls normal, aber ab und an Puls.

Ich fahre viel Rad, 3. Franz aus Poetz Wird der Bluthochdruck auf natürliche Weise gesenkt, ist mit Sicherheit eine Nebenwirkung durch Medikamente ausgeschlossen. Es ist immer gut, so wenig wie möglich Medikamente zu nehmen!

Monika aus Idstein Seit 1,5 Jahren auf basisch vegane Ernährung umgestellt. Blutdruck sank und sank. Und er sinkt weiter 13 kg abgenommen.

Guten Tag, ich bin dafür, dass die Wissenschaft sich mehr mit der Blutdrucksenkung auf natürlichem Wege beschäftigt. Bei mir sieht das so aus, dass meine Mundflora darunter leidet. Ich habe es ausprobiert und die Entzündungen nahmen ab, als ich über fast 2 Monate keine Blutdruckmedikamente nahm. Ich habe es mal mit Curcuma zur Blutdrucksenkung versucht. Durch eine Blockade des Iliosakralgelenkes und die Nachlässigkeit meinerseits habe ich über eine Woche die Curcuma-Kur nicht fortgesetzt und der Blutdruck wurde wieder sehr hoch!

Nur mit den Medikamenten konnte ich ihn wieder recht schnell in den Griff bekommen. Ich werde erneut mit Curcuma weitermachen und alternative Methoden für die Curcumapaste finden müssen.

Moci aus Rabat, Marokko Ich bitte um Hilfe. In den meisten Faellen ist der Blutdruck normal Hallo, ich nehme seit meinem 1. Trotzdem ist der Blutdruck zu hoch. Gibt es Medikamente, womit man seinen Blutdruck auf natürlicher Basis senken kann? Rosinen senken den Blutdruck. Alkohol definitiv komplett weg. Ohne Namen aus Kirn Ich war heute beim Herzdoktor und bin sehr unzufrieden, bekam gleich, obwohl ich meine Bedenken usw u. Trotz meinem bedenklichen Nachfragen. Fand den Arzt im Febr.

Hat sehr positive Ergebnisse gebracht. Jährlich werde ich auf Lactoseintoleranz getestet Diabetes hab ich nicht und Alkohol trinke ich schon ein knappes Jahr keinen. Der Neurologe hat mich darauf hingewiesen, dass Metoprolol die Ursache sein kann. Nach dem Essen Speisen werde ich sehr schnell müde, egal zu welcher Tageszeit. Schwindelgefühl und Kopfschmerzen insbesondere zu Beginn der Behandlung ; Gelegentlich: Nervosität oder Ängstlichkeit; Sehr selten: Verwirrtheit, Halluzinationen, Gedächtnisstörungen bzw.

Penisverkrümmung Induratio penis plastica ; Libido- und Potenzstörungen. Erkennbarwerden einer bisher nicht in Erscheinung getretenen Zuckerkrankheit latenter Diabetes mellitus oder Verschlechterung einer bereits bestehenden Zuckerkrankheit; Verdeckung der Anzeichen einer schweren Schilddrüsenüberfunktion Thyreotoxikose.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. Fühle mich einfach gut. Habe nunmehr nur leicht erhöhten Blutdruck Guten Tag, ich persönlich bevorzuge grundsätzlich zuerst natürliche Mittel zur Blutdrucksenkung, wie z. Aktuell habe ich das Problem, es wieder sanft abzusetzen, ohne einen hohen Blutdruckanstieg zu verursachen.

Wie könnte man mittelfristig Bisoprolol absetzen bzw. Viele Leute essen leider in Lokalen, wo die Speisen viel zu salzig sind. Ich kann nur empfehlen, Speisen mit weniger Salz zu essen. Sie schmecken nach kurzer Zeit viel köstlicher! Das gleiche gilt leider auch für viel Gewürze, was einige Köche in Fernsehkochsendungen m. Also viele Grüsse auf einen guten Geschmack! Mein Blutdruck ist bestens! Die Medikamente habe ich mit ärztlicher Begleitung ausgeschlichen.

Ein gutes eigenes Körpergefühl gibt rechtzeitig Warnzeichen, selbst etwas zu tun, und eine Chance, es erst einmal auf natürlichem Weg zu versuchen! Hallo, habe Bluthochdruck, nicht immer dauerhaft, aber schon einmal im Monat über an die und auch mehr. Aber das hilft nicht. Hatte schon 24 Std.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe! Tägliches, zügiges Spazierengehen hilft schon, den Blutdruck etwas zu senken. Habe Ramilich verschrieben bekommen, damit richtige Hustenanfälle usw.

Ich bin ein Türke. Der Grund, warum ich das sage, ist, dass ich Bluthochdruckpatient bin, aber wenn ich in die Türkei reise, sinkt mein Blutdruck. Ich möchte wissen, warum mein Blutdruck in der Türkei sinkt. Bei mir wurden schon in jungen Jahren 20 enorme Bluthochdruckwerte festgestellt. Nach eingehenden Untersuchungen in der Universitätsklinik Mainz wurde funktioneller Bluthochdruck diagnostiziert.

Es wurden mir damals Atosil sowie blutdrucksenkende Medikamente verabreicht — weiterhin erlernte ich damals autogenes Training. Im Laufe der Jahre wurden Antidepressiva sowie verschiedene blutdrucksenkende Medikamente eingesetzt; jedoch trat der Hochdruck zeitweise immer wieder mit hohen Werten auf. Dazu möchte ich bemerken, dass ich immer viel Sport trieb, gerne an der frischen Luft bin sowie stets Normalgewicht hatte.

Nun bin ich verrentet und mit meinem Ehemann in das schöne und ruhige Mecklenburg-Vorpommern gezogen, wo wir ein beschauliches Leben führen. Was kann ich noch tun, um meine Blutdruckwerte ins Gleichgewicht zu bringen? Haben Sie dazu Erkenntnisse gewonnen? Mein Blutdruck ist seit , als ich in den Ruhestand ging, zu hoch. Kann ihn nur mit Medikamenten niedrig halten, obwohl ich alles mache, was empfohlen wird: Gibt es darüber hinaus noch etwas, das mir helfen könnte?

Günter aus Leipzig Sport ist für mich ein zentraler Punkt. Zu wenig Bewegung und zu viel Stress haben meinen Blutdruck ansteigen lassen. Können sie mir hierzu eine Quelle nennen? Ich möchte einfach weniger oder sogar keine Medikamente mehr nehmen müssen. Sicher ist ein ideales Körpergewicht anzustreben schon einmal sehr positiv. Viel Bewegung an frischer Luft wenn möglich am Waldrand oder in Seenähe wegen erhöhter Sauerstoffzufuhr. Das alleine wird es meist nicht sein, aber wie gesagt, kann etwas helfen.

Dazu salzarme, fettarme Kost, viel Gemüse und Obst. Mediterran kochen oder auch chinesisch, tailändisch etc. Gute, entspannende Musik kann Herz und Blutdruck sicherlich auch helfen, wieder auf Normalwerte zu kommen. Mit Freunden, Bekannten oder Partner in Durch mehrmaligen Sport in der Woche und Gewichtreduktion durch Ernährungsumstellung habe ich meinen Blutdruck ziemlich gesenkt und nehme zurzeit anstatt 2 Tabletten nur noch eine halbe.

Erfolg schon nach 6 Wochen. Zwischendurch manchmal die Nr. Klar sollte man auf sein Gewicht achten, aber ich denke mal, dass diese beiden folgenden Dinge auch hilfreich bei der Senkung des Blutdrucks sein können: Jeden Morgen ein Glas Grapefruitsaft Vorsicht! Ich vermute mal die Kombination passt mit einer 5 zu 2-Diät, wo man an 2 Tagen in der Woche z. An den übrigen Tagen sollte man nicht mehr als Kalorien zu sich nehmen, die Essgewohnheiten ändern sich automatisch, weil man bei dieser Diät einfach nicht hungern muss und zwar nicht auf einen Schlag massig abnimmt, dafür weniger aber beständig in einem Monat sind 3 Kilo möglich.

Ich wünsche allen gute Besserung und viel Erfolg bei der Senkung des Blutdrucks mit alternativen und natürlichen Mitteln. Chris aus Berlin Ich arbeite als Fitnesstrainerin und trotzdem leide ich unter Bluthochdruck. Schon in der Schule sollte unterrichtet werden, wie gefährlich und heimtückisch ein hoher Blutdruck ist. Jeder Mensch, der lange gesund bleiben möchte, sollte deshalb wissen, wie er seinen Blutdruck niedrig halten kann.

