Donald Trump: "Wir werden höhere Öl-Preise nicht akzeptieren"

 


Anmelden mit facebook Anmelden. Seine täglich geförderten 3,8 Millionen Barrel machen rund vier Prozent der weltweiten Produktion aus. Beim Versuch, Russland durch einen Ölpreiskrieg zu destabilisieren, hat sich Saudi-Arabien ins eigene Knie geschossen. Zusätzlich heizt die gut laufende Weltkonjunktur die Nachfrage nach dem wichtigen Rohstoff an. Er wirft der Organisation Erdöl exportierender Staaten Opec vor, die Ölpreise durch künstliche Marktverknappung hoch zu treiben.

flüssigGeld und Wirtschaftsgeschichte


Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft.

Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o. Antwort abbrechen Gib hier deinen Kommentar ein Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen: E-Mail erforderlich Adresse wird niemals veröffentlicht.

Beitrag nicht abgeschickt - E-Mail Adresse kontrollieren! E-Mail-Überprüfung fehlgeschlagen, bitte versuche es noch einmal. Ihr Blog kann leider keine Beiträge per E-Mail teilen. Während sich Produzenten und Rohstoffhändler über höhere Ölpreise freuen, könnten sie die gute Stimmung an den Aktienmärkten eintrüben. Denn steigende Rohstoffpreise erhöhen die Produktionskosten der Unternehmen und schmälern damit ihre Gewinnaussichten. Zusätzlich steigt die Inflation und damit die Chance auf höhere Zinsen in der Zukunft.

Top Gutscheine Alle Shops. Diskutieren Sie über diesen Artikel. Alle Kommentare öffnen Seite 1. Preise werden nicht akzeptiert. Das ach so böse Russland, [ Das ach so böse Russland, bei dem man die Sanktionen verschärfen will.

Die USA halten sich einfach für zu wichtig und daher ist es gut wenn man sie auf den Boden der Realität zurück holt. Und was ist mit Fracking? Und die dort im Boden vorhandene Menge reiche für mehrere Jahrhunderte. Wie kann sich dann ein so hoher Preis jetzt halten?

Da zeigt der trump wieder mal, dass er keine Ahnung von business hat. Wenn Überkapazitäten da sind, muss ein Produzent seinen limitierten Rohstoff nicht verschenken.

Darüber hinaus ist ein hoher Verkaufspreis für die teure [ Darüber hinaus ist ein hoher Verkaufspreis für die teure US-Förderung mit Fracking und Ölsanden gar nicht mal schlecht. Anders rentiert sich das nicht weil nicht kobkurrenzfähig - die heimische Förderung wird heruntergefahren und schon ist man wieder verstärkt abhängig von Scheich-Öl.