Deshalb bin ich Ihnen für Ihre wertvollen Informationen sehr dankbar. Wolfgang aus Oer-Erkenschwick Vor gut 8 Jahren mit 53 Jahren dann der absolute Knaller: Die Mittelmeerküche mit ihren tollen Gewürzmöglichkeiten hat bei mir Zuhause zudem Einzug gehalten und alle gehärteten Fette wurden aus der Küche verbannt.

Salz nur noch da, wo es unumgänglich sein muss. Sport mache ich natürlich weiter, inzwischen aber nach 50 Jahren im Sportverein jetzt im Fitnessstudio Kraft- und Ausdauersport. Blutdruck im Allgemeinen top medikamentös gut eingestellt.

Ja, ich bin auf dem besten Wege den Blutdruck auf natürlichem Wege zu senken. Gerd aus Berlin In Zusammenhang mit Sport Fahrradfahren und bewusster Nahrungsaufnahme mit Reduzierung von Salz konnte ich eine langsame leider sehr langsame Gewichtsreduktion erreichen, was die Einnahme der von mir so verhassten Medikamenten vermeiden konnte. Ich war in Rehabilitation bei Herrn Prof. Stefan Jost in Bad Krozingen, ein hervorragender Arzt. Medikamente haben immer auch Nebenwirkungen und können somit auch gefährlich für Körper und Geist sein.

Ich denke, dass es ganz wichtig ist, alles zu tun, was man für seine Gesundheit machen kann. Wir leben nur einmal, das schulden wir unserem Körper und unserem Verstand, unserer Gesundheit und unserem Herzen, dass wir bewusst durchs Leben gehen und uns selbst formen, anstatt uns formen zu lassen.

Die natürliche Senkung des Blutdruckes muss meines Erachtens der erste Schritt sein, denn bei der Einnahme von Medikamenten gilt immer: Wenn ich durch Eigeninitiative ohne Nebenwirkungen und ohne Kosten etwas erreichen kann, wäre ich doch blöd, wenn ich es nicht täte.

Uwe aus Kassel Ich hatte vor 3 Jahren die Diagnose Bluthochdruck. Die Ärztin, die auch Alternativmedizin anbietet, verschrieb mir trotz Nachfrage nach Alternativ einen Blutdrucksenker. Die Nebenwirkungen, die eintreten könnten, waren mir zu riskant — also googeln. Michael aus Hohen Neuendorf Medikamente behandeln die Symptome. Bin leider wieder in alte Lebensgewohnheiten zurückgefallen und komme zurzeit ohne Medikamente nicht aus. Ich hatte keinen hohen Blutdruck, bis ich an der Bauchaorta operiert wurde.

Seit der Operation habe ich hohen Blutdruck. Mein Hausarzt kann mir das auch nicht erklären. Vielleicht kann das mir einer erklären. Ich schlucke Tabletten, die ich nicht vertragen kann. Nehme früh und abends jeweils 2 Tabletten, und früh und abends noch zusätzlich eine Tablette gegen Zucker. Insulin und möchte versuchen, auf natürliche Weise bei der Blutdrucksenkung die Tabletten zu reduzieren. Willow aus Hannover Ich denke, dass Gott für jede Krankheit, die den Mensch ereilt, zur Heilung ein Kraut wachsen lassen hat.

Ich möchte ohne Chemikalien in meinem Körper leben, ich lebe nur einmal und muss mich selbst um mich kümmern, dass es mir gut geht, und nicht die Pharmaindustrie. Jimi aus Wiesbaden Meine Frau leidet seit 6 Jahren an hohem Blutdruck zwischen und Mit den anderen Tabletten ist es sehr schlimm, sie helfen nicht.

Bitte, kann jemand mir helfen? Seit dieser Zeit muss ich auch ein blutdrucksenkendes Medikament einnehmen — eine Tablette am Tag bisher. Medikamente haben Nebenwirkungen, die andere Organe schädigen.

Alle chemisch hergestellten Medikamente haben Nebenwirkungen. Auf natürliche Weise ist es schwierig, den Bluthochdruck zu senken, aber nicht unmöglich. Daher halte ich es für wichtig, auf "seriöse" natürliche Alternativangebote zurückzugreifen, es schadet nicht und mit Sicherheit können einige Phytopharmaka helfen. Allerdings weiss ich nicht, ob das ausschliesslich auf das Curcumin zurueckzufuehren ist.

Evi aus Halle Ich hab 4 Jahre ein Blutdruckmedikament u. Auf einmal soll die Kombination nicht mehr so optimal gewesen sein. Hatte Kribbeln in der rechten Körperseite, was aber nicht von den Medis kommen sollte. Andere, die ich ausprobierte, vertrug ich nicht so gut. So bin ich seit letztem Frühjahr auf homöopathische Mittel umgestiegen, was teilweise den Blutdruck senkt.

Vielleicht brauch ich auch noch was anderes, wenn er dann doch wieder zu hoch ist. Ich habe oft Kopf-und Nackenschmerzen in letzter Zeit. Ich wurde so gezwungen, endlich über mich nachzudenken Mari aus NRW Ich muss meinen Blutdruck auf natürliche Weise senken, weil die Nebenwirkungen der eingesetzten Medikamente mein Leben so negativ beeinflussen und das Leben nicht mehr lebenswert ist.

Ich hatte seit etwa 15 Jahren Bluthochdruck. Anfangs genügte eine Tablette. Vor zwei Jahren waren es dann 3 Tabletten und trotzdem noch Probleme. Seitdem komme ich wieder mit einer Tablette aus und fühle mich richtig wohl. Jeden Tag einen kleinen Waldspaziergang machen und evtl. Ich leide nicht an einem zu hohen Blutdruck! Meiner ist zu niedrig! Habe aber bemerkt, dass er dadurch zumindest stabiler wurde! Yoga wäre bestimmt auch eine Alternative!

Erfordert aber eine gewisse Konsequenz bei der Durchführung! Ich bin 84 Jahre alt, jedoch noch rüstig. Jedoch habe ich auch mit dem Herz zu leiden. Ich nehme täglich ein dutzend Pillen, drei davon nur für den Blutdruck, der trotzdem fast jeden Tag um die ist. Letztlich schlafe ich unter Tags immer wieder ein Weilchen. Das kann wohl nicht nur die Hitze sein. Was können Sie mir empfehlen, um meinen Blutdruck zu senken? Hatte vor 10 Jahren einen Herzinfarkt - seitdem lebe ich mit 5 Tabletten pro Tag - In letzter Zeit steigt mein Blutdruck wieder in die Höhe, deshalb würde ich gerne was dagegen tun.

Das geht eigentlich recht einfach: Die Schale kann, sofern unbehandelt, getrocknet für Tees verwendet werden. Benötigt Wärme, Wärme und nochmals Wärme! Im Freiland bei uns nur mit Winterschutz zu halten. Bevorzugt lockere, durchlässig-sandige Böden, braucht viel Platz für Wurzelwerk im Kübel unbedingt beachten!

Soll Prostatakrebs und Brustkrebs vorbeugen, die Wechseljahre bei Frau und Mann hilfreich unterstützen, die Liebeskraft steigern und allgemein das Immunsystem stärken. In den Kernen finden sich zahlreiche Phytohormone.

In der Literatur wird allerdings zum Standort angegeben "so sonnig wie möglich". Das Holz zeigte zügig Risse, nach meiner Einschätzung Frostschäden. Gute Fruchtenwicklung schon im zweiten Standjahr. Die Schale ist bei meiner Sorte fest, die Früchte sind zunächst eher klein ändert sich mit den Jahren und schmackhaft, Mitte August konnte ich schon einzelne notgereifte Exemplare Reaktion auf Kälteeinbruch? Kühlschrankreifung wie oft vorgeschlagen kann ich nicht empfehlen, das dauert sehr lange.

Kühlschrank ist nur zur Lagerung sinnvoll. Also anders, als zu Vaniglia sonst angegeben wird. Vielleicht ist meine "Vaniglia" eben keine Vaniglia? Eine mögliche andere Erklärung wäre, dass der Baum Fremdbefruchtung benötigt, um die Adstringentien zu verlieren.

Nach dem starken Frostschaden Februar gab es an der "alten" Kaki wieder sehr üppige Neuaustriebe mit Blütenbildung! Erstaunlicherweise reiften die Früchte weiter aus. An der rindenfreien Stelle gibt es ohne Kambium nicht anders zu erwarten kein Dickenwachstum.

September habe ich zwei weitere Exemplare, "Tipo" und "Rojo Brillante", gepflanzt. Die gelieferten Pflanzen waren jedoch in sehr schlechtem Zustand, seit Jahren in viel zu engem Topf gehalten, mit Wurzelgerippen ohne Saugwurzeln und einer Veredelung wie mit dem Beil gehauen.

Negative Erfahrungen habe ich auch mit einem deformierten Maulbeerbaum dieses Lieferanten gemacht. Die abgebildete Kaki stammt von "Flora Toskana", wo es inzwischen auch eine breite Auswahl an Kaki gibt. Sie kostete doppelt soviel wie die von "Pflanzenspezl", war aber in der Qualität um Klassen überlegen.

Also besser nicht gleich eine ganze Plantage anlegen, zumal der Ertrag - wenns klappt - gut ist und für den Hausgebrauch wenige Pflanzen genügen. Vorteilhaft ist die Vitalität der Pflanze, es treten bei mir bislang keine nennenswerten Schädlinge und Krankheiten auf.

Gelagerte reife Früchte schimmeln bald vom Stilansatz her wobei der Schimmel abgekapselt wird, sich nicht zügig ausbreiten kann. Gesundheitswirkungen werden häufig beschrieben - bei hohem Blutdruck und Immunschwäche.

Der Kaki-Baum hat unter anderem durch den Baum von Nagasaki, der den Atombombenabwurf überlebte, hohe Symbolkraft gewonnen. Herkömmlich wird der griechische Name auf die flammenförmige Ausbildung des Fruchtzentrums zurückgeführt. Da bei Kaki-Früchten, die im Handel verkauft werden, häufig Rückstände von Pflanzenschutzmitteln entdeckt wurden sollen vermutlich die zügige Schimmelbildung nach der Reifung verhindern , ist ein eigener Kaki-Baum für Liebhaber dieser Obstsorte zu empfehlen!

Nicht jeder mag die Frucht, unreif wirkt sie stark adstringierend Ausnahme: Lagerung bei Grad und mit Schutz gegen Austrocknen. Früchte sollten bei Genuss gut weich sein, sonst Adstringenz. Hohe Fäulnisresistenz, aber reif nicht lagerfähig. Holz neigt zum Brüchigwerden. Winterschutz bei jungen Pflanzen! Hilft bei hohem Blutdruck und Verstopfungen. Hoher Gehalt an den Vitaminen A und C. Nachgesagt werden der Frucht auch Heilwirkungen bei Krebs und allgemein förderlicher Einfluss auf das Immunsystem, dabei werden folgenden Wirkstoffe genannt: Ein bei uns fast schon etablierter Exote ist der Kletterstrauch Kiwi , Actinidia deliciosa, die chinesische Stachelbeere.

Den eingeführten Namen "Kiwi" verdankt die Pflanze dem geschickten neuseeländischen Obstmarketing. Besonders vitale Exemplare sehe ich hier in der Gegend Baden, Rheinebene vor allem in eher halbschattigen Lagen! Bei mir an der südexponierten Hüttenmauer scheint sich die Pflanze nicht wirklich wohl zu fühlen, sie entwickelt eine ähnliche Symptomatik wie Schisandra Wu Wei Zi , treibt vitale, saftiggrüne Blätter, die dann bald zum Teil gelblich und fahl werden könnte aber auch an Kalkgehalt im Boden liegen.

Im Frostfebruar sind einige der Blattknospen wohl erfroren, eventuell auch erst bei den Spätfrösten im April. Blüten kamen wenige, die sind dann bald wieder abgefallen. Als ich im August für 11 Tage weg war, sind die Blätter fast allesamt in der Hitze verdorrt. Das Holz wurde allerdings nicht geschädigt, es bildeten sich zügig neue Blattknospen. Ende wurde meine "Yenni" von Schermäusen niedergemacht. Vermutlich waren diese Nager schon vorher am Wurzelwerk aktiv und haben die Trockenschwäche mit verursacht.

Kiwis sind ursprünglich zweihäusig, benötigen also in der Regel mindestens eine weibliche und eine männliche Pflanze. Einhäusige Züchtungen haben kleinere Früchte. Kiwi-Pflanzen erwarten viel Platz und vor allem Rankhilfen. Wassermangel ist rasch an schlappen Blättern und abfallenden Blüten zu erkennen. Bodenverdichtung und anhaltender Wassermangel zeigen sich mit gelben Blättern. Die ersten Früchte bilden sich erst nach bis zu fünf Jahren, bei einhäusigen Pflanzen etwas früher.

Kalkreiche Böden mag die Actinidia deliciosa nicht. Hoher Platzbedarf, zumal es sich empfiehlt, mehrere männliche und weibliche Pflanzen zu mischen! Mag pralle Sonne eher nicht, jedenfalls nicht hier in Weinberglage. Gehaltsstoff Inosotil reguliert den Insulinhaushalt.

Maibeere - Lonicera caerulea var. Sie wächst unter günstigen Bedingungen zu beeindruckenden Büschen heran. Gepflanzt habe ich die beiden Sorten "Eisbär" und "Blue Velvet".

Im Sommer ist mir "Eisbär" vertrocknet. Selbst aus völlig ausgetrocknetem, tot wirkendem Holz treibt sie neu aus nach guter Pflege u. Starke Hitze vertragen sie nicht so gut und vor allem keine Trockenheit. Die Niederschlagsverteilung dort ist ausgeglichen. Halbschatten ist in Weinberglagen eine gute Platzierungswahl, sonst kanns auch sonnig sein. An die Böden stellt Lonicera kamtschatika keine besonderen Ansprüche, sie mag allerdings eher leicht sauer-humoses Erdreich.

Maibeeren benötigen Fremdbefruchtung durch eine andere Maibeere oder eine sonstige Heckenkirsche, um guten Fruchtertrag zu bringen. Die Blüte beginnt bereits im März, Spätfröste werden gut ertragen. Die Früchte sind optisch und geschmacklich ähnlich wie Heidelbeeren, nur länglich statt rund und bei einigen Sorten mit einem deutlichen Bitterton Borealis. Erntetermin ab Mai, zur Erntemenge gibt es sehr unterschiedliche Angaben, von spärlich bis kiloweise jeweils bezogen auf wenige Pflanzen.

An Gesundheitswirkungen wird den Früchten die übliche Universalformel "immunstärkend, antioxidativ, regenerativ" nachgesagt. Nicht geeignet in Weinberglagen. Mindestens zwei Exemplare zur Fremdbefruchtung.

Reich an den Vitaminen C und B-Komplex. Sehr geschätzt als Vogelnahrung! Jahrhundert brachten Hugenotten und Waldenser den Maulbeeranbau zusammen mit den Raupen des Seidenspinners oder Maulbeerspinners zur Seidenproduktion nach Deutschland. Mit Friedrichs Tod erlosch das unrentable Unternehmen. Der letzte Versuch zur Etablierung einer Seidenproduktion in Deutschland wurde unter dem nationalsozialistischen Regime gestartet, zur Herstellung von Fallschirmseide.

Die Entwicklung der Kunstfasern machte diese Bemühungen überflüssig. Jahrhundert wurden Maulbeeren auch als Fruchtbäume gepflanzt, nach dem 2. Weltkrieg sind sie bei uns weitgehend verschwunden. Heute gelten Maulbeerbäume bei uns als "Exoten". Sie werden als Parkbäume und Fruchtlieferanten gelegentlich wieder gepflanzt, auch im öffentlichen Raum.

Morus nigra reift früher, hat im Rohzustand die aromatischeren Früchte, getrocknet sind sie etwas "strohig". Den Winter haben die im Frostfebruar eingehüllten Bäumchen gut überstanden, der Austrieb Ende April litt etwas am Spätfrost s.

Sehr sympathische, vitale Pflanze, doch M. Ohne erkennbaren Grund zu feucht? Die Pflanzenart leidet bei mir wohl unter dem festen, kalkreichen Boden und den frostigen Winden.

Den Boden mit Laubkompost anreichern. Mag eher trockene, lockere als feuchte, schwere Böden. Der Schwarze ist sehr problematisch bei Frost. Junge Pflanzen sollten im Winter eingepackt werden. Mag kalkhaltige Böden nicht. Wurzelt extrem flach bei festeren Böden und ist damit trockenheitsanfällig! Vermeintlicher Pilzbefall können Schildläuse sein. Der Inhaltsstoff Scopoletin reguliert den Blutdruck. Vögel und Insekten fühlen sich in den Kronen entwickelter Bäume sehr wohl. Kleine Ameisensorten machen sich über die Früchte her.

Selbst habe ich bislang keine Erfahrungen damit, doch ein Freund und ein Korrespondenzpartner haben Erfahrungen beigesteuert. Die Pekannuss gehört zu den Hickory-Gewächsen, die ihrerseits zur Familie der Walnussgewächse gehören. Usprünglich kommt sie in den südlichen und zentralen Ländern der USA vor, das nördlichste natürliche Verbreitungsgebiet ist aktuell Iowa. Hickorynüsse waren bei den Algonkin sie gaben den Namen "hiquara" und anderen Indianerstämmen als wichtiger Teil des Wintervorrats geschätzt.

In Texas ist Carya illinoinensis Staatsbaum "State tree". Die ausgewachsene Pflanze erträgt durchaus Fröste bis Grad. Doch zeigt das natürliche Verbreitungsgebiet zwischen dem Breitengrad das entspricht Tunesien, Sizilien, Griechenland , dass sie zum Gedeihen und Fruchten eher kräftig warme Regionen benötigen! Auf Youtube gibt es dazu schöne Videos! Auch wenn es im Winter kälter wird als etwa hier zwischen Karlsruhe und Heidelberg: Die Zahl der Sonnenstunden ist signifikant höher!

Neben der Nutzung der Früchte ist der Pekannussbaum auch - wie alle Hickory-Arten - für sein zähes, schön gemasertes Holz bekannt. Verwendet wird es etwa für Golfschläger und als Barbecue-Holz mit feinem Aroma.

Die Gesundheitswirkungen der Nüsse verdanken sich vor allem ihrem hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren und Mineralstoffen. Keinesfalls so geeignet für unser Klima, wie gerne propagiert - auf Herkunft und Sorten achten! Benötigt bei uns sehr lange bis zur ersten spärlichen Fruchtbildung. Hoher Kaloriengehalt auf Gramm. Extrem reich an ungesättigten Fettsäuren. Bei Bluthochdruck und Diabetes empfohlen.

Carya dient im Herkunftsgebiet einigen Nachtfalterlarven als Habitat. Erstes Exemplar "Vitalbeere" , zweites Exemplar Ich nehme die Pflanze als eher problematisch wahr, Neigung zu Chlorose, zu Blattnekrosen und Absterben von Blättern und Stängeln im Triebspitzenbereich.

Nun neuer Standort an Westmauer, doch noch immer das Problem, dass zunächst üppiger, vitaler Blattaustrieb kommt aber dann zahlreiche Blätter vergilben, teilweise Nekrosen zeigen, oder dass ganze Zweige verbräunen und absterben. Gegen Herbst werden einige dann zumindest teilweise wieder gesund-sattgrün. Auch Fotos von Gärtnereien, die Schisandra anbieten, zeigen häufig schlappe, gelbliche Blätter.

Wo Schisandra gedeiht, kann die Pflanze schnell eine ganze Hauswand belegen. Zur Sonnenverträglichkeit gibt es unterschiedliche Angaben vermutlich abhängig von regionalen Gegebenheiten.

Starke Sonneneinstrahlung mag sie jedoch eindeutig nicht, windig auch nicht. Vergesellschaftung mit Ziziphus jujuba in windgeschützter Lage günstig - Ziziphus bietet Rankhilfe, treibt erst spät aus, schattet im Sommer ab. Der Boden sollte eher humos-sauer sein.

Ich habe eigens eine Bodenaufbereitung am Standort gemacht. Vor Experimenten mit verdünntem Essig muss ich warnen, das hat eine meiner Pflanzen fast umgebracht. Reifezeit der Beeren August. Der Geschmack ist nicht sonderlich attraktiv. In der Tat sind alle Geschmackswahrnehmungen angesprochen, wobei sauer und bitter dominieren. Auch die Blätter bieten ein interessantes Geschmackserlebnis und gelten gleichfalls als gesundheitsfördernd.

Getrocknete Blätter sind gut zu verwenden in Tees. Schätzt eher sauren Boden. Mags warm - aber lieber im Halbschatten. Anspruchsvoll als junge Pflanze. Blätter und Früchte enthalten zahlreiche antioxidative, krebshemmende, immunsystemstärkende Wirkstoffe.

Eine der 50 wichtigsten Heilpflanzen in der chinesischen Medizin. Hilfreich bei Erkältungen, Bronchitis und diffusen Zahnschmerzen. Sehr früher Blattaustrieb, vor Weinbergpfirsich! Gerne von blattfressenden Insekten besucht. Tellerpfirsich oder Prunus persica var.

Auch bekannt als Bergpfirsich, Plattpfirsich, französischer Weinbergpfirsich, Wildpfirsich. Die Namen sind Programm, wie auch der in Deutschland verbreitete Weinbergpfirsich wächst der Tellerpfirsich in Weinberglagen. Ursprünglich stammt die Varietät aus warmen Regionen Chinas.

Wurde zu Beginn des Mit der Klimaerwärmung und der Züchtung neuer Sorten könnte der Plattenpfirsich auch bei uns in Weinberglagen Chancen haben. Allerdings nicht, wenn die Entwicklung der Winter seit sich fortsetzt. Ich habe im September ein veredeltes Exemplar gepflanzt, das im folgenden Winter fast vollständig erfroren ist, trotz Winterschutz mit Mehrfachvlies. Er ist ganz deutlich frostempfindlicher als der hiesige Weinbergpfirsich und neigt auch stark zu Gummifluss, zumindest mein Exemplar.

Pflanzung sollte daher nur im Frühjahr erfolgen, in den ersten Jahren ist lageabhängig ein geeigneter Winterschutz notwendig. Bei Erfrierungen zurückschneiden bis zu einem vitalen Auge an bis zum Boden gesundem Holz, so hatte sich mein Exemplar zunächst wieder gut erholt und den Schnitt weitgehend überwallt. Der Tellerpfirsich gilt leider auch als sehr anfällig für die Kräuselkrankheit. Üppiges Blühen im April , vor den hiesigen Weinbergpfirsichen - was ihn für Spätfröste anfällig macht, also Vorsicht!

Dann machte ihm ein fegender Rehbock den Garaus. Eine sorgsame Pflege ist also notwendig. Auf einen luftigen Kronenaufbau muss geachtet werden, ebenso auf die ausreichende Entfernung von Altholz und auf Pflanzenstärkung durch natürliche Fungizide wie etwa Schafgarben- oder Goldrutenansatz.

So kann die Eindämmung des invasiven Neophyten verbunden werden mit einem ökologischen Nutzen. Schnittwunden sollten unverzüglich durch Baumwachs verschlossen werden. Kein Schnitt bei feuchter Witterung! Dank ihrer Form gelten sie als attraktiver. Allerdings sollte bei jedem potenziellen Standort gut geprüft werden, ob man mit einem kernechten Ellerstetter z.

Verträgt schwere Böden und nasskühle Witterung sehr schlecht. Starke Neigung zu Gummifluss. Vitalisierend, entschlackend, verdauungsfördernd, blutdruckregulierend. Enthält sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe wie Niazin stressregulierend.

Biotine stärken Gewebe und Haare. Xanthophylle beugen Krebs vor. Wird gelegentlich von Blattläusen besiedelt Symptomatik ähnlich wie bei der Kräuselkrankheit, Einrollen der Blätter , die Marienkäfer ernähren - also nicht wegspritzen! Ästhetisch eine enorme Bereicherung durch seine üppigen Blüten, die auch von Insekten geliebt werden. Auch Brustbeere, Judenbaum oder Schokoladenbaum genannt. Verbreitet in Zentralasien und im Kaukasus nicht gerade unser Breitengrad.

Zur ursprünglichen Herkunft gibt es verschiedene Angaben, Nordchina oder Nordafrika. Sie hat einige interessante Verwandte in Europa, z. Giuggiolo in Italien und Tsitsifa in Griechenland.

Die genauen Verwandtschaftsbeziehungen und Herkunftslinien sind bislang ungeklärt. Das Wachstum ist eher verhalten und buschartig - wenn nicht auf Stammentwicklung hin geschnitten wird.

Als maximale Höhe werden 4 Meter genannt. Kennen gelernt habe ich eine Verwandte von Ziziphus j. Dort wurde mir erklärt, die Früchte seien hilfreich, aber auch gefährlich bei Herzproblemen. Das erste eigene Exemplar, eine schon ältere, zwei Meter hohe Pflanze mit wenig entwickelten Seitenästen, habe ich erstanden. Sie kam mit einigen Früchten aus der Baumschule und wurde als selbstfruchtbar verkauft.

Als zwar jede Menge hübscher kleiner Blüten, aber keine Früchte gekommen waren, habe ich ein zweites, junges Exemplar der Sorte "Lang" gepflanzt, die explizit als selbstfruchtbar gilt. Auch das Holz entwickelt sich schwach.

Nach dem Winter extremer Februarfrost zeigte diese Pflanze fleckige Erfrierungen, obgleich sie eingepackt war in mehrere Vlieslagen. Dem Blätterzustand und der üppigen Blütenentwicklung zufolge geht es der Art grundsätzlich gut hier.

Kurz nach dem gleichfalls späten Blütebeginn Blüte zieht sich hin bis August und bei Gewitterstimmung verströmen die winzigen Blüten einen atemberaubenden, vielschichtigen Duft.

Unser Klima scheint ihr doch zu kühl zu sein, die Vegetationsperiode zu kurz. Junge Pflanzen im Winter einhüllen. Vermehrung durch Wurzelaustriebe in günstigen Klimata invasiv! Benötigt eher guten Gartenboden. Neigung zu Frostrissen und Erfrierungen. Ausgedehnte Blütezeit unscheinbare Blüten. Sehr schönes, verspieltes, glänzendes Laub. Die Früchte wirken antibakteriell, antioxidativ, Immunsystem stärkend. Rutin wirkt blutdrucksenkend und darmheilend. Zur Förderung der Gehirntätigkeit und der allgemeinen Erlebensfähigkeit in der chinesischen Medizin eingesetzt, darüber hinaus bei Angstattacken und Schlaflosigkeit.

In den vergangenen Jahren kommen vor allem dank der Gärtnereien mit Internetauftritt und Versandlieferung immer mehr exotische Gewürz- und Heilpflanzen in die hiesigen Gärten.

Dabei sind Enttäuschungen vorprogrammiert, denn eine Pflanze, die bei der Gärtnerei in Norddeutschland einen "sonnigen Standort" benötigt, kann an einem entsprechenden Standort im Südwesten unter Hitzeschäden leiden. Und umgekehrt können in Weinbauregionen empfohlene Pflanzen an kühleren Standorten sehr leiden. Daher möglichst breit informieren und lokale Standortbesonderheiten mitbedenken. Und entspannt bleiben, wenn es mal nicht so klappt - einen anderen Platz ausprobieren oder auch mal einfach nur in Geduld üben, manche Pflanzen benötigen eine gewisse Zeit, um sich an einen Standort zu gewöhnen.

Gewürz- und Heilpflanzen des Mittelmeerraumes kommen teilweise mit dem Klima bei uns ganz gut zurecht, werden aber von Gärtnern noch immer eher zurückhaltend eingesetzt. Was teilweise an schlechten Erfahrungen mit mehrjährigen Pflanzen wie Rosmarin und Salbei in strengen Wintern liegt. Ich empfehle, dennoch dranzubleiben, froststabile Varianten zu erproben. Eine sehr hübsche und interessante Pflanze. Frische Blätter sind hervorragend zur Zubereitung vegetarischer Suppen geeignet, getrocknete Blätter geben ein bereicherndes Suppen- und Pasta-Gewürz muss gut durchgekocht werden!

Die Stammentwicklung verlief bei mir zunächst extrem verhalten. Im Mai misst mein Exemplar bescheidene 40 Zentimeter Höhe, nachdem im vorausgegangen sehr kalten Winter die oberen 15 Zentimeter erfroren sind - der ganze Neutrieb von und Die Blattproduktion ist reichlich.

Etwas beunruhigt mich die sehr schlanke Stammentwicklung. Eine Astentwicklung findet zunächst nicht statt, es gibt bis nur einen Stammtrieb, von dem die üppigen Blattwedel abgehen, die im Herbst komplett abfallen. Ende pflanze ich um, da der explosionsartige Wuchs erwarten lässt, dass der Baum sich weiter gut entwickelt und es ihm am alten Standort eng werden könnte. Es hatte sich bereits ein dichter und weit ausgebreiteter Wurzelballen entwickelt, der die Verpflanzung schwierig machte.

Eine Reaktion auf die Umpflanzung? Sie wird nun eher zum Busch. In den Folgejahren lasse ich drei Stämme zu, die sich zügig entwickeln, vor allem in der Höhe, weniger in der Dicke. Ich kann die Pflanze nachdrücklich empfehlen! Sie hat einen ausgesprochen bereichernden Charakter, gedeiht gut, ist vital und wenig anspruchsvoll.

Als Gewürz hilfreich v. Die Ähnlichkeit mit den invasiven Arten Götterbaum und Essigbaum könnte zu Irritationen bei Nachbarn führen - ansprechen! Winterschutz bei jungen Pflanzen sinnvoll, spätfrostempfindlich.

Wirft zum Winter alle Blattstengel ab. Treibt spät im Jahr, dann aber rasant neu aus. Blätter sind wunderbar zu trocknen, einfach aufhängen.

Jung gefährdet durch fegende Rehböcke. Überwächst Wunden sehr gut. Vermehrung über etwas älteres Steckholz in feuchtem Substrat. Gynäkologische Beschwerden, Stoffwechselprobleme, Diabetes. Stimuliert angeblich Insulinproduktion und Testosteronproduktion. Der Blattsaft gilt als allgemein keimhemmend. Eberraute oder Zitronenkraut, Cola-Raute, Artemisia abrotanum. Dennoch bietet sie eine durchaus eigenständige, interessante Aromavariante - weit intensiver auch aus dem Holz duftend als der Wermut.

Wobei ich persönlich nicht viel "Zitroniges" daran finden kann - die Bezeichnung stammt wohl aus Zeiten, als Zitronen bei uns noch nicht überall und jederzeit erhältlich waren.

Ein Cola-Duft lässt sich dagegen mit gutem Willen durchaus feststellen. Die Eberraute stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und ist entsprechend wärmebedürftig. Sie fehlte in keinem mittelalterlichen Klostergarten und ist von dort in die Bauerngärten gewandert. Heute findet man sie u. Das Kraut diente bis ins Jahrhundert in der Küche vor allem als Fleischwürze, wobei es zugleich auch gesundheitlich nützlich werden konnte, da es verdauungsanregend wirkt.

Besonders geschmacksschwächere Fleischsorten wie Kalb und Pute gewinnen enorm. Die Eberraute stellt einige Ansprüche an den Standort, in Bauerngärten wurde sie nahe an die Hauswand gepflanzt, um mehr Wärme abzubekommen.

Sie schätzte durchaus auch die Nähe zum Misthaufen. Sie zeigt Wasserbedarf unmittelbar an durch vergilbende Fiederblätter. Erträgt allerdings keine Staunässe! Vermehrung über Zweige, die im Herbst ins Wasser gestellt eifrig Wurzeln ziehen. Benötigt eher leichte, nicht zu magere Erde. Flachwurzelnd - nicht am Hang pflanzen. Die Rinde wird von Kaninchen und Mäusen gerne abgefressen. Schwangere und Kinder sollten Eberraute nicht nehmen.

In der Volksmedizin früher auch eingesetzt als Haarwuchsmittel, Insektenrepellent und Potenzmittel. Vertreibt Stechmücken und andere Sauginsekten, wird daher wie andere Artemisia-Arten von gewieften Vogelarten beim Nestbau eingesetzt. Gehört zu den Malvengewächsen. Eine schon in der Antike hoch geschätzte Heilpflanze. Griechisch "althein" bedeutet "heilen". Schon früh als Heilpflanze in Mitteleuropa kultiviert und ausgewildert Archäophyt.

Bis hinein ins Bedeutsamer ist seit der Antike allerdings der Einsatz als Universalheilmittel, weshalb der Eibisch auch in allen Klostergärten anzutreffen war. Vorwiegend hilft er bei Husten, Heiserkeit und Magenbeschwerden. Die Blätter und die Wurzeln können auch in der Rohkost eingesetzt werden, weshalb die Pflanze mehr Aufmerksamkeit verdient, als ihr bei uns aktuell zukommt.

Sie ist etwas launisch, bleibt nicht lange an einem Standort, gedeiht nicht überall, braucht Düngung, wächst zügig in die Höhe und sollte daher gestützt werden. Schätzt guten, lockeren Gartenboden mit sandiger Tendenz und sonnigen Standort. Kaltkeimer, Samen gut feucht halten bei der Anzucht. Erträgt auch salzige Böden in Küstennähe.

Nicht zu lange an einem Standort selbstunverträglich. Enthält als Schleimstoffe Galacturonorhamnane und Arabinogalactane, die zusammen mit zahlreichen Flavonoiden für die Heilwirkungen auf Mundraum, Hals und Magen verantwortlich sind. Gerne in Hustensaft verwendet.

Wurzeln verbessern den Boden, allerdings entzieht die Pflanze auch massiv Nährstoffe. Gewürzfenchel oder Fencheldill, Foeniculum vulgare var. Sollte in keinem Garten in wärmeren Gebieten fehlen, ist eher anspruchslos, freut sich aber über gute Gartenerde, und sät sich selbst aus.

Die Samen sind die eigentliche Delikatesse, allerdings sind auch die Blüten schon schmackhaft und insbesondere die ganz jungen Blatttriebe. Stengel können geschält und als Durstlöscher gekaut werden. Tee aus den Samen ist etwas rauchig im Geschmack, aber sehr wohltuend - geschmacklich eher fad, am besten mischt man ihn mit anderen Teekräutern.

Die Gesundheitswirkungen von Fenchel werden häufig unterschätzt. Dabei reicht das Spektrum seiner Wirkungen von Verdauungsproblemen über Kreislaufbeschwerden bis hin zur Erkältungsbehandlung. Gewürzfenchel fühlt sich sehr wohl in Weinbaulagen und breitet sich selbst aus auf Flächen, die nicht häufig geschnitten werden.

Er verbessert den Boden durch seine ausgedehnten Wurzeln und als Mulchmaterial. Die Blüten werden reichlich von Insekten besucht und die Fiederblätter sind als Futter bei Schwalbenschwanzraupen beliebt.

Diese vielseitige Pflanze bringt angenehme Düfte ins Gelände, auch beim Verrotten! Die Wurzeln werden von Schermäusen liebend gerne verzehrt. Sie helfen daher zum einen als "Ablenkungsfutter", zum anderen als Schermausindikator: Stirbt ein Fenchel ab, aus dem Boden ziehen und die Wurzel anschauen.

Verbreitet sich über Samen selbsttätig in warmen Lagen. Erträgt radikalen Schnitt bis zum Boden aber nicht mehrmals im Jahr. Die ganze Pflanze hilft bei Verdauungsbeschwerden, Kreislaufproblemen und Erkältungen.

Bei Blähungen wird vor allem Tee aus getrockneten Samen empfohlen. Die Blüten sind sehr attraktiv für Insekten. Blätter und Stengel bieten Nahrung für Schwalbenschwanzraupen. Leistet einen erheblichen Beitrag zur Bodenverbesserung durch Wurzelwerk und das strukturreiche Mähgut.

Fenchelöle wirken im Pflanzenbereich fungizid. Weltweit in Tropen und Subtropen anzutreffen. An sumpfigen und nährstoffreichen Standorten, bis in Meter Höhe. Medizinisch eingesetzt vor allem in Indien Ayurveda und China bekannt seit mind. Kann bei uns nur im Haus oder im Wintergarten kultiviert werden. Der besonderen Bedeutung wegen habe ich sie hier aufgenommen.

Die Gesundheitswirkungen sind sehr vielfältig, vor allem wird die Wirksamkeit auf das Gedächtnis hervorgehoben. Soll auch bei Stress durch Aufhebung von Blockaden wirksam sein und bei depressiven Verstimmungen und Angstzuständen helfen. Die Wirkung auf die Gehirnfunktionen wurde wissenschaftlich belegt durch den Nachweis von Wirkstoffen, die sich an die Cholecystokinin-Rezeptoren binden.

Wird gelegentlich auch als Brahmi bezeichnet, in Verwechslung mit Bacopa monnieri, einer ähnlich wirksamen Kriechpflanze, die jedoch spezifischer bei psychischen Erkrankungen eingesetzt wird. Gotu Kola hat einige der positiven Wirkungen von Cannabis, ist jedoch nicht halluzinogen und hat einen - genau gegenteiligen - positiven Effekt auf das Gedächtnis.

Verwendet werden die Blätter. Im Freiland kann die ausdauernde, mehrjährige Pflanze bei uns den Winter nicht überleben. Wächst kriechend bis zu meterlangen Sprossachsen, an deren Enden sich Wurzeln bilden können.

Als allgemein stützendes Tonikum und Geriatrikum eingesetzt Blätter täglich. Beschleunigt auch die Wundheilung, sei wirksam bei Artheriosklerose und Stress. Hirschwurzel oder russische Hirschwurzel - Rhaponticum carthamoides; Maralwurzel, Saflor-Bergscharte. Die Hauptbezeichnung ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass die Maral-Hirsche des Altai die Wurzel gerne verzehren. Gehört zu den Asteraceae, wie Flockenblumen und Disteln. Kommt vor allem in Xinjiang, in der westlichen Mongolei, im östlichen Kasachstan und im südlichen Sibirien vor.

Als Hauptverbreitungsgebiet gilt das Altai-Gebirge. Volksmedizinisch werden Flockenblumen nur als Diurethikum und zur Verdauungsförderung eingesetzt. Verwendet werden vor allem Auszüge aus den unterirdischen Pflanzenteilen. Von sowjetischen Athleten wurden Präparate aus der Pflanze gezielt zur Leistungssteigerung genommen.

Als Heilmittel und Tonikum ist sie vor allem in der russischen Volksmedizin und in der chinesischen Pflanzenheilkunde bekannt. Nachgewiesen wurden positive Effekte auf das Immunsystem, eine Steigerung der Proteinbiosynthese, erhöhte Gedächtnisleistungen und cardiovaskuläre Leistungsgewinne. Nebenwirkungen sind erheblich geringer als bei anderen ecdysteroidhaltigen Pflanzen, beobachtet wurden allerdings phototoxische Reaktionen auf die Thiophenpolyacetylene.

In Osteuropa wird die Pflanze inzwischen auch gezielt für sportmedizinische und andere Zwecke kultiviert. Erprobt wird auch ihr Einsatz in der Tierhaltung. Mit etwas Mühe Schneckenschutz notwendig kann sie bei uns erfolgreich im Freiland gezogen werden. Als Zimmerpflanze ist sie nicht geeignet, da sie Winterkühle benötigt. Sie schätzt humosen Boden und halbschattige Lage.

Die Blüte ist sehr dekorativ und ähnelt der verschiedener Flockenblumen und Distelarten. Als Gebirgspflanze hat die Hirschwurzel eine sehr kurze Vegetationsperiode.

Zieht sich bereits im Spätsommer zur Winterruhe zurück. Wird von Schnecken geschätzt, Achtung! Zur allgemeinen Leistungssteigerung, für Stressbewältigung, Muskelaufbau und Gedächtnissteigerung. Jiaogulan oder Xianxao chin. Gehört zur Familie der Kürbisgewächse und ist entsprechend rankfreudig. Wird aktuell als eines der wirksamsten Krebsmittel aus der Naturapotheke gepriesen. In der japanischen und chinesischen Medizin ist Jiaogulan seit langem bekannt und wird in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt, bei Erschöpfung, zur Stärkung des Immunsystems bei Erkältungen, in der Krebsprävention und in der Geriatrie.

Die hohe Anzahl der Hundertjährigen in der südchinesischen Region Guizhou wird auf den täglichen Genuss von Jiaogulan-Tee zurückgeführt - wobei nur wenige Blätter pro Teekanne verwendet werden!

Als Tee bietet das Kraut kein sonderliches Geschmackserlebnis, sofern nicht überdosiert wird. In meinem Gelände gedeiht die Pflanze nicht gut. Zum einen ist ihr der Boden zu mager oder zu fest, zum anderen fressen Rehe kluge Tiere! Daher steht jetzt ein Exemplar auf einer westorientierten Fensterbank in Gartenerde. Eine Pflanze im Dreilitertopf reicht für den Bedarf von zwei Personen völlig aus. Gelegentlich benötigt die Pflanze ein bis zwei Jahre, ehe sie sich an einen Standort gewöhnt hat.

Benötigt sehr guten Boden und helles Licht, aber nicht unbedingt direkte Sonne, vor allem nicht hinter Glas. Einfache Vermehrung durch Stengel im Wasser, die Wurzeln ziehen. Zieht leider Schildläuse an, rechtzeitig abstreifen, sobald die ersten erscheinen!

Allgemein umfassende Gesundheitswirkung, insbesondere bei Altersbeschwerden. Enthält 82 verschiedene Saponine, davon sind vier identisch mit Ginseng-Saponinen.

Blätter kauen oder als Tee. Dort gilt sie vor allem in der südlichen Hälfte als gefürchtetes Ackerunkraut. Die zahlreichen deutschen Namen verweisen darauf, dass die Pflanze früher bei uns weit verbreitet war. Eine wunderschöne Pflanze, mit malerischer heller Zeichnung in den üppigen grünen Blättern und beeindruckenden Blüten. In Deutschland und Österreich wird Silybum marianum zu medizinischen Zwecken angebaut, adventiv erscheint sie auch ausgewildert, bevorzugt auf Ruderalflächen.

Allerdings sind ihre Samen nicht sehr frostbeständig, daher konnte sie bislang noch keine dauerhaften wilden Bestände bilden. Mit einer entsprechenden Klimaveränderung könnte sich dies ändern. Ein anschauliches Beispiel, wie wenig Lobbyismus sich für Fakten interessiert. Silybum marianum enthält in den Samen den Wirkstoff Silibinin, der als leberschützend gilt. So werden Mariendistel-Präparate z. Seit wird an der Colorado State University auch zur Wirksamkeit bei Krebsleiden geforscht, bislang mit Hinweisen auf einen positiven Effekt bei Prostatakrebs und Lungenkrebs.

Junge Blätter und die Wurzeln sind wie bei vielen Distelarten abgekocht ein interessantes Gemüse. Derzeit in Deutschland wild nur adventiv und von Landwirten meist sofort ausgerodet vermutlich um "die Wildvorkommen in Herkunftsländern zu schonen" Leberentgiftung und allgemeine Leber- und Gallenpflege durch Silibinin.

Nährt Schmetterlinge und andere Insekten, beliebt auch bei Vögeln ihrer nahrhaften Samen wegen. Rosmarin oder Rosmarinus officinalis. Die Art ist mediterraner Herkunft. Ich schätze Rosmarin sehr, den Charakter der Pflanze und ihren weithin bemerkbaren Duft.

Und ich musste erst lernen, dass Rosmarin keinesfalls gleich Rosmarin ist, es gibt ein durchaus interessantes Spektrum an Varianten. Dank Internet gibt es auch die bequeme Möglichkeiten, unterschiedliche Sorten für den eigenen Standort auszuprobieren - mit unterschiedlichen Blütenformen, Blütenfarben und Duftnoten. An den Boden stellt Rosmarin wenig Ansprüche. Er mag es nur nicht so kalt im Winter. Grundsätzlich fühlt sich Rosmarin wohl in Weinberglagen, im Winter sollten allerdings auch froststabile Sorten, vor allem jüngere Pflanzen, in Gartenvlies eingehüllt werden.

Die reichhaltige frühe und andauernde Blüte von Rosmarin ist bei Hummeln sehr beliebt. Rosmarin bereichert das Gelände durch seinen Duft und die Küche mit seinem Aroma. Insbesondere Lamm und Fisch profitieren von ihm. Darüber hinaus hilft Rosmarin bei Erkältungen und fördert die Verdauung. Das Holz neigt zum Brüchigwerden, was vermutlich auf Frostschäden im Winter zurückzuführen ist.

Bevorzugt humusarmen, stickstoffarmen Boden. Schätzt warmen, luftigen Halbschatten. Leichter Winterschutz Vlieshülle empfehlenswert, da frostwindempfindlich. Vermehrung durch Stecklinge, die in Wasser Wurzeln ziehen. Manchmal auch spontane Aussaat Ameisenverbreitung , dies wird z. Seine ätherischen Öle und Flavonoide liefern eine umfassende Naturapotheke, empfohlen vor allem zur Verdauungsförderung und zur Stärkung des Immunsystems.

Wirkt - etwa als Badezusatz - ausgleichend auf die Psyche, das Nervensystem. Frühe und andauernde, ganzjährig bei günstigen Bedingungen wiederkehrende Blüte attraktiv für Insekten, insbesondere Hummeln. Salbei oder Salvia officinalis. Salbei kommt aus dem Mittelmeerraum und ist bis zu den Südhängen der Alpen als Wildform verbreitet.

Ob Vorkommen an Südhängen des Allgäus verwilderte Gartenformen oder eingewanderte Wildpflanzen sind, ist unklar. Hat sich bei mir im Gelände selbständig ausgebreitet. Verwendet werden vor allem die getrockneten Blätter. Daneben galt Salbei auch als "Philosophenkraut", das Schüler bei drohender Schläfrigkeit kauten. Heute ist Salbei vor allem als Mittel gegen Halsschmerzen und Husten bekannt.

Auch bei Magen- und Darmschmerzen kann Salbei Linderung bringen. Nach einer Untersuchung des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg von hemmt die Droge aus Salbei das Krebszellenwachstum.

Salbei kann bei Überdosierung und Dauergebrauch durch seinen Thujongehalt das Nervensystem, Leber und Nieren schädigen. Gepflanzt habe ich eine namenlose Sorte aus einer hiesigen Gärtnerei. Die Pflanze breitet sich, wenngleich verhalten, schon selbständig im Gelände durch Samen aus, hat dabei jedoch sehr spezifische Bodenansprüche.

Einige Sorten sind selbst in Weinberglagen nicht winterhart. Auf meiner Olivenwiese wachsen neben Salvia officinalis auch der im Kraichgau heimische Wiesensalbei und der eingebürgerte Quirlige Salbei, ein Neophyt. Wiesensalbei kann genutzt werden wie echter Salbei, hat allerdings weit geringere Anteile an Wirkstoffen. In der Küche wird Salbei als Fleischwürze eingesetzt.

Seine Würzkraft nimmt durch Trocknen erheblich zu. Auch der Geschmack von Leber gewinnt durch Salbei. Benötigt basischen, humusreichen Boden. Breitet sich in günstiger Lage durch Wurzelaustriebe und Samen Ameisentransport aus.

Hilft bei unkontrolliertem Schwitzen. Stärkt allgemein das Immunsystem. Der Thujongehalt kann bei Überdosierung oder Dauergenuss zu Nervenschädigungen u.

Blüten und auch die jüngeren Blätter sind für Insekten interessant. Wird gelegentlich intensiv von Blattläusen besiedelt. Ameisen mögen ihn besonders. Sambung Nyawa - Gynura procumbens. Da sie nicht frostfest ist, kann sie bei uns nur im Haus oder im Wintergarten kultiviert werden. Hauptwirkstoffe sind Steroide, Glykoside, Adenosin und verschiedene Polyphenole.

Blattmus wird in Thailand bei Hämorrhoidialbeschwerden und entzündlichen Hauterkrankungen eingesetzt. Die Pflanze gilt als anspruchslos, kommt mit wenig Sonne aus, mag es allerdings feucht und humos mit gutem Stickstoffanteil und Kalium. Einen hohen Kalkgehalt im Boden schätzt sie nicht, ihr bevorzugter pH-Wert liegt bei 5,5 bis max. Zurückschneiden fördert die Verzweigungen und die Blattentwicklung.

Wird gerne von Blattläusen besiedelt. Immunsystem stärkend, reinigen, als Geriatrikum. Szechuanpfeffer - Zanthoxylum acantopodium, Z. Der Strauch ist nicht mit dem Pfefferstrauch Piper nigrum verwandt, er gehört, wie die Zitrusfrüchte, zu den Rautengewächsen. Angebaut und häufig verwendet wird er auch in Indonesien, Korea, Nepal und Vietnam. Das Artenspektrum ist sehr breit, wie die zahlreichen lateinischen Bezeichnungen verraten - wobei es viele Synonyme gibt.

In Nordamerika sind weitere Arten verbreitet, die von den indianischen Völkern auch medizinisch eingesetzt wurden. Die Verwandtschaft mit den Zitrusfrüchten macht ein Überspringen einschlägiger Krankheiten möglich. Seit werden die Einfuhren auf 70 Grad erhitzt, um eventuelle Bakterienstämme des Zitronenkrebses abzutöten. Bei der Art Z. Der Geschmack der getrockneten Früchte erinnert an Pfeffer und zitronige Säure, die Schärfe hat einen prickelnden Effekt im Chinesischen: Von manchen Arten und in manchen Regionen werden auch die Wurzelrinde oder die Stammrinde verwendet, insbesondere für medizinische Zwecke.

Szechuanpfeffer kommt mit einem breiten Spektrum an Böden zurecht, auch mit mageren, Zanthoxylum simulans ist ausreichend frostfest für unsere Region und ist auch im Gartenhandel zu bekommen. Nasse Böden mag er allerdings nicht. In der Regel wächst die Pflanze zunächst zügig in Buschform, nach einigen Jahren bilden sich die ersten Früchte.

Die Fruchtbildung setzt erst nach einigen Jahren ein. Scharfe Dornen abhängig von der Art. Wird in Asien vor allem bei Verdauungsproblemen, aber auch bei Wurmbefall, Ekzemen und Blasenentzündungen eingesetzt, in Afrika bei Zahnschmerzen Rinde. Inhaltsstoffe sind teilweise spezifisch für die einzelnen Arten.

Die Früchte sind reich an ätherischen Ölen, Flavonoiden und Säureamiden. In der Rinde finden sich Cumarine und Chinoline. Wermut oder Artemisia absinthium. Die Pflanze war früher bei uns weit verbreitet in Bauerngärten und ausgewildert in wärmeren Lagen, verschwand aber im Jahrhundert weitgehend - möglicherweise verbunden mit dem schlechten Ruf, den er einer Spirituose verdankt.

Denn Wermut ist wesentlicher Bestandteil des hochprozentig alkoholischen Getränks "Absinth", zusammen mit Auszüge von Anis, Fenchel und anderen Kräutern. Entwickelt wurde das Elixier im Jahrhundert als medizinisch einzusetzendes Kräutertonikum. Die französischen Symbolisten und andere Künstler machten den Absinth dann zum Kultgetränk und den Wermut zur literarisch bedeutsamen Pflanze.

Angeblich war der Absinth auch mitschuldig an den psychischen Krisen der Avantgarde um , die wohl zu viel von ihm trank. Ich habe Wermut zunächst gepflanzt als Antagonist gegen die Kanadische Goldrute, da seine Wurzelhormone angeblich andere Pflanzen am Gedeihen hindern. Inzwischen wächst Kanadische Goldrute vergnügt mitten unter dem Wermut. Ich schätze die Pflanze als ästhetische Bereicherung des Geländes und nehme auch gerne Duftbäder in meinem inzwischen üppigen Wermutgebüsch.

Mein Wermut verbreitet sich erstaunlich gut im Gelände und auch schon darüber hinaus durch seine flugfähigen Samen. Wermut gilt als appetitanregend und allgemein hilfreich bei Verdauungsproblemen.

Vorsicht bei Tees und sonstigen Zubereitungen etwa traditionellem Absinth mit höherem Wermutgehalt als heute üblich: Bei Überdosierung kann es zu Schädigung durch das Nervengift Thujon kommen.

Auch Ameisen soll er vergrämen - offensichtlich wissen das die bei mir fröhlich neben ihm siedelnden Tierchen nicht. Im Schweizer Jura und in Südfrankreich werden noch heute Wermutbündel gerne in den Kleiderschrank gehängt, um Motten zu vertreiben. Schätzt guten Boden und Wärme. Breitet sich durch Samen winzig, reifen sehr spät hier im Weinberggebiet selbst aus.

Verholzt zügig, also rechtzeitig mähen, wo er nicht stehen soll! Ist allerdings auch wenn man ihn wachsen lässt nicht sehr ausdauernd, stirbt nach einigen Jahren ab. Reich an ätherischen Ölen und Bitterstoffen. Magen, Leber, Galle - allgemein fördernd für die Verdauung.

Zur Appetitanregung, bei Menstruationsbeschwerden und zur Entwurmung volksmedizinisch eingesetzt. Wird von verschiedenen Blattlausarten und daher auch von Marienkäfern und Ameisen sehr geschätzt.

Auch einige andere Krabbler fühlen sich im Wermut offensichtlich wohl. Hat nichts mit Giersch oder Schöllkraut gemein, die hierzulande auch Ziegenkraut genannt werden.

Die Blätter sind optisch wenig attraktiv und geschmacklich eher tröge, bitter. Die kaut man sicherlich nur, wenn man dran glaubt, dass es einem hilft.

Sie können auch zur Teezubereitung genutzt werden. Die Blüte ist wirklich zauberhaft daher die Bezeichung Elfenkraut! Leider blüht die Pflanze nur für kurze Zeit. Den Namen "Ziegenkraut" verdankt die Pflanze der auf die Zeit v. Die Wirkungen sind inzwischen biochemisch plausibel gemacht. Epimedium grandiflorum wird seit etwa Jahren in Europa aus gärtnerischen Gründen gezüchtet.

Auch in asiatischen Ländern existieren unterschiedliche Züchtungslinien mit vermutlich gravierenden Unterschieden in den Wirkstoffanteilen und eventuell auch Anteilen unerwünschter Stoffe. Ich persönlich habe da meine Bedenken, von einer ohne weitere Angaben gekauften Pflanze einfach die Blätter zu knabbern. In günstigen Lagen entwickelt sich die Pflanze buschartig. Meine beiden Pflanzen sterben bislang oberirdisch im Winter vollständig ab und treiben im Frühjahr neu aus der Wurzel, das Wachstum erfolgt dann fast wie in einem Zeitlupen-Lehrfilm aus dem Biologieunterricht, das ist sehr reizvoll und mag das gärtnerische Interesse mit erklären!

Abgesehen von der ersten Triebzeit und der kurzen Blütezeit keine sonderlich attraktive Pflanze, auch nicht in ökologischer Hinsicht. Stirbt bei mir im Winter oberirdisch vollständig ab und kommt im Frühjahr wieder. Mag Kalk nicht, schätzt humosen, gut versorgten Boden.

Vermehrung durch Wurzelteilung im August. Die Blätter sollen allgemein die Durchblutung fördern, auch des Gehirns, wird bei Gedächtnisstörungen empfohlen. In der chinesischen Medizin einer der wichtigsten Libidoaktivatoren.

Empfohlen wird, die Blätter zu kauen oder in Tees zu verwenden. Bei Überdosierung sind starke Nebenwirkungen zu erwarten. Hier habe ich Fruchtpflanzen aufgenommen, die in Mitteleuropa wild vorkommen sowie weniger bekannte alte Anbausorten. Ob eine Pflanze als "Exote" oder "heimisch" gilt, ist häufig eine Frage der historischen Perspektive.

Walnussbäume, Pfirsiche, Weinreben und viele andere Obst- und Gemüsespender waren bei uns vor noch nicht allzu langer Zeit "Exoten". Der - zunächst zaghafte - Anbau der Kartoffel, vermeintlich "deutschestes" aller Gemüse, begann hierzulande erst Anfang des Dazu gehört dann natürlich auch der Weinbergpfirsich, der uns ermöglicht, jenseits der supermarktgereiften Turbopfirsiche mal wieder zu erleben, wie ein "richtiger" Pfirsich schmeckt.

Nicht vergessen werden sollte auch der unvergleichliche Reiz, den blühende Pfirsichbäume im Frühling entfalten - fürs Auge und für die Insektenwelt, aber auch für insektenfressende Vögel, etwa die Meise. Angesichts des überwältigenden Sortenreichtums habe ich allerdings darauf verzichtet, diese hier über Stammformen Herkunftsarten hinaus vorzustellen.

Dazu gibt es andere taugliche Webseiten und wunderbare Bücher. Brombeere - Rubus sectio Rubus, auch Schwarzbeere engl. Blackberries genannt, Hirschbollen, Hundsbeere, Kratzbeere, Rahmbeere. Die althochdeutsche Bezeichnung "brämberi" bedeutet "Beere des Dornenbuschs" und gab verschiedenen volkstümlichen Bezeichnungen die Vorlage. Die Gattung Rubus gehört zu den Rosengewächsen. Brombeeren schätzen sonnige Randlagen auf gutem Boden, gedeihen aber auch auf weniger gutem Grund und sind schattenverträglich beides gilt nicht für die Himbeere.

Die Frucht ist eine Sammelsteinfrucht, also keine echte Beere. Schon in der Jungsteinzeit bereicherte sie nachweislich den Speisezettel. In europäischen Gärten wird sie erst seit dem Ob die Brombeere, wie oft behauptet, schon in der Antike als Heilmittel eingesetzt wurde, ist strittig.